Start Gamescom KoelnMesse: Millionen-Investment gegen den Verkehrs-Kollaps

KoelnMesse: Millionen-Investment gegen den Verkehrs-Kollaps

Verkehrsminister Andreas Scheuer (CSU) überreicht den Förderbescheid an die KoelnMesse-Manager Georg Klumpe und Gert Messerschmidt (Foto: KoelnMesse)
Verkehrsminister Andreas Scheuer (CSU) überreicht den Förderbescheid an die KoelnMesse-Manager Georg Klumpe und Gert Messerschmidt (Foto: KoelnMesse)

Auf Kölns Straßen herrscht dicke Luft – nicht nur zu Gamescom-Zeiten: Das soll sich ändern. Stadt, KoelnMesse und Verkehrsministerium investieren Millionen in Verkehrsleitsysteme.

Schon jetzt gehört Köln zu den Städten mit der höchsten Feinstaub- und Ozon-Belastung in Deutschland. Wenn im kommenden Jahr die erste Gamescom außerhalb der NRW-Schulferien stattfindet, ist daher eines mehr denn je vorprogrammiert: dicke Luft. Denn zu den Pendlern und Schülern auf Autobahnen, Zufahrtsstraßen, Bahnhöfen und Rheinbrücken rund um das Messegelände werden sich mehr als 100.000 Besucher und Mitarbeiter der Aussteller gesellen – und das an jedem Gamescom-Publikums-Tag.

Keine andere Indoor-Veranstaltung stellt die Domstadt vor ähnliche Herausforderungen.

Baustellen, Sperrungen, Staus, Bahnsteige am Limit: Selbst KoelnMesse-Chef Gerald Böse spricht von einer „extremen Lage“. Mittlerweile wird sogar laut über eine Seilbahn nachgedacht, die beide Rhein-Ufer miteinander verbindet. Die KoelnMesse kämpft seit Jahren gegen den drohenden Verkehrskollaps, etwa mit zusätzlichen Parkhäusern und digitalen Wegweisern, die uhrzeit- und aufkommensabhängig die Besucherströme leiten.

Das Bundesverkehrsministerium unterstützt die Maßnahmen jetzt mit einem weiteren 4,3-Millionen-Euro-Scheck: Verkehrsminister Andreas Scheuer (CSU) hat den zugehörigen Förderbescheid überreicht, der aus dem „Sofortprogramm Saubere Luft 2017-2020“ finanziert wird. In Summe investiert die KoelnMesse 8,5 Millionen Euro in das Luftreinhalte-Programm – die Hälfte dieser Summe kommt aus Scheuers Ministerium.

Die Mittel fließen in den Ausbau des Verkehrs- und Parkleitsystems, mit dem insbesondere die Emissionen im rechtsrheinischen Stadtgebiet reduziert werden wollen, also rund um das Gamescom-Gelände in Köln-Deutz.

Gamescom 2020 Termin: Die Messe startet am 25. August 2020 und endet am 29. August 2020 (Änderungen vorbehalten, Stand: 26.8.19)
Gamescom 2020 Termin: Die Messe startet am 25. August 2020 und endet am 29. August 2020 (Änderungen vorbehalten, Stand: 26.8.19)

Konkret sollen die Park- und Logistik-Flächen der KoelnMesse innerhalb und außerhalb des Geländes mit Sensoren zur Erfassung der Parkraum-Belegung und die Flächennutzung ausgestattet werden. Eine „intelligente Routing-Software“ soll dafür sorgen, dass die Anfahrt von Messebesuchern, Touristen, Pendlern und Ausstellern automatisch so optimiert wird, dass die nächstgelegene freie Parkfläche angesteuert wird.

Außerdem wird ein „Mobility-Hub“ im Messeparkhaus Zoobrücke errichtet, der außerhalb der Messezeiten auch der Öffentlichkeit rund um die Uhr zur Verfügung steht. Dieser Hub vernetzt den Individualverkehr mit dem Öffentlichen Personennahverkehr (ÖPNV), Car-Sharing, Bike-Sharing sowie Taxis und Fahrdiensten.

Ziel ist es, dass die Kölner Innenstadt und die Messehallen vom Messeparkhaus mit umweltfreundlichen Verkehrsmitteln erreicht werden können. „Damit verhindern wir innerstädtischen Ziel- und Suchverkehr, stärken den Umstieg auf emissionsärmere Verkehrsmittel und entlasten die Innenstadt“, erklärt KoelnMesse-Zentralbereichsleiter Georg Klumpe.

„Wir gehen das Thema Nachhaltigkeit gerade im Messeverkehr offensiv an und wollen positiv auch auf unsere Kunden einwirken, so dass die Stadt für uns alle lebenswert bleibt“, kündigt Messe-Chef Böse an. „Unsere Anstrengungen werden mit dem erneuten Zuschlag belohnt und wir sichern damit langfristig die Erreichbarkeit unseres Geländes.“


Die Gamescom 2020 findet vom 25. bis 29. August 2020 statt – weitere Infos zu Öffnungszeiten, Tickets, Ferien-Situation und Unterkunft finden Sie hier.

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here