Start Marketing & PR Google Stadia: Die Preise der 22 Spiele zum Start

Google Stadia: Die Preise der 22 Spiele zum Start

Google kooperiert für Stadia mit nahezu allen relevanten Games-Technologie-Unternehmen (Szene aus der Google-Keynote vom 19.3.)
Google kooperiert für Stadia mit nahezu allen relevanten Games-Technologie-Unternehmen (Szene aus der Google-Keynote vom 19.3.)

Am heutigen 19. November geht der Streaming-Dienst Google Stadia mit 22 Spielen an den Start – auch in Deutschland. 

Update vom 19. November 2019: Zur heutigen Markteinführung von Stadia in Deutschland hat Google die Zahl der Spiele von ursprünglich zwölf auf 22 Titel erhöht. Die Tarife liegen zum Teil deutlich über vergleichbaren PC- und Konsolen-Spielen: So ist die PlayStation-4-/Xbox-Version von „Red Dead Redemption 2“ im Einzelhandel für unter 30 Euro zu haben – Stadia-Kunden zahlen das Doppelte.

Nachfolgend die komplette Liste inklusive Preisen – einen Überblick über Stärken und Schwächen des Streaming-Dienstes finden Sie hier:

  • Assassin’s Creed Odyssey – 69,99 € (zeitlich begrenztes Stadia Pro-Angebot: 35 €)
  • Attack on Titan: Final Battle 2 – 69,99 €
  • Destiny 2: The Collection (in Stadia Pro enthalten)
  • Final Fantasy 15 – 39,99 € (zeitlich begrenztes Stadia Pro-Angebot: 29,99 €)
  • Football Manager 2020 – 54,99 €
  • Grid 2019 – 69,99 €
  • Gylt – 29,99 €
  • Just Dance 2020 – 49,99  €
  • Kine –19,99 €
  • Landwirtschafts-Simulator 2019 / Farming Simulator 2019 – 29,99 €
  • Metro Exodus – 39,99 € (zeitlich begrenztes Stadia Pro-Angebot: 20 €)
  • Mortal Kombat 11 – 89,99 € (zeitlich begrenztes Stadia Pro-Angebot: 62,99 €)
  • NBA 2K20 – 49,99 € (zeitlich begrenztes Stadia Pro-Angebot: 25 €)
  • Rage 2 – 59,99 €
  • Rise of the Tomb Raider – 29,99 €
  • Red Dead Redemption 2 – 59,99 €
  • Samurai Shodown (in Stadia Pro enthalten)
  • Shadow of the Tomb Raider – 59,99 €
  • Thumper – 19,99 €
  • Tomb Raider (2013) –19,99 € (zeitlich begrenztes Stadia Pro-Angebot: 10 €)
  • Trials Rising – 24,99 €
  • Wolfenstein: Youngblood – 29,99 €

Meldung vom 12. November 2019: Eine Spielkonsole für 200 bis 300 Euro holen? Doch lieber einen ‚richtigen‘ Gaming-PC erwerben, der hinreichend Pferdestärken für „Red Dead Redemption 2“ mitbringt? Oder das Spiel bei Google Stadia kaufen und auf Fernseher, Laptop, PC, Smartphone oder Tablet streamen?

Vor dieser Entscheidung stehen Spiele-Fans ab dem 19. November, wenn der Google-Streaming-Dienst in Deutschland startet, zumindest all jenen, die sich für das Frühbucher-Paket Founder’s Edition inklusive Gamepad entschieden haben.

Folgende Titel bilden das Start-Line-Up von Google Stadia:

  • Assassin’s Creed Odyssey
  • Destiny 2
  • Gylt
  • Just Dance 2020
  • Kine
  • Mortal Kombat 11
  • Red Dead Redemption 2
  • Rise of the Tomb Raider
  • Samurai Shodown
  • Shadow of the Tomb Raider
  • Thumper
  • Tomb Raider Definitive Edition

Bis Jahresende 2019 sollen folgende Titel hinzukommen:

  • Attack on Titan 2
  • Borderlands 3
  • Darksiders Genesis
  • Dragonball 2 Xenoverse
  • Landwirtschafts-Simulator 19
  • Final Fantasy 15
  • Football Manager 2020
  • Ghost Recon: Breakpoint
  • GRID
  • Metro Exodus
  • NBA 2K20
  • Rage 2
  • Trials Rising
  • Wolfenstein Youngblood

Für 2020 geplant:

  • Doom Eternal
  • Watch Dogs: Legion
  • Gods & Monsters
  • Cyberpunk 2077

Voraussetzung zur Stadia-Nutzung ist ein Chromecast Ultra oder ein Computer mit Chrome-Browser – und natürlich eine stabile Internetverbindung. Für durchgängige 4K-/HDR-60-fps-Streams werden 35 Megabit / Sekunde empfohlen.

Anders als anfangs suggeriert, handelt es sich bei Stadia nicht um einen Flatrate-Abo-Dienst à la Spotify oder Netflix. Denn die monatliche Gebühr von rund 10 Euro für Stadia Pro ist lediglich die Eintrittskarte für die Streaming-Infrastruktur und eine sehr überschaubare Bibliothek an Inklusiv-Titeln. Neuheiten müssen weiterhin einzeln zu marktüblichen Tarifen erworben werden. Damit ist Google Stadia am ehesten mit Services wie Xbox Live oder PlayStation Plus vergleichbar.

Stadia Base ist eine abgespeckte Gratis-Version, die erst ab Frühjahr 2020 angeboten wird – in diesem Fall ist die Streaming-Qualität allerdings nur auf Full-HD-Niveau.

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here