Start Karriere GameStar / GamePro: Webedia baut Führungsteam um

GameStar / GamePro: Webedia baut Führungsteam um

Von links nach rechts: Dawid Hallmann, Dimitry Halley, Rae Grimm, Hannes Rossow und Oliver Stannius (Fotos: Webedia Deutschland)
Von links nach rechts: Dawid Hallmann, Dimitry Halley, Rae Grimm, Hannes Rossow und Oliver Stannius (Fotos: Webedia Deutschland)

Die Webedia-Gruppe ordnet die Zuständigkeiten neu: Unter anderem übernimmt GamePro-Chefredakteurin Rae Grimm zusätzliche Aufgaben.

Stühlerücken bei Webedia Deutschland: Die Mediengruppe, zu der neben GameStar, GamePro und MeinMMO auch das Influencer-Netzwerk Allyance gehört, strukturiert das Management-Team um und befördert langjährige Angestellte.

Konkret handelt es sich um folgende Personalien:

  • Dawid Hallmann wird Nachfolger von René Heuser in der Funktion des Director Gaming. Der neue Mann an der Spitze ist bereits seit 2019 Head of Digital Publishing Gaming – Heuser soll hingegen eine andere, noch nicht näher benannte Aufgabe bei Webedia übernehmen. Hallmann will die Webedia-Gaming-Marken „zu den 25 größten Medien Deutschlands“ entwickeln – durch Vergrößerung der vorhandenen Zielgruppen, der Erschließung neuer Bereiche und „größere Investitionen“. Insbesondere im stark wachsenden Video- und Audio-Bereich will er diversifizieren und neue Produkte auf den Markt bringen.
  • Hallmanns Nachfolgerin heißt Rae Grimm: Die seit 2020 amtierende Chefredakteurin der Konsolen-Marke GamePro wird ihre Aufgabe zwar vorübergehend fortführen, wird aber zur neuen Head of Digital Publishing Gaming ernannt und ist damit für die übergreifende redaktionelle Strategie von GameStar, GamePro und MeinMMO verantwortlich. Ihr Ziel: “Gemeinsam mit den Chefredaktionen unserer Marken liegt mein Fokus darauf, einzigartigen, hochwertigen Content und Storytelling noch mehr zum Zentrum unserer Arbeit zu machen.“
  • Grimm wird von Hannes Rossow unterstützt, der vom Senior-Redakteur zum Redaktionsleiter und damit zum Mitglied der Chefredaktion aufsteigt. Rossow ist seit 2014 für Webedia tätig.
  • Weil insbesondere der Umsatz mit Bezahlangeboten wachsen soll, wird GameStar-Chefredakteur Heiko Klinge entlastet: Seit dem 1. April gibt es mit Dimity Halley einen neuen Redaktionsleiter, der Klinge im Tagesgeschäft helfen soll.
  • Der neue Head of Video ist Oliver Stannius, der im ersten Schritt ein siebenköpfiges Team leitet. Seine Aufgabe: die GameStar-Aktivitäten auf YouTube und Twitch auszubauen. Stannius wechselt vom Produktions-Studio Screencraft Entertainment zu Webedia.

Webedia Deutschland-Chef Marc-Andreas Albert freut sich, zwei Führungspositionen mit Grimm und Hallmann intern besetzen zu können: „Beide haben durch ihre ausgezeichnete Arbeit in den letzten Jahren bewiesen, dass sie unseren Gaming-Assets zu neuen Höhen verhelfen können. Sie verstehen nicht nur unsere Communities, sondern binden immer alle Stakeholder und Stakeholderinnen für einen gemeinsamen Erfolg mit ein.”

1 Kommentar

  1. Na dann hoffen wir mal, dass es zukünftig besser wird.
    Die GamePro Artikel der letzten Monate waren teils schon echt unterirdisch. Und das ist leider nicht nur meine Meinung.
    Game Reviews habe ich mir da schon gar nicht mehr durchgelesen. So unfair wie da einige Spiele negativ bewertet wurden. Uff

    Aber es bleibt spannend.
    Mal sehen, was die Zukunft jetzt bringt.

Kommentarfunktion ist geschlossen.