Start Wirtschaft Medienboard fördert 13 Games mit 500.000 Euro

Medienboard fördert 13 Games mit 500.000 Euro

Medienboard Berlin-Brandenburg
Medienboard Berlin-Brandenburg

Kurz vor Weihnachten beschert das Medienboard Berlin-Brandenburg auch den Spiele-Entwicklern der Hauptstadtregion üppige Zuschüsse.

Einfach mal „Nein!“ sagen – klingt einfach, gelingt aber nicht immer. Genau davon handelt „Say No! More“, das neue Spiel von Studio Fizbin („The Inner World“), das für PC, Switch und Smartphone erscheint. Den Vertrieb übernimmt der schwedische Publisher Thunderful Games, der bereits „Lonely Mountains: Downhill“ unter Vertrag genommen hat.

80.000 Euro investiert das Medienboard Berlin-Brandenburg in das Projekt – der höchste Betrag in der aktuellen Förder-Runde, in der 13 Games, Apps und Virtual-Reality-Experiences von über 500.000 Euro profitieren.

Weitere 40.000 Euro erhält Another World für „Pagan Peak Multiplayer VR“ – vor einem Jahr bekam das Studio bereits 100.000 Euro für ein Singleplayer-Spiel zur Sky-Serie „Der Pass“.

Anders als bei der jüngst verabschiedeten Computerspiele-Förderung des Bundes sind die Medienboard-Schecks als bedingt rückzahlbares Darlehen ausgestaltet: Nur wenn das Spiel kommerziell erfolgreich ist, muss das Geld anteilig zurückgezahlt werden.

Alle geförderten Games-Titel im Überblick:

  • Say No! More (Studio Fizbin) – 80.000 Euro
  • October Nights (October Nights Games) – 50.000 Euro
  • Pagan Peak Multiplayer VR (Another World VR) – 40.000 Euro
  • Insumountable (Tristan Dahl) – 40.000 Euro
  • Audination (NEEEU Spaces) – 55.000 Euro
  • Hybrid Instinct (Alexander Becker) – 40.000 Euro
  • Beethoven App (Firstconcert Productions) – 40.000 Euro

Im Rahmen des Förderprogramms Canada Germany Digital Media Incentive werden außerdem gefördert:

  • Assemble & Attack (Thoughtfish) – 75.000 Euro
  • Colour of the Wind (Alias Film & Sprachtransfer) – 35.000 Euro

Nachwuchsprogramm DIGI.TALE:

  • Rat Hole (dffb) – 10.000 Euro
  • D.O.G. (dffb) – 10.000 Euro
  • Somewhere (Filmuniversität) – 12.000 Euro
  • Walking Home Alone Tonight – Volucap (Filmuniversität) – 22.000 Euro

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here