Start Marketing & PR EA Play: Der neue Abo-Dienst von Electronic Arts (Update)

EA Play: Der neue Abo-Dienst von Electronic Arts (Update)

Aus EA Access und Origin Access wird
Aus EA Access und Origin Access wird "EA Play" (Abbildung: Electronic Arts)

Die Flatrate-Angebote EA Access und Origin Access werden von Electronic Arts ab dem 18. August unter der Marke „EA Play“ vermarktet.

Update vom 9. September 2020: EA Play ist kostenlos im Xbox Game Pass enthalten – mit dieser Botschaft hat Microsoft sowohl Branche als auch Konsumenten überrascht.

Das Flatrate-Paket EA Play ist ab dem Weihnachtsgeschäft 2020 ein integraler Bestandteil des Xbox Game Pass Ultimate und des Xbox Game Pass für PC – und das ohne Zusatzkosten.

Damit erhalten Abonnenten des Xbox Game Pass unlimitierten Zugriff auf mehr als 60 EA-Titel, darunter FIFA 20, Titanfall 2, Need for Speed Heat sowie viele Games der Battlefield-, Mass Effect-, Star Wars Battlefront– und Die Sims-Reihe (siehe Liste unten). Neuheiten wie FIFA 21 können zehn Stunden lang gratis und unverbindlich ausprobiert werden.

Meldung vom 18. August 2020: Hinter „EA Access“ und „Origin Access“ verbergen sich Abo-Dienste von Electronic Arts: Zum Pauschaltarif ist der Zugriff auf eine wachsende Bibliothek an PC- beziehungsweise-Konsolen-Spielen sowie Vorab-Versionen inklusive.

Im Vorfeld der Gamescom 2020 nimmt Electronic Arts ein ‚Rebranding‘ vor – neuer Name, neues Logo, neues Design:

  • „EA Access“ und „Origin Access Basic“ werden zu „EA Play“
  • „Origin Access Premier“ heißt künftig „EA Play Pro“

Die Tarif-Struktur:

  • EA Play (PC, PlayStation 4, Xbox One) – 3,99 Euro pro Monat / 24,99 Euro pro Jahr
  • EA Play Pro (nur PC) – 14,99 Euro pro Monat / 99,99 Euro pro Jahr

Der wesentliche Unterschied zwischen beiden Varianten: In der Basis-Version können EA-Play-Abonnenten alle EA-Neuheiten zehn Stunden lang probespielen – und zwar bereits vor dem offiziellen Verkaufsstart. Das gilt beispielsweise für „FIFA 21“, das am 1. Oktober freigeschaltet wird. In EA Play Pro sind die Vollversionen im Preis inklusive – wer im Schnitt also zwei oder mehr EA-PC-Spiele pro Jahr via Origin oder im Handel kauft oder nutzt, spart bares Geld, zumal die vorhandene Bibliothek bereits beeindruckend ausfällt (siehe Liste am Ende des Beitrags).

Nicht im Pauschalpreis enthalten sind allerdings DLCs, In-Game-Käufe (etwa FUT-Points) oder Season Passes – auf diese digitalen Zusätze erhalten EA-Play-Kunden einen Rabatt von 10 Prozent.

Laut Ankündigung sollen beide Dienste in den kommenden Monaten um weitere Kundenvorteile erweitert werden, etwa Belohnungen für „FIFA Ultimate Team“ (FUT).

Achtung: Für jede Plattform – PC, PlayStation 4 oder Xbox One – ist ein separates Abo erforderlich. EA Play wird zudem ab 31. August auf der PC-Spieleplattform Steam angeboten.

Mit einheitlichem Design und Namen reagiert Electronic Arts auf den zunehmenden Wettbewerb im Bereich der Games-Flatrate- und Streaming-Dienste, darunter Ubisoft (Uplay+), Microsoft (Xbox Game Pass), Google (Stadia) und Sony Interactive (PlayStation Now).

Unter dem Titel „EA Play“ firmierte bis vor kurzem die jährliche Neuheiten-Show anlässlich der Electronic Entertainment Expo (E3): Das Format nennt sich künftig „EA Play Live“.

EA Play Spiele-Liste (Stand 19. August 2020)

PlayStation 4 / Xbox One

  • A Way Out
  • Burnout Paradise Remastered
  • Anthem
  • Battlefield 1
  • Battlefield 4
  • Battlefield 5
  • Die Sims 4
  • Dragon Age Inquisition
  • Fe
  • FIFA 20 / FIFA 19 / FIFA 18 / FIFA 17
  • Madden NFL 20 / Madden NFL 19 / Madden NFL 18 / Madden NFL 17
  • Mass Effect Andromeda
  • Mirror’s Edge Catalyst
  • NBA Live 19 / NBA Live 18
  • Need for Speed
  • Need for Speed Heat
  • Need for Speed Payback
  • Need for Speed Rivals
  • NHL 20 / NHL 19 / NHL 18 / NHL 17
  • Plants vs Zombies: Batttle for Neighborville
  • Plants vs Zombies: Garden Warfare 1 + 2
  • Rocket Arena
  • Sea of Solitude
  • Star Wars: Battlefront 2 / Star Wars: Battlefront
  • Titanfall 2
  • UFC 3
  • Unravel Two / Unravel
  • … und viele weitere Spiele

PC (via Origin – ab 31.8. auch via Steam)

  • A Way Out
  • Anthem
  • Battlefield 1
  • Battlefield 3
  • Battlefield 4
  • Battlefield 5
  • Burnout Paradise Remastered
  • Crysis 3
  • Die Sims 4
  • Dragon Age 2
  • Dragon Age Inquisition
  • Fe
  • FIFA 20 / FIFA 19 / FIFA 18 / FIFA 17 / FIFA 16 / FIFA 15
  • Madden NFL 20 / Madden NFL 19
  • Mass Effect
  • Mass Effect 2
  • Mass Effect Andromeda
  • Medal of Honor: Airborne
  • Mirror’s Edge Catalyst
  • Need for Speed
  • Need for Speed Heat
  • Need for Speed Most Wanted
  • Need for Speed Payback
  • Need for Speed Rivals
  • Plants vs Zombies: Battle for Neighborville
  • Plants vs Zombies: Garden Warfare 1 + 2
  • Rocket Arena
  • Sea of Solitude
  • Sim City
  • Spore
  • Star Wars Battlefront
  • Star Wars Battlefront 2
  • The Sims 4
  • Titanfall 2 / Titanfall
  • Unravel Two / Unravel
  • … sowie viele weitere PC-Titel wie „Blackguards“, die „Deponia“-Serie, „Dungeons 3“, „Gone Home“, „FTL“, „Shadow Tactics: Blades of the Shogun“, „Rebel Assault“, „The Book of Unwritten Tales“, „Torchlight 2“, „Tropico 6“ usw.

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here