Start Gamescom Gamescom Indie Village: Premiere auf der Gamescom 2019

Gamescom Indie Village: Premiere auf der Gamescom 2019

Das Gamescom Indie Village ist in Halle 10.2 untergebracht (Abbildung: KoelnMesse)
Das Gamescom Indie Village ist in Halle 10.2 untergebracht (Abbildung: KoelnMesse)

Premiere für die neue Gamescom-Heimat von Indie-Studios: Ab sofort sind Anmeldungen für das Gamescom Indie Village möglich.

Was vor einigen Monaten als „Gamescom Indie Area“ angekündigt wurde, heißt nun offiziell „Gamescom Indie Village“ – mutmaßlich auch, um Verwechslungen mit dem etablierten „Indie Arena Booth“ zu vermeiden.

Mit dem Gamescom Indie Village schafft die KoelnMesse einen dezidierten Ort für kleine und mittelgroße Games-Studios, Startups und Spiele-Entwickler – und zwar in Halle 10.2. Der Indie Arena Booth (organisiert von Super Crowd Entertainment) ist wiederum größter Gruppenaussteller innerhalb der Aktionsfläche. Beide Formate werden unabhängig voneinander vermarktet, verfolgen aber ähnliche Konzepte. Vorteil in beiden Fällen: Im Rundum-Sorglos-Paket sind viele der sonst aufpreispflichtigen Leistungen bereits im Preis inklusive, etwa der Internet-Anschluss, mehrere Ausstellerausweise oder die Standreinigung. Selbst der Präsentations-PC oder die Spielkonsole ist in einzelnen Paketen bereits fix und fertig konfiguriert.

Wer dort ausstellen will, muss einige Kriterien erfüllen: Als Indie-Studio gilt, wer maximal 50 Mitarbeiter beschäftigt und höchstens 5 Millionen Euro pro Jahr umsetzt.

Aussteller im Indie Village haben die Wahl zwischen zwei Formaten:

  • Indie Village Arcade Machine: Diese Spielstationen („Terminals“) sind optisch an Arcade-Automaten angelehnt und lassen sich mit Firmen- und Spiele-Logos individuell gestalten. Kostenpunkt: 1.890 Euro zzgl. Mwst.
  • Indie Village Gemeinschaftsstand: Wer mehr Platz benötigt oder seinen Stand nach eigenen Vorstellungen dekorieren will, wählt dieses Paket. Der Quadratmeterpreis liegt bei 299 Euro zzgl. Mwst. – die Mindestfläche beträgt 8 Quadratmeter. Inklusive Marketing-Paket werden demnach mindestens 2.500 Euro (netto) fällig.

Anmeldungen sind ab heute über die offizielle Website möglich – dort sind auch die Teilnahmebedingungen hinterlegt.

Die Tarife für eine Präsenz im Gamescom Indie Village liegen deutlich über den Preisen des Indie Arena Booth: Dort ist der vergleichbare „Arcade Booth“ für 1.000 Euro (netto) zu haben – der 3×3 Quadratmeter große „Big Booth“ liegt bei 1.400 Euro (netto).

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here