Der Wettbewerb unter den PC-Plattformen nimmt zu: Die PC-Version von „The Division 2“ ist im Epic Games Store gelistet – nicht aber bei Steam.

Update vom 9. Januar 2019: Die Bestseller-Auswertung des Jahres 2018 zeigt, welchen großen Stellenwert die Vertriebsplattform Steam für die PC-Versionen des Ubisoft-Sortiments hat – und umgekehrt.

Ab 2019 kommt Bewegung in den Markt: Denn Epic Games („Fornite“, Unreal Engine) hat angekündigt, dass die PC-Varianten von „The Division 2“ im jüngst eröffneten Epic Games Store erhältlich sein werden. Hingegen ist die Veröffentlichung via Steam nicht vorgesehen. Außerdem ist das Spiel natürlich auch im Ubisoft Store als Downlad zu haben.

Auch bei weiteren Ubisoft-Neuheiten 2019 soll es vergleichbare Abkommen zwischen beiden Unternehmen geben.

Epic Games lockt Spielehersteller mit deutlich geringeren Provisionen und Gebühren: Die Studios und Publisher dürfen 88 Prozent des Verkaufspreises behalten – und damit einen spürbar höheren Anteil als im Falle von Steam.

Für Ubisoft ist die Entscheidung pro Epic und gegen Valve nicht ohne Risiko, denn noch ist die Reichweite des Epic Stores deutlich geringer als jene von Steam. Erste Reaktionen auf die überraschende Ankündigung zeigen zudem, dass viele PC-Spieler wenig amüsiert sind, wenn Spiele-Bibliotheken, Community und Achievements auf mehrere, konkurrierende Plattformen verteilt sind.

Die Veröffentlichung von „The Division 2“ ist für den 15. März 2019 geplant. Neben der PC-Version ist der Online-Shooter auch für Xbox One und PlayStation 4 erhältlich.

The Division 2 - [PlayStation 4]
Preis: EUR 80,06
8 neu von EUR 59,951 gebraucht von EUR 55,00

The Division 2: The Division 2: Ubisoft und Massive kündigen Nachfolger an (Meldung vom 8. März 2018)

Exakt zwei Jahre nach Veröffentlichung kündigt Ubisoft eine Fortsetzung des Online-Shooters „Tom Clancy’s The Division“ an: Das schwedische Studio Massive Entertainment arbeitet an „The Division 2“.

Eine der kommerziell erfolgreichsten neuen Spiele-Marken der vergangenen Jahre bekommt einen Nachfolger: Zum zweijährigen Geburtstag von „Tom Clancy’s The Division“ hat Ubisoft heute dessen Fortsetzung angekündigt.

Neben Massive Entertainment (Malmö) arbeiten auch Ubisoft-Studios im französischen Annecy, in Bukarest (Rumänien) und Shanghai (China) an diesem XXL-Spiel, das mutmaßlich nicht vor 2019 auf den Markt kommt. Das neue Ubisoft-Studio in Berlin ist offenkundig nicht beteiligt.

Konkrete Details zu Schauplätzen und inhaltlichen Neuerungen von „The Division 2“ soll es erst zur E3 2018 geben, die ab 12. Juni 2018 in Los Angeles stattfindet. Mit großer Wahrscheinlichkeit erscheint das Spiel erneut für die drei großen Plattformen: PlayStation 4, Xbox One und PC. In der Zwischenzeit soll Teil 1 mit weiteren Spielmodi und einem Xbox-One-X-Grafik-Update ausgestattet werden.

„The Division 2“: Ubisoft kündigt Nachfolger zum Action-Blockbuster an

Seit dem Verkaufsstart im März 2016 hat „The Division“ eine Reihe Ubisoft-interner Bestmarken geknackt und die eigenen Verkaufs-Erwartungen deutlich übertroffen. Erst vor wenigen Tagen wurde bekannt, dass die Marke von 20 Millionen Spielern überschritten wurde.

Mehr als eine halbe Million Spieler haben mittlerweile 400 Stunden mit „The Division“ zugebracht, also zusammengerechnet mehr als zwei Wochen Lebenszeit. Im Schnitt verbringen die Spieler bis zu drei Stunden pro Tag in den virtuellen Häuserschluchten New Yorks, dem Schauplatz von „The Division“.

In Deutschland lagen die Verkaufszahlen der PlayStation-4-Version bereits im ersten Monat nach Veröffentlichung bei über 200.000 Stück. In der 2016-Jahresabrechnung der GfK schaffte es das Spiel plattformübergreifend auf einen fünften Platz, hinter „FIFA 17“, „Battlefield 1“, „Grand Theft Auto “ und „Uncharted 4“.

 

 

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here