Start Wirtschaft Tellonym: Fluffy Fairy-Gründer investieren in soziales Netzwerk

Tellonym: Fluffy Fairy-Gründer investieren in soziales Netzwerk

Investieren in Tellonym: die Gründer vpn Fluffy Fairy Games (Tim Reiter, Oliver Löffler, Janosch Sadowski, Daniel Stammler, von links) - Fotos: Fluffy Fairy Games
Investieren in Tellonym: die Gründer vpn Fluffy Fairy Games (Tim Reiter, Oliver Löffler, Janosch Sadowski, Daniel Stammler, von links) - Fotos: Fluffy Fairy Games

Gründer investieren in Gründer: Das Management von Fluffy Fairy Games beteiligt sich am weiteren Wachstum des Social Networks Tellonym.

Würden die Erfinder von Tellonym in der VOX-Gründer-Show „Die Höhle der Löwen“ antreten, dann würde die Vorstellung ungefähr folgendermaßen aussehen:

„Hallo, liebe Löwen, wir sind das Team von Tellonym, sind kaum älter als 20 Jahre und kommen aus Berlin. Wir haben eine App gebaut, die man sich wie einen Mix aus What’s App, Facebook und Snapchat vorstellen muss. Der Clou ist, dass sich die Nutzer anonyme Botschaften – sogenannte Tells – schicken können. Bislang haben sich mehr als zehn Millionen, meist junge Nutzer bei Tellonym registriert. Für unser weiteres Wachstum, zusätzliches Personal und die Internationalisierung benötigen wir ein Investment in sechsstelliger Höhe.“

Tatsächlich kommt dieses Wagniskapital von vier lokalen Investoren, die wissen, wie man eine Firma aufbaut: Das vierköpfige Gründer-Team von Fluffy Fairy Games beteiligt sich an der Callosum Software GmbH, dem Startup hinter der Tellonym-App. Callosum wurde von den Studenten Maximilian Rellin, Max Fehmerling, Johannes Sorg und Birger Naß aufgebaut – und zwar ausschließlich mit Eigenmitteln.

Im Schnitt kaum älter als 20 Jahre sind die Erfinder von Tellonym (Foto: Callosum Software)
Im Schnitt kaum älter als 20 Jahre sind die Erfinder von Tellonym (Foto: Callosum Software)

Fluffy Fairy Games gelten hingegen als die Senkrechtstarter unter den deutschen Mobilegames-Entwicklern: Das mittlerweile in Berlin beheimatete Unternehmen feierte jüngst mehr als 50 Millionen Downloads für die beiden Apps „Idle Miner Tycoon“ und „Idle Factory Tycoon“. Rund 70 Mitarbeiter arbeiten derzeit an der Weiterentwicklung der Spiele.

Daniel Stammler ist einer der vier Gründer von Fluffy Fairy Games und voll des Lobes über das Callosum-Team – „immens talentiert, zu vollem Einsatz bereit und mit starkem Fokus auf den User.“ Er sieht großes Potenzial in Tellonym: „Das ist eine Idee, deren Zeit gekommen ist.“

“Wir sind ein sehr junges Unternehmen mit einer jungen Zielgruppe und einer eigenen Kultur – nicht jeder versteht, wie wir ticken und worauf es bei uns ankommt“, sagt Tellonym-Miterfinder Maximilian Rellin. „Umso mehr freut es uns, dass wir Daniel Stammler, Janosch Sadowski, Tim Reiter und Oliver Löffler für einen Einstieg bei uns gewinnen konnten. Zwischen uns hat die Chemie auf Anhieb gestimmt und wir sind überzeugt, dass wir mit ihrer Expertise und Unterstützung unser Geschäft besser skalieren können. Wir können viel von ihnen lernen.“

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here