Start Wirtschaft THQ Nordic AB: 140 Millionen Euro für Zukäufe

THQ Nordic AB: 140 Millionen Euro für Zukäufe

Der schwedische Spiele-Konzern THQ Nordic AB will durch Zukäufe weiter wachsen.
Der schwedische Spiele-Konzern THQ Nordic AB will durch Zukäufe weiter wachsen.

Der schwedische Mutterkonzern von Koch Media holt sich an der Börse frisches Kapital: THQ Nordic AB will das Geld für Zukäufe nutzen.

Der an der Stockholmer Börse notierte Medienkonzern THQ Nordic AB sammelt einen dreistelligen Millionenbetrag ein: Die Ausgabe von 7,7 Millionen Aktien spült umgerechnet rund 140 Millionen Euro in die Kassen des Unternehmens.

Nach Angaben von THQ Nordic AB soll das Kapital dazu verwendet werden, um weitere Marken, Studios oder anderweitige Unternehmen einzukaufen, die das Bestandsgeschäft ergänzen und erweitern.

Das schwedische Unternehmen hat bereits in den vergangenen Monaten kräftig zugekauft, darunter das Offenburger Studio Black Forest Games („Fade to Silence“) und den deutsch-österreichischen Spielehersteller und Distributor Koch Media inklusive dessen Publishing-Sparte „Deep Silver“. Kaufpreis: 120 Millionen Euro.

Darüber hinaus kontrolliert THQ Nordic AB die Markenrechte von Spielen wie „ELEX“, „Saints Row“, „Homefront“, „Metro“, „Spellforce“ und vielen weiteren Titeln. Zu den wichtigsten Projekten der kommenden Monate zählen „Metro Exodus“, „Biomutant“ und „Darksiders 3“. Noch nicht offiziell angekündigt, aber bereits in Arbeit ist das nächste Piranha-Bytes-Spiel „ELEX 2“.

 

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here