Start Marketing & PR Merchandising-Deal: HandOfBlood wechselt zu Universal-Sparte Bravado

Merchandising-Deal: HandOfBlood wechselt zu Universal-Sparte Bravado

Instinct3-Gründer Hendrik Ruhe (2. v. l.) und YouTuber Max Knabe alias HandOfBlood (2. v. r.) kooperieren künftig mit Bravado-Chef Michael Hahn (Mitte) - Foto: Instinct3
Instinct3-Gründer Hendrik Ruhe (2. v. l.) und YouTuber Max Knabe alias HandOfBlood (2. v. r.) kooperieren künftig mit Bravado-Chef Michael Hahn (Mitte) - Foto: Instinct3

Mit der Universal-Music-Tochter Bravado betritt ein etablierter Fanartikel-Spezialist den Letsplayer-Markt. Erster Mandant: HandOfBlood.

Mit 1,5 Millionen YouTube-Abonnenten und knapp einer halben Million Twitch-Followern gehört Maximilian Knabe – besser bekannt als „HandOfBlood“ – zu Deutschlands bekanntesten Letsplayern. Dass er auch das Live-Publikum im Griff hat, bewies Knabe bei eSport-Turnieren und Konferenzen und als Moderator des Bühnenprogramms auf dem „Fortnite“-Stand der Gamescom 2018. Logische Konsequenz: ein Gamescom-Award in der Disziplin „Best Lets Player / Streamer“.

Gemeinsam mit Hendrik Ruhe und Henning Semrau gründete Knabe im vergangenen Jahr eine eigene Influencer-Agentur in Berlin. Neben HandOfBlood berät und vermarktet Instinct3 auch weitere bekannte YouTuber, etwa AlexiBexi, GamerBrother und DerKeller.

Auch das Thema Merchandising wird auf neue Füße gestellt: Dazu hat Instinct3 einen Exklusiv-Vertrag mit Bravado geschlossen, einer Tochter von Universal Music. Bravado vertreibt schwerpunktmäßig Fanartikel von Universal-Künstlern wie Ariana Grande, den Ärzten oder U2. Doch dies ist nur der Auftakt für weitere Kooperationen: General Manager Michael Hahn verfolgt die „spannende Szene des Gamings“ nach eigenem Bekunden schon seit längerer Zeit – gemeinsam mit Instinct3 wolle man den Markt weiter sondieren.

Auch aus Sicht von Instinct3-Gründer Hendrik Ruhe ist der Deal von strategischer Relevanz, da Merchandising bei Influencern eine außergewöhnlich wichtige Rolle spiele. „Daher sind wir extrem stolz, mit Michael und Bravado den perfekten Partner gefunden zu haben. Dies ist ein erster Schritt in unserer engen Zusammenarbeit, um in den Bereichen Entertainment, Gaming und eSport Ausrufezeichen zu setzen.“

Bislang wurde das HandOfBlood-Merchandising von Yvolve vertrieben, bei dem Letsplay-Größen wie PietSmiet oder Moondye7 unter Vertrag stehen. Die neue HandOfBlood-Kollektion wird dann in Kürze exklusiv via Bravado angeboten.

 

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here