Start Wirtschaft Spencer: „Einige Bethesda-Titel kommen exklusiv für Xbox“

Spencer: „Einige Bethesda-Titel kommen exklusiv für Xbox“

Durch die Bethesda-Übernahme wächst das Xbox-Portfolio um Marken wie Wolfenstein, Fallout und Rage (Abbildung: Microsoft)
Durch die Bethesda-Übernahme wächst das Xbox-Portfolio um Marken wie Wolfenstein, Fallout und Rage (Abbildung: Microsoft)

Ab sofort gehören Bethesda-Marken wie Fallout, Wolfenstein oder Doom zu Microsoft: Einige Neuheiten sollen exklusiv für Xbox erscheinen.

Nachdem die US- und EU-Kartell-Behörden keine Einwände vorgebracht haben, markiert der 9. März 2019 den offiziellen Tag der Übernahme von ZeniMax Media durch Microsoft. Dadurch wächst die Zahl der Microsoft-eigenen Studios um acht Teams: Bethesda Game Studios (The Elder Scrolls, Fallout), Id Software (Doom, Quake), ZeniMax Online Studios, Arkane, Machine Games (Wolfenstein, Indiana Jones), Tango Gameworks, Alpha Dog und Roundhouse Studios.

„Dies ist der nächste Schritt ein branchenführendes Team aus erstklassigen First Party-Studios aufzubauen und gleichermaßen unser Versprechen an die Xbox-Community“, so Head of Xbox Phil Spencer in einem Blog-Beitrag. „Zukünftig sind Xbox-Konsolen, Windows 10 PC und der Xbox Game Pass der beste Ort für dich, um neue Bethesda-Spiele zu genießen – einige davon zukünftig exklusiv für Xbox- und PC-Spieler.“

Was das konkret bedeutet, will Microsoft im Lauf des Jahres verkünden. Klar ist schon jetzt: Die Neuheiten Deathloop (21. Mai) und GhostWire Tokyo (2021) sind die ersten und letzten Bethesda-Spiele, die zunächst exklusiv für PlayStation 5 veröffentlicht werden – diese Bestandsgarantie hat Spencer bereits in der Vergangenheit abgegeben. Künftige Projekte erscheinen dann allerdings parallel auf den marktführenden Plattformen, mit Ausnahme möglicher Exklusiv-Titel.

Doch zunächst sollen weitere Bethesda-Titel „sehr bald“ im Xbox Game Pass ergänzt werden. In diesem Flatrate-Tarif sind sämtliche Neuheiten der Microsoft-eigenen Studios inklusive – und zwar ab Tag 1 der Veröffentlichung. Schon jetzt sind unter anderem The Elder Scrolls 5: Skyrim Special Edition, Wolfenstein Youngblood, Rage 2 und Fallout 76 enthalten.

Spencer erinnert auch an den kürzlich verstorbenen Zenimax-Media-Gründer Robert A. Altman: „Robert glaubte aus tiefsten Herzen an die Magie von Videospielen und wir fühlen uns privilegiert, seine Arbeit mit dem Team fortsetzen zu dürfen, das er so viele Jahre aufgebaut und begleitet hat.“

Microsoft bezahlt für ZeniMax Media die Summe von 7,5 Milliarden Dollar, umgerechnet rund 6,30 Milliarden Euro. Der Kauf von Studios und Markenrechten soll dafür sorgen, die Zahl der Top-Titel im Xbox-Ökosystem aufzustocken. Anders als bei der PlayStation 5 fehlt es bei der Xbox Series X nach wie vor an zugkräftigen Exklusiv-Neuheiten: Der Blockbuster Halo Infinite musste auf unbestimmte Zeit verschoben werden.

5 Kommentare

  1. Im Endeffekt wird der GP gestärkt. Allerdings weiß ich nicht ob der GP dauerhaft wirklich wirtschaftlich nachhaltig ist. Insbesondere die 7 Milliarden für Bethesda müssen dauerhaft ja irgendwie amortisiert werden.

    Ich gehe davon aus, dass die richtigen Kracher „timed-exclusives“ sein werden, aber dennoch auf die PS5 kommen werden.

    • MS hat 2020 140MRD Umsatz gemacht, bevor man die Gewinne versteuert werden diese halt investiert, wie fast überall.

      Wirtschaftlich gesehen ist Sony ein kleiner Fisch für MS, wenn Sony nicht das Geld von MS braucht für Ihre Exklusiv Speile, braucht es MS noch weniger.

      Da ich seit den 80igern dabei bin hoffe ich das kein Bethesda Game für die Sony Konsolen erscheint. den die schönste Zeit waren die 90iger mit Sega und Nintendo, man musste quasi beide Systeme haben wenn man alles speilen wollte.

  2. Ich glaube kaum, dass Spiele wie Fallout oder TES dadurch exklusiv werden. Denn das sind Spiele, die fast jeder PlayStation-Spieler früher oder später auch kauft. Und damit würde ein ziemlich großer Markt entfallen. Für ein Fallout oder TES würde sich aber vermutlich kaum jemand eine Xbox kaufen oder den GamePass neu und dauerhaft abonnieren.
    Die werden bestimmt ein paar coole exclusives entwickeln, aber sicher nicht die Nachfolger von den großen Serien.

    • Doch, ich würde mir für Fallout eine XBox kaufen und zwar sofort (wenn ich schon wüsste, dass Fallout XBox Excklusive werden würde).
      Ehrlich gesagt glaube ich, dass es einige (viele) für TES ebenso machen würden.
      Bis Oktober ist die Spendit Card wieder aufgeladen, dann gibts halt vermutlich noch eine XBox.

Comments are closed.