Start Marketing & PR INSTINCT3 übernimmt Management von Influencerin Saftiges Gnu

INSTINCT3 übernimmt Management von Influencerin Saftiges Gnu

Influencerin Jasmin alias Saftiges Gnu (Foto: INSTINCT3)
Influencerin Jasmin alias Saftiges Gnu (Foto: INSTINCT3)

Die Spandauer Agentur INSTINCT3 will Neuzugang Saftiges Gnu zum „erfolgreichsten weiblichen Gaming Content Creator“ aufbauen.

Im deutschsprachigen Raum gibt es nur ganz wenige „Gaming Content Creatorinnen“ mit vergleichbarer Reichweite: Fast 690.000 YouTube-Abonnenten und 145.000 Twitch-Follower versorgt Jasmin alias Saftiges Gnu mit Fortnite-Letsplays, Reactions und Comedy-Formaten.

Aber Jasmin beherrscht auch das ernsthafte Metier: Erst vor wenigen Wochen veröffentlichte sie eine vielbeachtete Videobotschaft zum Thema „Frauen sind selber schuld, wenn sie belästigt werden.“

Jetzt wechselt die Letsplayerin von der Webedia-Tochter Allyance (u. a. PietSmiet, Ninotaku, Der Heider) zur Spandauer Influencer-Marketing-Agentur INSTINCT3. Zu den Gründern des jungen Unternehmens zählt Maximilian Knabe („HandOfBlood“), selbst ein erfolgreicher YouTuber, Streamer, E-Sportler und Moderator.

„Mein Anspruch ist es, mich selbst und meine Inhalte auf das nächste Level zu bringen“, erklärt die Influencerin. „In den Gesprächen mit INSTINCT3 hatte ich zu jeder Zeit den Eindruck, dass sie dafür das beste Umfeld für diese Entwicklung bieten, ohne dass man das Auge für die Menschlichkeit und ein klares Werteverständnis verliert.“ Die Kombination all dieser Faktoren habe letztendlich den Ausschlag gegeben.

Saftiges Gnu (hier bei einer Autogrammstunde während der Gamescom 2018) zählt zu den erfolgreichsten deutschen Letsplayerinnen (Foto: KoelnMesse / Thomas Klerx)
Saftiges Gnu (hier bei einer Autogrammstunde während der Gamescom 2018) zählt zu den erfolgreichsten deutschen Letsplayerinnen (Foto: KoelnMesse / Thomas Klerx)

Aus Sicht von INSTINCT3-Geschäftsführer Hendrik Ruhe passt ‚Saftiges Gnu‘ perfekt ins Portfolio der Agentur, die nach Influencern mit Ecken und Kanten sucht. „Wir kennen Jasmin schon seit vielen Jahren. Ich kenne kaum Creator, die so ehrgeizig und ambitioniert sind wie sie“, sagt Ruhe.“ Ich bin unglaublich stolz darüber, dass wir jetzt endlich die Chance haben, gemeinsam daran zu arbeiten, ihr volles Potenzial auszuschöpfen und sie nicht nur zum erfolgreichsten weiblichen Gaming Content Creator zu machen, sondern sie allgemein unter den Top Creators der deutschen Gaming-Landschaft zu etablieren.“

INSTINCT3 übernimmt nicht nur das Künstler-Management und die Kampagnen-Betreuung, sondern auch den Videoschnitt der YouTube-Beiträge. Dadurch soll die Qualität der Inhalte weiter ansteigen.

 

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here