Start Events P1NG Germany: Deutsche Messe stoppt Esports-Convention (Update)

P1NG Germany: Deutsche Messe stoppt Esports-Convention (Update)

Feiert Premiere im Juni 2022: Esports-Convention P1NG (Abbildung: Deutsche Messe AG)
Feiert Premiere im Juni 2022: Esports-Convention P1NG (Abbildung: Deutsche Messe AG)

Die für Juni 2022 geplante „Esports Erlebnis-Plattform“ entfällt: Anstelle des Projekts ‚P1NG‘ setzt die Deutsche Messe AG auf die DreamHack Hannover.

Update vom 5. April 2022: Drei Monate vor der geplanten Premiere der E-Sport-Convention P1NG in Hannover gibt es eine überraschende Wendung. Am Nachmittag hat die Deutsche Messe AG gemeinsam mit der Agentur Freaks 4U Gaming bekannt gegeben, dass vom 15. bis 18. Dezember 2022 die DreamHack Hannover 2022 auf dem Messegelände in Hannover ausgerichtet wird.

Auf GamesWirtschaft-Anfrage wurde der Redaktion bestätigt, dass das Projekt ‚P1NG‘ wegen der deckungsgleichen Themen nicht eigenständig weiter verfolgt wird, sondern in der neuen DreamHack Hannover 2022 aufgeht.


Meldung vom 14. Juni 2021: Im Juni 2022 veranstaltet die Deutsche Messe AG erstmals eine „interaktive Esports Convention“ auf dem Gelände der Hannover-Messe – Titel: P1NG. Analog zur Gamescom richtet sich das Format sowohl an Endverbraucher als auch an Fachbesucher. Zur Premiere rechnen die Veranstalter mit 20.000 Besuchern auf einer Fläche von 30.000 Quadratmetern in drei Messehallen.

Termin: 10. bis 12. Juni 2022 (Freitag bis Sonntag)

Wunschpartner der Deutschen Messe AG sind Unternehmen aus dem E-Sport-Kosmos, E-Sport-Teams und -Ligen, Sponsoren sowie Vertreter aus dem politischen Bereich. An der Umsetzung ist die E-Sport-Agentur Build A Rocket beteiligt, die zum Sportfive-Agentur-Netzwerk gehört.

Die P1NG ist als interaktive Convention konzipiert: Die Besucher erwartet demnach „eine breite Palette an innovativen und authentischen Angeboten, die zum Mitmachen einladen“. Wer will, kann seine Fähigkeiten in Form von Taktik-Schulungen, Coachings und themenbezogenen Vorträgen optimieren.

Der Aussteller-Bereich umfasst Spielstationen sowie Auftritte von Markenherstellern und Organisationen. In der P1NG Esports Arena sollen „hochwertige Esports-Turniere unterschiedlicher Disziplinen“ stattfinden. In der B2B-Area steht unter anderem der Arbeitsmarkt im Mittelpunkt – auch hier sind Vorträge und Panels geplant.

„Gaming und der zugehörige Sport sind in Deutschland längst in der Mitte der Gesellschaft angekommen und die Nutzer und Nutzerinnen sind so vielfältig wie die Spiele selbst“, weiß Hannovers Oberbürgermeister Belit Onay (Bündnis 90/Die Grünen). „Esports ist zudem ein weltweit wachsender Markt und hat in einigen Ländern bereits einen riesigen Stellenwert. Hannover bietet hierfür einen modernen und dynamischen Standort und wir freuen uns sehr darauf, diese Stadt als Esports-City zu präsentieren und seine lebendige Community in unserer Stadt begrüßen zu dürfen.“

Mit dem neuen Format tritt die Deutsche Messe AG in unmittelbare Konkurrenz zu Formaten wie der Leipziger DreamHack oder der Kölner Gamescom, die ebenfalls um Aussteller, Partner und Sponsoren aus dem E-Sport-Segment werben. Mit Oliver Frese ist das ehemalige Vorstandsmitglied der Deutschen Messe AG inzwischen in gleicher Funktion bei der KoelnMesse tätig.

Mit einer Hallenfläche von fast 400.000 Quadratmetern zählt das Hannoveraner Gelände zu den größten Messeplätzen der Welt. Bekannteste Veranstaltungen: die Landmaschinen-Messe Agritechnica und die Industriemesse Hannovermesse. Die CeBIT wurde 2018 eingestellt.