Start Wirtschaft Zenimax-Gründer Robert A. Altman verstorben

Zenimax-Gründer Robert A. Altman verstorben

Zenimax-Gründer Robert A. Altman ist im Alter von 73 Jahren verstorben (Abbildung: Zenimax Media)
Zenimax-Gründer Robert A. Altman ist im Alter von 73 Jahren verstorben (Abbildung: Zenimax Media)

Der Gründer und CEO von Zenimax ist im Alter von 73 Jahren verstorben: Das hat der Bethesda-Mutterkonzern am Abend bekannt gegeben.

Mit einem emotionalen Posting nimmt Zenimax Media Abschied von Robert A. Altman – dem Gründer des US-Spiele-Herstellers, der mit der Marke Bethesda Softworks und Spiele-Serien wie Fallout, Quake, The Elder Scrolls oder Doom Computerspielgeschichte geschrieben hat. Altman hatte das Unternehmen zusammen mit Christopher Weaver im Jahr 1999 gegründet.

Der Tweet zitiert aus einer E-Mail, wie sie Altman während der Corona-Pandemie allwöchentlich an die gesamte Belegschaft geschrieben hat. Im Anschluss heißt es: „Wir sind stolz darauf, die Werte und Prinzipien weiterzutragen, die Robert uns gelehrt hat. Unsere Gedanken gelten Roberts Familie, die auch Teil unserer Firmenfamilie sind und die uns immer als die ihren behandelt haben.“

Im September 2020 hatte Microsoft angekündigt, Zenimax Media inklusive Bethesda Softworks und aller Markenrechte für 7,5 Milliarden Dollar zu übernehmen. Die Übernahme wird derzeit von den Kartellbehörden geprüft.

Zenimax Media unterhält auch eine deutsche Niederlassung in Frankfurt am Main.

1 Kommentar

Comments are closed.