Start Marketing & PR Apple Keynote Livestream: Apple Arcade, iPhone 11, Apple Watch 5 (Update)

Apple Keynote Livestream: Apple Arcade, iPhone 11, Apple Watch 5 (Update)

Links das neue iPhone 11 (699 Dollar) - rechts das Spitzenmodell iPhone 11 Pro (ab 999 Dollar) - Abbildungen: Apple
Links das neue iPhone 11 (699 Dollar) - rechts das Spitzenmodell iPhone 11 Pro (ab 999 Dollar) - Abbildungen: Apple

Das iPhone 11 kommt – und es ist günstiger als erwartet: In Cupertino hat Apple die neue iPhone-Generation und Details zu Services wie Apple Arcade und Apple TV+ verraten.

Update vom 10.9.2019 (19:45 Uhr): Die neue iPhone-Generation wird wieder ordnungsgemäß nummeriert und hört auf den Namen „iPhone 11“. Die neuen Modelle messen 6,1 Zoll und sind in sechs Farben erhältlich, darunter Türkis. Die beiden verbauten 12-Megapixel-Linsen beherrschen Weitwinkel-/Ultra-Weitwinkel-Aufnahmen und eignen sich insbesondere für Landschafts-Aufnahmen und -Videos. Ebenfalls neu: Slow-Motion-Videos, genannt „Slofies“.

Apple bewirbt den neuen A13 Bionic-Chip als leistungsfähigsten Prozessor auf dem Smartphone-Markt, was insbesondere grafisch aufwändigen Smartphone-Games zugute kommt. Die verbesserte Batterie soll eine Stunde länger durchhalten als im Vorgängermodell iPhone XR. Der Preis von 699 Dollar für das iPhone 11 liegt deutlich unter den Marktschätzungen im Vorfeld – Kunden in Deutschland zahlen 799 Euro.

Nach oben hin ergänzt wird das Apple-Sortiment durch das iPhone 11 Pro, das über einen „Super Retina XDR“-Bildschirm und drei Kameras verfügt. Das Top-Modell wird in zwei Varianten und in vier Farben ausgeliefert: iPhone 11 Pro (5,8 Zoll) für 999 Dollar / 1.149 Euro und iPhone 11 Pro Max (6,5 Zoll) für 1.099 Dollar / 1.249 Euro. Die neuen Spitzenmodelle richten sich an professionelle Anwender, etwa Künstler, Fotografen und Regisseure. Verkaufsstart: 20. September 2019.

Weiterhin im Portfolio bleiben das iPhone 8 Plus und das iPhone XR, natürlich zu reduzierten Preisen (449 Dollar beziehungsweise 599 Dollar). Nicht mehr produziert werden das iPhone XS und das iPhone XS Max.

Update vom 10.9.2019 (19:30 Uhr): Nach der Vorstellung neuer iPad-Tablets steht das Wearable Apple Watch im Mittelpunkt: In Zusammenarbeit mit Universitäten und Gesundheitsorganisationen sind neue Apps entstanden, die unter anderem die Herzfrequenz auswerten und überwachen. Wie erwartet stellt Apple die fünfte Generation der Apple Watch vor („Series 5“), deren Batterie einen kompletten Tag durchhalten soll.

Das neue Display ist „always on“ und zeigt Uhrzeit und Apps auch aus ungünstigen Perspektiven an. Neu: ein eingebauter Kompass, der Richtung und Höhenmeter anzeigt. Mit der Apple Watch lässt sich außerdem der Notruf aktivieren, etwa im Fall eines Sturzes oder einer anderweitigen Notlage – auch unabhängig vom iPhone.

Die unverbindliche Preisempfehlung startet bei 449 Euro (USA: 399 Dollar) – inklusive GPS und LTE liegt der Preis je nach Ausführung bei mindestens 549 Euro (USA: 499 Dollar). Der Tarif für die Apple Watch 3 sinkt auf 199 Dollar.

Update vom 10.9.2019 (19:20 Uhr): Der Streaming-Dienst Apple TV+ tritt in Konkurrenz zu Netflix und Amazon Prime Video. Das neue Angebot mit TV-Serien, Spielfilmen, Dokumentationen und Exklusiv-Produktionen startet am 1. November – für 4,99 Euro / Dollar, also deutlich günstiger als die Konkurrenz. Beim Kauf eines Apple-Geräts – egal ob Macbook, iPhone oder iPad – erhält der Kunde ein komplettes Jahr Apple TV+ gratis.

Nahezu der komplette Mobilegames-Umsatz entfällt auf Free2play-Apps - neue Flatrate-Pakete wie Apple Arcade könnten den Markt für Premium-Apps wiederbeleben (Abbildung: Apple)
Nahezu der komplette Mobilegames-Umsatz entfällt auf Free2play-Apps – neue Flatrate-Pakete wie Apple Arcade könnten den Markt für Premium-Apps wiederbeleben (Abbildung: Apple)

Update vom 10.9.2019 (19 Uhr): Apple Arcade bildet den Auftakt der Apple-Keynote. Der Abodienst wird wie erwartet direkt in den Appstore integriert. Zu den ersten Partnern gehört der japanische Spielehersteller Konami („PES 2020„), der eine exklusiv für Apple Arcade entwickelte „Frogger“-Version vorstellt. Außerdem vom Start weg dabei: Capcom und das US-Studio Annapurna Interactive sowie Dutzende weiterer Studios und Publisher.

Apple Arcade umfasst über 100 Spiele und startet am 19. September – zum prognostizierten Tarif von 4,99 Dollar pro Monat und mit einem kostenlosen Probemonat. Der Preis für Apple Arcade in Deutschland liegt bei 4,99 Euro, wie inzwischen bestätigt wurde.

Meldung vom 10.9.2019 (17 Uhr): Dass Apple auch bei seiner diesjährigen September-Pressekonferenz neue iPhones vorstellt, gilt als sicher. Uneins sind sich Marktbeobachter, Kunden und Analysten, ob es sich beim iPhone 11 um dezente Updates gegenüber den aktuellen Top-Modellen iPhone XS und XR handelt – oder ob der Tech-Riese zum großen Wurf ansetzt. Sehr wahrscheinlich wird Apple insbesondere Verbesserungen an den Kameras vornehmen.

Neben neuen Smartphone-Modellen rechnen Experten mit einer verbesserten Version der Apple Watch, die dann möglicherweise unter „Apple Watch 5“ firmiert. Spekuliert wird auf erweiterte Gesundheits-Funktionen, etwa mit Blick auf die Schlaf-Überwachung.

Experten rechnen zudem mit neuen Details und einem offiziellen Starttermin für den Flatrate-Tarif Apple Arcade: Jüngsten Gerüchten zufolge soll das Premium-Angebot bei rund 5 Euro pro Monat liegen. Zu diesem Pauschalpreis erhält der Nutzer uneingeschränkten Zugriff auf ansonsten kostenpflichtige Spiele-Apps. Apple hatte den Abo-Dienst im Frühjahr angekündigt.

Schauplatz der Apple Keynote ist das Steve Jobs Theatre im Hauptquartier am Standort Cupertino: Dort wird Apple-CEO Tim Cook zusammen mit Designern, Produkt-Entwicklern und Marketing-Managern die Neuheiten präsentieren. Sie können die Pressekonferenz ab 19 Uhr MEZ via Livestream verfolgen.

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here