Start Karriere Purple Lamp Studios: Harald Riegler gibt CEO-Posten ab

Purple Lamp Studios: Harald Riegler gibt CEO-Posten ab

Harald Riegler ist Gründer und CEO von Purple Lamp Studios in Wien (Foto: Purple Lamp / Elena Rachor)
Harald Riegler ist Gründer und CEO von Purple Lamp Studios in Wien (Foto: Purple Lamp / Elena Rachor)

Wechsel an der Spitze des Wiener Spiele-Entwicklers Purple Lamp Studios: Harald Riegler wechselt in den Unternehmensbeirat.

17 Jahre war er Geschäftsführer von Sproing Interactive – nach dem „äußerst erfolgreichen Start“ von Purple Lamp Studios freut sich CEO Harald Riegler nun auf eine neue Rolle im Unternehmensbeirat. Das in den vergangenen Jahren aufgebaute Team sei in der Lage, das Unternehmen selbstständig zu führen – dadurch wird Riegler künftig eher strategische Aufgaben wahrnehmen und daüber hinaus „einige lange überfällige persönliche Ziele“ verfolgen, wie er sagt.

Sein Nachfolger als CEO ab 30. September heißt Andrew Hance, der Purple Lamp mitgegründet hat und den Riegler aus jahrelanger Zusammenarbeit bei Sproing kennt und vertraut. Bislang ist Hance als CIO von Purple Lamp Studios tätig. „Er hat sowohl die Fähigkeiten wie auch den Antrieb, um die Erfolgsgeschichte von Purple Lamp weiter zu schreiben“, so Harald Riegler. „Das Team und unsere Partner sind bei ihm in guten Händen.“ Weiterhin an Bord sind Peter Wutzl (Chief Business Officer) und Tanja Gönye (Chief Operations Officer).

Bei Purple Lamp Studios mit Sitz in der Wiener Innenstadt sind derzeit 34 Entwickler beschäftigt. Erst vor wenigen Wochen hat die ebenfalls in Wien ansässige THQ-Nordic-Niederlassung das Unternehmen beauftragt, die Entwicklung von „Die Gilde 3“ fortzuführen und abzuschließen. Parallel laufen die Arbeiten an einem bislang nicht angekündigten Multiplayer-Spiel auf Unreal-Basis im Auftrag eines US-Publishers.

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here