Start Karriere Giants Software holt Boris Stefan als Head of Publishing

Giants Software holt Boris Stefan als Head of Publishing

Boris Stefan wechselt von Konami zu Giants Software (Foto: Giants Software)
Boris Stefan wechselt von Konami zu Giants Software (Foto: Giants Software)

Das Schweizer „Landwirtschafts-Simulator“-Studio Giants Software ernennt Boris Stefan zum Head of Publishing.

Am heutigen 1. April hat Boris Stefan sein Büro in der Giants-Software-Filiale im fränkischen Erlangen bei Nürnberg bezogen: Von dort wird er als Head of Publishing die termingerechte Auslieferung aller „Landwirtschafts-Simulator“-Produkte sicherstellen und dabei eng mit regionalen Distributoren und Publishern zusammenarbeiten. In Deutschland wird die Reihe von Astragon Entertainment mit Sitz in Düsseldorf vertrieben.

Außerdem verantwortet er als eine Art „digitaler Erntehelfer“ die Analyse und den Ausbau des Digitalgeschäfts, also mit Blick auf Download- und Streaming-Plattformen. So findet sich der „Landwirtschafts-Simulator 19“ im Sortiment von Google Stadia.

Gerade auf diesem Feld bringt Stefan reichlich Erfahrung mit: Fast 20 Jahre war er in der Frankfurter Niederlassung von Konami Digital Entertainment („eFootball PES“, „Yu-Gi-Oh!“) tätig, bis vor kurzem als Head of Digital Business.

“Was ich erreichen möchte, ist glasklar: Gemeinsam mit all den engagierten Leuten bei Giants möchte ich meinen Teil dazu beitragen, das gewaltige Potenzial der beliebten Reihe auszuschöpfen, die von Millionen Menschen weltweit geliebt wird“, verspricht Boris Stefan. „Zusammen werden wir auf dieser großartigen Basis weiter aufbauen, welche über viele Jahre bereits – sagen wir ‚kultiviert‘ – wurde.“ Man dürfe stolz sein, zur Entstehung und Veröffentlichung eines Spiels beizutragen, welches von Fans, die ebenso engagiert sind wie die Entwickler selbst, derart geschätzt wird. „Und genau das werde ich tun“, so Stefan.

Mit mehr als 25 Millionen verkauften Exemplaren der „Landwirtschafts-Simulator“-Reihe gehört das Studio zu den erfolgreichsten Spiele-Entwicklern im deutschsprachigen Raum. Aus Sicht von Giants-Software-Geschäftsführer Christian Ammann ist das Marktpotenzial der Serie noch lange nicht ausgereizt: „Boris wird uns dabei helfen, dieses auszuschöpfen und dank 20 Jahren Branchenerfahrung sowie einem außerordentlichen Maß an Ambitionen können wir mit Sicherheit sagen, dass dem Landwirtschafts-Simulator eine blühende Zukunft bevorsteht.“

Neben der Zentrale in Zürich unterhält Giants Software eigene Büros in Deutschland und im tschechischen Brünn – als weiterer Standort soll in Kürze Chicago im US-Bundesstaat Illinois hinzukommen.

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here