Start Wirtschaft Claymore Game Studios: Kalypso startet „Commandos“-Entwicklung

Claymore Game Studios: Kalypso startet „Commandos“-Entwicklung

Studio Director Jürgen Reußwig leitet die Claymore Game Studios (Foto: Kalypso Media)
Studio Director Jürgen Reußwig leitet die Claymore Game Studios (Foto: Kalypso Media)

Startschuss für das dritte interne Kalypso-Media-Studio: In Darmstadt baut Claymore Game Studios unter Leitung von Jürgen Reußwig das neue „Commandos“.

Fast 20 Jahre nach „Commandos 3“ wird die Echtzeit-Taktik-Serie fortgesetzt: Der rheinland-pfälzische Publisher Kalypso Media eröffnet zu diesem Zweck ein drittes Studio im hessischen Darmstadt – nach Realmforge Studios (München) und Gaming Minds (Gütersloh).

„Ich bin sehr glücklich, dass die Gründung unseres neuen internen Studios und damit der Beginn der Entwicklung des neuen ‚Commandos‘-Spiels pünktlich startet“, freut sich Kalypso-Media-Gründer Simon Hellwig. „Wir sind auf dem Weg, das bestmögliche ‚Commandos‘-Spiel zu liefern und werden alle Anstrengungen unternehmen, um ein großartiges Spielerlebnis für PC- und Next-Gen-Konsolen zu schaffen, das dem Erbe des Franchise würdig ist.“

Das neue „Commandos“ entsteht demnach auch für PlayStation 5 und Xbox Series X – einen Termin für den Verkaufsstart gibt es noch nicht, doch vor 2021 ist damit in keinem Fall zu rechnen.

Den Aufbau der „Claymore Game Studios“ übernimmt Studio Director Jürgen Reußwig (wir berichteten). Benannt ist die neue Niederlassung nach der „Operation Claymore“ – einem im Jahr 1941 tatsächlich stattgefundenen (und letztlich erfolgreichen) Einsatz eines britischen Spezialkommandos während des Zweiten Weltkriegs.

Seit Ende 2019 war Reußwig zunächst damit beschäftigt, das Kernteam zusammenzuführen und die Bezugsfertigkeit der neuen Büros sicherzustellen. „Wir haben bereits mit der Entwicklung begonnen und werden unser Team in den kommenden Monaten um weitere talentierte Mitarbeiter erweitern und ihnen damit die Chance bieten, zu einem integralen Bestandteil der Entwicklung einer ikonischen Strategiespiel-Serie zu werden.“

Mittelfristig soll sich die Belegschaft der Claymore Game Studios noch „erheblich“ vergrößern – dazu werden derzeit insbesondere UI-/UX-Experten, VFX-Spezialisten und 3D-Grafiker gesucht, die im Idealfall Erfahrungen mit der Unreal Engine mitbringen.

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here