Start Gamescom Gamescom 2020: Gamecity Hamburg wechselt in Entertainment Area

Gamescom 2020: Gamecity Hamburg wechselt in Entertainment Area

Dennis Schoubye ist Projektleiter bei Gamecity Hamburg (Foto: Oliver Reetz)
Dennis Schoubye ist Projektleiter bei Gamecity Hamburg (Foto: Oliver Reetz)

Die Standortinitiative Gamecity Hamburg wird erstmals keinen Gemeinschaftsstand in der Business Area der Gamescom 2020 betreiben.

Bayern, Baden-Württemberg, Nordrhein-Westfalen, Berlin/Brandenburg: Die meisten Bundesländer unterhalten einen eigenen Gamescom-Gemeinschaftsstand im Fachbesucher-Bereich („Business Area“). Zu den geübten Ritualen auf dem Stand der Hamburger Games-Entwickler und -Publisher gehört der Fischbrötchenempfang, zu dem traditionell ein gepflegtes Fläschchen Astra gereicht wird.

Nicht so in diesem Jahr: Nach Rheinland-Pfalz hat sich nun auch Hamburg dafür entschieden, die angestammte Fläche in der Business Area zu verlassen und stattdessen einen Stand im Endverbraucher-Bereich („Entertainment Area“) aufzubauen. Die Standortinitiative Gamecity Hamburg kooperiert dazu mit Super Crowd Entertainment, den Betreibern der Indie Arena Booth.

Im Rahmen des neu aufgelegten „Road of Gamescom“-Programms können sich bis zu sechs Hamburger Spiele-Entwickler in der Indie Arena Booth präsentieren. Gemeinsam mit der Hamburg Kreativ Gesellschaft soll parallel ein üppiges Rahmenprogramm für den Austausch mit Indie-Studios aus der Ostseeregion aufgelegt werden. Die ausstellenden Entwickler werden außerdem in Workshops in Disziplinen wie Presse-Arbeit und Pitching geschult.

„Im Zuge der Neuausrichtung von Gamecity Hamburg haben wir alle unsere Angebote und Formate auf den Prüfstand gestellt“, erklärt Projektleiter Dennis Schoubye. „Im engen Austausch mit den Spieleentwicklern und Unternehmen am Standort wollen wir zielgerichtete Angebote aufsetzen, die einen konkreten Mehrwert bieten. Mit unserer Kooperation mit der Indie Arena Booth setzen wir konsequent auf die Förderung von Spiele-Unternehmen und Nachwuchs-Entwicklern.“

Bewerbungen sind ab heute und bis einschließlich 30. April 2020 möglich.

Weitere Informationen zum Fachbesucher-Bereich der Gamescom 2020 erhalten Sie hier. Tipps und Tricks zur Buchung von Unterkünften (auch im Lichte der Coronavirus-Ausbreitung) bekommen Sie hier. Alle Infos zu Tickets, Öffnungszeiten, Rahmenprogramm und Konferenzen der Gamescom 2020 haben wir hier zusammengestellt.

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here