Start Marketing & PR Umsatz mit Games-Literatur steigt auf 24 Millionen Euro

Umsatz mit Games-Literatur steigt auf 24 Millionen Euro

Lösungsbücher, Biografien, Romane: Die Nachfrage nach Games-Literatur steigt - auch in Deutschland (Abbildungen: Brady Games, Knaur, Panini)
Lösungsbücher, Biografien, Romane: Die Nachfrage nach Games-Literatur steigt - auch in Deutschland (Abbildungen: Brady Games, Knaur, Panini)

Ein steigendes Interesse an Games-Romanen und Lösungsbüchern verzeichnet der Branchenverband Game auf Basis von Media-Control-Daten.

Total verzockt: Das PietSmiet 1×1, Donnerwetter am Mount Schmeverest, Lösungsbücher für Cyberpunk 2077 und Red Dead Redemption 2, aufwändige Bildbände plus tonnenweise offizieller und inoffizieller Minecraft– und Fortnite-Guides: An Games-Literatur und Letsplayer-Biografien sowie -Romanen herrscht bei Amazon & Co. kein Mangel.

Die Nachfrage steigt: Nach Erhebungen von Media Control im Auftrag des Industrieverbands Game ist der Umsatz mit Büchern, Hörbüchern, Comics und Fachzeitschriften im Jahr 2020 auf 24 Millionen Euro angestiegen – ein Plus von 14 Prozent gegenüber Vorjahr.

Der Markt für gedruckte Spielemagazine ist hingegen weiterhin unter Druck: So liegen die Auflagen mittlerweile nur noch bei einem Bruchteil verglichen mit den Hochzeiten Anfang der 2000er-Jahre – einstige Flaggschiffe wie Computer Bild Spiele wurden zwischenzeitlich eingestellt.