Start Karriere KoelnMesse: CeBIT-Manager Oliver Frese folgt auf Katharina Hamma

KoelnMesse: CeBIT-Manager Oliver Frese folgt auf Katharina Hamma

Neuer COO bei der KoelnMesse: Oliver Frese wechselt von Hannover nach Köln (Foto: KoelnMesse / Hanne Engwald)
Neuer COO bei der KoelnMesse: Oliver Frese wechselt von Hannover nach Köln (Foto: KoelnMesse / Hanne Engwald)

Die KoelnMesse hat einen neuen COO: CeBIT-Macher Oliver Frese wechselt von der Deutschen Messe AG nach Köln und ergänzt die Geschäftsführung.

Oliver Frese war vierzehn Jahre lang für die Deutsche Messe AG tätig, die auf dem Messegelände in Hannover unter anderem die Landwirtschafts-Messe Agritechnica, die Hannover-Messe und die IAA Nutzfahrzeuge ausrichtet. Im Zuge der Einstellung der Computermesse CeBIT im Herbst 2018 trat der erfahrene Messe-Manager zurück. Ab dem 1. Januar 2020 ist Frese nun neben dem KoelnMesse-Vorsitzenden Gerald Böse und Finanz-Chef Herbert Marner neues Mitglied der dreiköpfigen KoelnMesse-Geschäftsführung.

COO Frese tritt die Nachfolge von Katharina Hamma an. Die Messegesellschaft hatte sich im November 2018 mit sofortiger Wirkung von der langjährigen Geschäftsführerin getrennt – Begründung: „unterschiedliche Auffassungen zur zukünftigen Ausrichtung des Unternehmens“. Kölner Lokalmedien hatten bereits im Vorfeld der Entscheidung von erheblichen Verwerfungen und einem „Machtkampf“ innerhalb der Geschäftsführung berichtet. Böse hatte Hammas Aufgaben seitdem kommissarisch übernommen.

Als Chief Operation Officer trägt Frese auch die Verantwortung für die Weiterentwicklung der Gamescom, die mit zuletzt 373.000 Teilnehmern auch 2019 zu den Top 3 der besucherstärksten Messen des Landes zählt. Der Branchenverband Game und die KoelnMesse hatten sich im Frühjahr auf eine mehrjährige Vertragsverlängerung verständigt. Bis auf Weiteres findet die Gamescom also in Köln statt – im kommenden Jahr ab dem 25. August 2020.

Weitere Informationen zur Gamescom 2020 (Termine, Öffnungszeiten, Tickets, Unterkünfte usw.) finden Sie in diesem Beitrag.

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here