Start Events Games Week Berlin 2020: Konferenz-Woche wird um- und ausgebaut

Games Week Berlin 2020: Konferenz-Woche wird um- und ausgebaut

Veranstalter und Förderer der Games Week Berlin 2019 bei der Eröffnungsveranstaltung (Foto: GamesWirtschaft)
Veranstalter und Förderer der Games Week Berlin 2019 bei der Eröffnungsveranstaltung (Foto: GamesWirtschaft)

Neue Gesellschaftsform, neue Mitarbeiter, neue Struktur für die Games Week Berlin 2020: Veranstalter Booster Space stellt sich komplett neu auf.

Aus der Booster Space UG wird die Booster Space Events und Consulting GmbH: Die Berliner Event-Agentur veranstaltet unter anderem die Games Week Berlin (Eigenschreibweise: gamesweekberlin) inklusive der Entwicklerkonferenz Quo Vadis und dem Gamefest Berlin. Außerdem bespielt und organisiert das Team von Geschäftsführer Michael Liebe auch die Virtual-Reality-Konferenz VR Now Con & Awards sowie den amtlichen Gamescom Congress, der 2020 erneut am Messe-Mittwoch in Köln stattfindet.

„Die Games Week Berlin ist in den letzten Jahren kontinuierlich gewachsen und hat sich zusehends professionalisiert“, erklärt Liebe. „Andere Events – wie die Womenize! oder der im Auftrag der Koelnmesse und des Game-Verbands durchgeführte Gamescom Congress – greifen meinungsstark aktuelle gesellschaftliche Entwicklungen auf.”

Deshalb bekommt Booster Space nicht nur eine neue Gesellschaftsform, sondern engagiert auch zusätzliche Mitarbeiter: Neu im Team von Geschäftsführer Michael Liebe, COO Lena Alter und Head of Content Tim Rittmann sind Madeleine Egger und Caroline Flesch. Egger verantwortete zuvor Sales und Marketing bei GamesMarkt und wird sich künftig um den Vertrieb kümmern. Die gelernte Spiele-Entwicklerin Caroline Flesch steuert als Projektmanagerin sowohl das Gamefest als auch Womenize Games & Tech.

Neu im Team der Booster Space GmbH: Madeleine Egger (Sales) und Caroline Flesch (Projektmanagerin) - Foto: Booster Space
Neu im Team der Booster Space GmbH: Madeleine Egger (Sales) und Caroline Flesch (Projektmanagerin) – Foto: Booster Space

Die Games Week Berlin 2020 findet vom 17. bis 25. April 2020 statt und umfasst weiterhin eine ganze Reihe von Veranstaltungen an unterschiedlichen Schauplätzen – diesmal allerdings ohne den Deutschen Computerspielpreis, der 2020 turnusgemäß in München stattfindet. Als Basis dient erneut die Kulturbrauerei Berlin.

Die Event-Woche wird in sogenannte „Experiences“ aufgeteilt, die sich an unterschiedliche Zielgruppen richten:

Die Games Week Berlin PRO Experience ist für Profis konzipiert und besteht aus folgenden Programmpunkten:

  • 20. / 21. April 2020: Entwicklerkonferenz Quo Vadis Games Development and Business Conference
  • 20. April 2020: Matchmaking Dinner
  • 21. April 2020: Womenize! Games & Tech
  • 22. April 2020: German eSports Summit (in Kooperation mit dem ESBD eSport-Bund Deutschland)

Die Games Week Berlin PLAY Experience adressiert den Endverbraucher – gleichen welchen Alters:

  • 17. bis 19. April 2020: Gamefest (digitale und analoge Spiele, AAA- und Indiegames, Retro) + Cosplay und Workshops

Die Games Week Berlin ART Experience will experimentierfreudige Spielefans mit außergewöhnlichen Games-Erlebnissen begeistern:

  • 22. bis 27. April 2020: A MAZE / Berlin: Das Spielkultur-Festival samt Preisverleihung wirbt derzeit via Kickstarter um Crowdfunding-Unterstützung.

Die Termine der wichtigsten Messen, Konferenzen und Events im deutschsprachigen Raum finden Sie im Terminkalender 2020.

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here