Start Wirtschaft Xbox Series X-Verkaufszahlen: Microsofts Games-Sparte meldet Rekordumsatz

Xbox Series X-Verkaufszahlen: Microsofts Games-Sparte meldet Rekordumsatz

Der neue Xbox Series X-Controller im Detail (Foto: GamesWirtschaft)
Der neue Xbox Series X-Controller im Detail (Foto: GamesWirtschaft)

Die Xbox Series X ist nur mit viel Glück zu bekommen: Trotz Lieferschwierigkeiten befeuert die Next-Gen-Konsole abermals die Microsoft-Geschäftszahlen.

Anders als Mitbewerber Sony Interactive nennt Microsoft traditionell keine konkreten Verkaufszahlen für Xbox One, Xbox Series S und Xbox Series X. Doch die Geschäftszahlen geben zumindest zarte Hinweise, wie sich das Videospiele-Geschäft entwickelt.

Die Einnahmen der Xbox-Sparte sind im abgelaufenen Quartal (Juli bis September) um 16 Prozent auf 3,6 Milliarden Dollar (ca. 3,1 Mrd. €) gestiegen – so viel Geld hat Microsoft noch nie mit Games eingenommen. Die Hardware-Umsätze stiegen gegenüber dem Vorjahr um 166 Prozent, getrieben durch Xbox Series X und Xbox Series S. Bei den Spielen und Online-Services wie dem Xbox Game Pass lag das Plus hingegen nur bei dünnen 2 Prozent. Nur 2 von 10 Euro entfallen auf das Hardware-Geschäft – der Löwenanteil wird mit Software erwirtschaftet.

Branchen-Analyst Daniel Ahmad schätzt den Durchverkauf der Xbox Series X/S zum Stichtag 30. September jenseits von 8 Millionen Stück. Zum Vergleich: Die nahezu zeitgleich erschienene PlayStation 5 hat im selben Zeitraum 13,4 Millionen Käufer gefunden – auf 100 PS5-Besitzer kommen also 60 Xbox-Käufer. Die Abonnentenzahl des Flatrate-Abo-Dienstes Xbox Game Pass beziffert Ahmad mit 20 Millionen.

Analog zu Sony Interactive leidet das Geschäft unter Blockbuster-Verschiebungen und Nachschub-Problemen infolge von Halbleitermangel und logistischen Herausforderungen. Xbox-Chef Phil Spencer geht davon aus, dass die Lage auf dem Konsolenmarkt bis ins Jahr 2022 hinein angespannt bleibt.

Immerhin: Microsoft ist in der glücklichen Lage, in den kommenden Wochen und Monaten mit exklusiven Eigenentwicklungen ins Weihnachtsgeschäft gehen zu können, während Sony Interactive alle wesentlichen Blockbuster auf 2022 verlegen musste. Bereits am 5. November – also am Freitag kommender Woche – erscheint das Xbox-Rennspiel Forza Horizon 5, das in Vorabbesprechungen bereits viel Lob erhalten hat. Das mehrfach verschobene Action-Spiel Halo: Infinite folgt am 8. Dezember 2021, flankiert von Xbox-Sondermodellen und -Zubehör.

Während die Xbox Series S durchgängig gut verfügbar ist und bereits für unter 280 € angeboten wird, meldet der Handel für das 500-€-Topmodell Xbox Series X seit Monaten einen chronischen Ausverkauf. Die Konsole lässt sich nur sporadisch, unangekündigt und für jeweils sehr kurze Zeiträume online bestellen oder im Laden kaufen. Einen Überblick über die aktuelle Lage und (seriöse) Bezugsquellen vermittelt Ihnen unser Xbox-Ticker.