Start Marketing & PR Far Cry 5 Verkaufszahlen: Ubisoft-Neuheit schafft 500.000 Stück

Far Cry 5 Verkaufszahlen: Ubisoft-Neuheit schafft 500.000 Stück

Mit Zusatz-Inhalten wie "Lost on Mars" sorgt Ubisoft für einen steten Ausbau der Marke "Far Cry 5" (Abbildung: Ubisoft).

Die mit weitem Abstand meistverkaufte Spiele-Neuheit des Jahres 2018 kommt von Ubisoft: Die „Far Cry 5“-Verkaufszahlen überspringen die 500.000-Stück-Marke.

Ubisoft hat unverkennbar einen Lauf: Schon „Assassin’s Creed Origins“ erwies sich als Megahit und zählt zu den wenigen Spielen, die in der Saison 2017/18 plattformübergreifend auf mehr als 500.000 Spiele in Deutschland kommen. Dieses Kunststück gelangt bislang nur „Call of Duty WWII“ und den Switch-Spielen „Mario Kart 8 Deluxe“ und „Super Mario Odyssey“ – und natürlich „FIFA 18“, das in anderen Verkaufs-Sphären schwebt.

All diese Spiele erschienen bereits 2017. Neu in diesem exklusiven Zirkel ist nun auch der Open-World-Shooter „Far Cry 5“, der erst Ende März 2018 auf den Markt kam. Binnen vier Monaten hat Ubisoft 500.000 Spiele für PC, Xbox One und PlayStation 4 verkauft – auf Datenträger und als Download. Die Zahlen stammen vom Branchenverband Game, der die GfK mit der Erhebung beauftragt hat.

„Far Cry 5“ ist damit – bislang – die erfolgreichste Games-Neuheit des Jahres 2018.

Einen Beitrag zum künftigen Erfolg der „Far Cry“-Marke leistet übrigens seit kurzem auch das Ubisoft-Studio in Berlin, das nach offizieller Aussage an Komponenten mitentwickelt.

Spektakuläre Far Cry 5 Verkaufszahlen: Das Ubisoft-Spiel verkauft sich in Deutschland 500.000 Mal (Stand: 6.8.2018)
Spektakuläre Far Cry 5 Verkaufszahlen: Das Ubisoft-Spiel verkauft sich in Deutschland 500.000 Mal (Stand: 6.8.2018)

Far Cry 5 Verkaufszahlen: 500.000 Stück in nur vier Monaten

Der zweite Neuzugang kommt von Sony Interactive. Der Konsolen-Hersteller profitiert – ebenso wie Nintendo – von Exklusiv-Titeln: Nach „Horizon: Zero Dawn“ und „God of War“ schafft es auch „Detroit: Become Human“ in die Bestseller-Listen. Seit Ende Mai griffen 100.000 PlayStation-4-Besitzer zum Science-Fiction-Action-Thriller des französischen Studios Quantic Dream – weltweit sollen es nach Studio-Angaben 1,5 Millionen Spieler sein, was aber nicht zwangsläufig der Zahl der verkauften Einheiten entspricht.


„Detroit Become Human“ ist eine von ganz wenigen komplett neuen Spiele-Marken, die nicht als Fortsetzung gelten oder einem bestehenden Universum zuzurechnen sind.  Franchises adressieren hingegen eine bestehende Zielgruppe und können so in kürzerer Zeit deutlich höhere Verkaufszahlen erreichen – siehe „God of War“, das in dieser Disziplin neue Rekorde aufgestellt hat.

Der nächste Sony-Blockbuster steht bereits vor der Tür: „Marvel’s Spider-Man“ erscheint am 7. September 2018, nur wenige Tage nach der Gamescom 2018.

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here