Start Politik CDU-Politiker Tauber zieht sich aus Politik zurück

CDU-Politiker Tauber zieht sich aus Politik zurück

Peter Tauber (CDU), Mitglied des Bundestags (Foto: Tobias Koch)
Peter Tauber (CDU), Mitglied des Bundestags (Foto: Tobias Koch)

Aus gesundheitlichen Gründen legt der einstige CDU-Generalsekretär und Digitalpolitiker Peter Tauber sein Bundestagsmandat vorzeitig nieder.

Fünf Jahre war er Merkels Generalsekretär, seit 2018 ist er Parlamentarischer Staatssekretär im Verteidigungsministerium – jetzt hat CDU-Politiker Peter Tauber angekündigt, sich aus der Politik zurück zu ziehen und sein Bundestagsmandat vorzeitig abzugeben, ein halbes Jahr vor der Wahl. Als Grund führt er eine gesundheitliche Herausforderung an, die weitere operative Eingriffe sowie eine längere Auszeit erfordern.

“Nach meiner Ankündigung im Oktober des letzten Jahres, nicht wieder für den Deutschen Bundestag zu kandidieren, habe ich mich nun entschieden, konsequent zu sein und auf mich selbst zu hören“, so Tauber in einem Facebook-Statement.

Peter Tauber gehörte jahrelang zu den profiliertesten Netzpolitikern im Land: Zusammen mit Thomas Jarzombek führte er den unionsnahen Digitalverein Cnetz. Dort bekleidet er bis heute einen Beirats-Posten, zusammen mit Kanzleramtsminister Helge Braun, CDU/CSU-Fraktionsvize Nadine Schön und Digitalstaatsministerin Dorothee Bär (CSU).

In den Anfangsjahren des Deutschen Computerspielpreises gehörte Tauber auch der Jury der neugeschaffenen Auszeichnung an – und wehrte sich 2012 mit weiteren Parlamentariern gegen massive öffentliche und innerparteiliche Kritik an der Auszeichnung des Crytek-Ego-Shooters Crysis 2 als „Bestem deutschen Computerspiel“. Insbesondere aus der Unions-Fraktion gab es massive Proteste gegen den Preis für das vermeintliche ‚Killerspiel‘, inklusive Anregungen für eine Neu- und Umbesetzung der Jury.

Die damaligen Auseinandersetzungen waren nicht umsonst, sondern haben zu einer sinnvollen Neuausrichtung des DCP geführt: Mittlerweile können USK-18-Games geräuschlos nominiert und ausgezeichnet werden.

Auch auf seinem privaten Blog setzte sich Skyrim-Fan Tauber regelmäßig mit dem Thema Computerspiele auseinander. Beim Computerspielpreis 2014 hielt er die Laudatio auf den Gewinner des Ehrenpreises: Fallout– und The Elder Scrolls-Schöpfer Todd Howard.

 

1 Kommentar

  1. Zitat Peter Tauber Anfang:
    ————————————–
    Fakt ist doch: Nur mit einer guten Ausbildung verdient man genug damit man nicht drei Mini-Jobs braucht, um über die Runden zu kommen!
    ————————————
    Zitat Ende.
    Seinen Ausstieg aus der Politik begrüße ich sehr, dennoch wünsche ich ihm gesundheitlich alles Gute.

Comments are closed.