Start Marketing & PR Aus für RTL 2 News: Medienanstalten kritisieren Sparmaßnahmen

Aus für RTL 2 News: Medienanstalten kritisieren Sparmaßnahmen

Steffi Brungs gehört zum Moderatoren-Team der RTL 2 News (Foto: obs/RTL II)
Steffi Brungs gehört zum Moderatoren-Team der RTL 2 News (Foto: obs/RTL II)

Games gehören regelmäßig zu den Themen in den RTL 2 News – jetzt wird die Redaktion aufgelöst. Kritik kommt unter anderem von den Medienanstalten.

25 Jahre lang hat der TV-Sender die Nachrichtensendung RTL 2 News mit einer eigenen Redaktion in Berlin produziert. In den kommenden Monaten wird das Team aufgelöst – die Inhalte kommen ab 2019 von der RTL-Tochter InfoNetwork in Köln.

Der RTL 2 News-Sendeplatz wandert von 20 Uhr auf 17 Uhr. Stattdessen sollen Quotenrenner wie „Berlin – Tag & Nacht“ und „Köln 50667“ ausgebaut werden und künftig bis zur Primetime um 20:15 heranreichen.

Unmittelbar von den Veränderungen betroffen ist die 20köpfige Redaktion, die sich in einem Video-Appell an die RTL-2-Gesellschafter gegen die Entlassungen wehrt. Darin heißt es, man sei sich dessen bewusst, dass sich mit Nachrichten kein Geld verdienen ließe – allerdings dürfe man mit Nachrichten auch kein Geld verdienen.

Die Sendung sei einzigartig im deutschen Fernsehen, weil sie auf junge Menschen zugeschnitten sei. Neben den aktuellen Meldungen aus dem In- und Ausland spielen auch Lifestyle- und Boulevard-Themen, Musik, Film, Serien und Games eine wichtige Rolle.

Gerade in Zeiten von gezielter Desinformation und Fake News würde durch die Einstellung der RTL-2-News-Redaktion eine unabhängige journalistische Stimme verloren gehen.

RTL 2 News: Medienanstalten kritisieren Stellenabbau

Auch der Deutsche Journalisten-Verband (DJV) brandmarkt die Sparmaßnahmen als „skrupellos“ und fordert den Sender auf, seiner sozialen Verantwortung nachzukommen.

Ungewöhnlich scharfe Kritik kommt zudem von den Landesmedienanstalten: Verlässliche und eigenproduzierte Nachrichten- und Informations-Sendungen seien wichtiger denn je. „RTL 2 erreicht mit seinem Nachrichtenformat eine Zielgruppe, die sonst eher keine Nachrichtensendung und Politikberichterstattung anschauen würde“, erklärt die Vorsitzende Cornelia Holsten. „Ausgerechnet dieses Programmangebot zu beschneiden, bedeutet Sparen am falschen Ende.“

Die RTL 2 News gehören aus Sicht der Medienanstalten zu den sogenannten „Public-Value-Angeboten“ privater Medien, die einen besonderen Beitrag zur Meinungsvielfalt und -Bildung leisten.

Computer- und Videospiele werden in öffentlich-rechtlichen Nachrichtenformaten und im Privatfernsehen üblicherweise nur sporadisch thematisiert – überwiegend handelt es sich um Berichterstattung von Großveranstaltungen (Gamescom, E3, eSport-Events).

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here