Start Gamescom Aus für Photokina: Keine Messen in Köln bis Februar 2021

Aus für Photokina: Keine Messen in Köln bis Februar 2021

Auch die Halle 8 bleibt leer: In Köln finden frühestens im März 2021 wieder Messen statt (Foto: KoelnMesse)
Auch die Halle 8 bleibt leer: In Köln finden frühestens im März 2021 wieder Messen statt (Foto: KoelnMesse)

Die CCXP Cologne 2021 und die Photokina 2021 setzen aus: Frühestens ab März will die KoelnMesse wieder Eigenveranstaltungen organisieren.

Ungewöhnlich früh – nämlich schon jetzt Ende November – hat die KoelnMesse die diesjährigen Weihnachtskarten an Partner und Kunden verschickt. Im Anschluss versetzt sich die Messegesellschaft in einen vorläufigen Winterschlaf – und sagt eine lange Liste von Messen ab: IMM Cologne, LivingKitchen, ISM, ProSweets Cologne, Spoga Horse und Internationale Eisenwarenmesse werden nicht stattfinden.

Zudem wurde grundsätzlich beschlossen, die erst 2019 gestartete Popkulturmesse CCXP Cologne sowie die Photokina nach 70 Jahren bis auf Weiteres auszusetzen. Ursprünglich war die CCXP Cologne für Ende Juni 2021 geplant.

Beide Entscheidungen erfolgten nach Abstimmung mit Branchenvertretern und -verbänden. Bei der Foto-und Videomesse Photokina sieht die KoelnMesse eine „weiter massiv rückläufige Entwicklung in den Märkten für Imaging-Produkte“.

„Die Entwicklung der Pandemie und der anhaltend harte Kurs der Corona-Politik zwingt uns zu diesen einschneidenden Maßnahmen“, erklärt KoelnMesse-Chef Gerald Böse. „Sie sind zwingend notwendig, wenn wir langfristig die Existenz und auch wieder den Erfolg des Messestandorts Köln sicherstellen wollen.“

Aussteller und Besucher hätten sich mehrheitlich gegen eine Teilnahme ausgesprochen, da „keine durchgreifende Veränderungen“ für die ersten Wochen des kommenden Jahres zu erwarten seien. COO Oliver Frese gibt sich kämpferisch: „Sobald die Rahmenbedingungen uns den realen Wiedereinstieg erlauben, stehen wir in Köln weiter bereit, unsere Messen mit maximalen Sicherheits- und Hygienevorkehrungen durchzuführen. Wir bleiben auf dem Gaspedal und werden weiter um die Durchführung jeder einzelnen Messe kämpfen.“

Sollten im März 2021 wieder Messen stattfinden können, liegt eine einjährige Auszeit ohne physische Veranstaltung hinter dem städtischen Unternehmen. Mit der Gamescom 2020 und der Digitalmarketing-Messe DMEXCO @ Home habe es aus Sicht der KoelnMesse immerhin „zwei sehr erfolgreiche digitale Formate mit hoher internationaler Reichweite und neuen Geschäftsmodellen“ gegeben, die die Koelnmesse auch ins „hybride Messegeschäft der Post-Corona-Zeit“ übertragen will. Seit Monaten wird ein umfassendes Konzept ausgearbeitet und umgesetzt.

Die Gamescom 2021 ist für den Zeitraum vom 25. bis 29. August 2021 vorgesehen – sowohl vor Ort als auch im Netz.

Die KoelnMesse verzeichnetete 2019 einen Rekordumsatz von 400 Millionen Euro und beschäftigt über 1.000 Mitarbeiter.

Der neue Termin für die Gamescom 2021: 25. bis 29. August 2021 (Stand: 31.8.2020)
Der neue Termin für die Gamescom 2021: 25. bis 29. August 2021 (Stand: 31.8.2020)