Start Marketing & PR Game Connection Europe 2019: „A Juggler’s Tale“ räumt ab

Game Connection Europe 2019: „A Juggler’s Tale“ räumt ab

Erneut ausgezeichnet: Allein die außergewöhnliche Optik macht das Indie-Game
Erneut ausgezeichnet: Allein die außergewöhnliche Optik macht das Indie-Game "A Juggler's Tale" zum Hingucker.

Gleich sechs Preise hat das in Ludwigsburg entwickelte Indie-Spiel „A Juggler’s Tale“ während der Game Connection Europe 2019 abgeräumt.

Bestes PC-Spiel, beste Story, bestes Grafikdesign, bestes Casual-Game, bestes demnächst erscheinendes Spiel („Best Upcoming Game“) und bestes Spiel der Messe: In all diesen Kategorien hat „A Juggler’s Tale“ bei den „The Game Connection Indie Development Awards“ gewonnen, die am 29. Oktober in Paris verliehen wurden. Damit gingen sechs der zwölf Trophäen an das deutsche Entwickler-Team, das sich gegen starke internationale Konkurrenz durchsetzte. Zur zehnköpfigen Jury gehörten Experten von Sony, Microsoft, Bandai Namco, Activision Blizzard und Ubisoft.

Das optisch außergewöhnliche PC-Plattformspiel wird von der Bergmann, Oberle, Probst, Schön GbR in Ludwigsburg nahe Stuttgart entwickelt und soll Ende 2020 erscheinen. Beim Deutschen Computerspielpreis 2019 gewannen die vier Absolventen der Filmakademie Baden-Württemberg im April bereits den Nachwuchs-Preis als „Bester Newcomer“.

In „Juggler’s Tale“ steuert der Spieler die Marionette Abby durch eine gleichermaßen fantasievolle wie gefährliche Spielwelt. Zu sehen war das Projekt zuletzt im Indie Arena Booth / Indie Village auf der Gamescom 2019 und auf dem Gemeinschaftsstand des Bundeslands Baden-Würrtemberg in der Business Area.

Die Game Connection Europe ist eine reine Fachbesuchermesse, die alljährlich im Herbst in Paris stattfindet. Laut Veranstalter nahmen zuletzt 2.700 Besucher, 220 Aussteller und rund 1.500 Studios aus 60 Ländern teil.

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here