Start Karriere WERK1: Lena Fischer folgt auf Robin Kocaurek

WERK1: Lena Fischer folgt auf Robin Kocaurek

Lena Fischer wechselt als Projektmanagerin zum Gründerzentrum WERK1 (Foto: FFF Bayern / Kay Blaschke)
Lena Fischer wechselt als Projektmanagerin zum Gründerzentrum WERK1 (Foto: FFF Bayern / Kay Blaschke)

Bayerns Förderreferentin Lena Fischer startet Mitte September als neue Projektmanagerin Games beim Gründerzentrum WERK1.

Lena Fischer wird Nachfolgerin von Robin Kocaurek: Als Projektmanagerin Games beim Gründerzentrum WERK1 wird sie gemeinsam mit Robin Hartmann die bayerische Entwickler-Community betreuen sowie Events, Vorträge und Messen organisieren. Schwerpunkt sind insbesondere der Entwickler-Nachwuchs und der universitäre Bereich.

Fischer war seit April 2017 als Förderreferentin beim FilmFernsehFonds Bayern (FFF Bayern) tätig, der neben Filmen und Serien auch die Entwicklung von Computerspielen im Freistaat subventioniert. Games-Förder-Volumen im abgelaufenen Jahr: knapp 1,8 Millionen Euro.

Fischers neuer Arbeitgeber ist ein Gründerzentrum nahe des Münchener Ostbahnhofs, das sich selbst als „startup-freundlichster Ort in München“ sieht. In den Räumlichkeiten des WERK1 sind derzeit knapp 40 junge Unternehmen untergebracht, darunter auch zwei Spiele-Unternehmen: Bulkhead Interactive und eine der beiden Deutschland-Filialen von Epic Games (Unreal-Engine, Epic Games Store, „Fortnite“).

Zusammen mit dem Mediennetzwerk Bayern bilden FFF Bayern und WERK1 die Stützen der staatlichen Dachmarke Games Bavaria, die auch in diesem Jahr einen traditionellen Biergarten im Business-Bereich der Gamescom 2019 betreibt.

Fischers bisherige Position beim FFF Bayern soll im Herbst nachbesetzt werden.


Immer freitags, immer kostenlos: Jetzt kostenlosen GamesWirtschaft-Newsletter abonnieren!

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here