Start Gamescom Gamescom Opening Night Live 2022: Tickets erhältlich (Update)

Gamescom Opening Night Live 2022: Tickets erhältlich (Update)

Geoff Keighley moderiert und produziert die Eröffnungs-Show Gamescom Opening Night Live 2022 (Archivbild: KoelnMesse GmbH)
Geoff Keighley moderiert und produziert die Eröffnungs-Show Gamescom Opening Night Live 2022 (Archivbild: KoelnMesse GmbH)

Nach zweijähriger Pause soll die Gamescom-Eröffnungs-Show Gamescom Opening Night Live 2022 wieder in Köln über die Bühne gehen – mit bis zu 1.500 Fans.

Update vom 9. August 2022 (17:30 Uhr): Der Veranstalter-Hinweis auf die „stark limitierten Plätze“ im Publikum ist nicht übertrieben: Denn anders als geplant werden nicht 5.000, sondern ’nur‘ rund 1.500 Zuschauer vor Ort bei Gamescom: Opening Night Live dabei sein können. Das Kontingent dürfte also rasch vergriffen sein (Online-Shop).

Für die englischsprachige Show (die auch kostenlos via Livestream übertragen wird) versprechen die ONL-Macher unter anderem „Neuankündigungen und noch nie gesehene Inhalte zu heiß erwarteten Spielen“ sowie Show-Elemente, Entwickler-Interviews und Gastauftritte. In Summe sollen 30 Neuheiten gezeigt und besprochen werden.


Update vom 9. August 2022: Am Dienstagabend der übernächsten Woche (23. August) begrüßt Geoff Keighley das Publikum vor Ort und an den Bildschirmen live aus der Halle 6 auf dem KoelnMesse-Gelände zur Opening Night Live.

Seit heute sind die Tickets im Vorverkauf für 29 € im Online-Shop erhältlich – auch hier gibt es einen deutlichen Preissprung gegenüber 2019, als die Karte noch für 11 € zu haben war. Das Mindestalter beträgt 18 Jahre und wird am Einlass mit dem mitzuführenden Lichtbildausweis abgeglichen. Die Show startet um 20 Uhr, der Einlass-Stopp erfolgt um 19:30 Uhr.


Update vom 27. Juli 2022: Vier Wochen vor dem Gamescom-Start hat sich  Gamescom: Opening Night Live-Produzent und -Moderator Geoff Keighley via Twitter zu Wort gemeldet: An der Eröffnungs-Show am 23. August in Halle 6 sollen „Tausende von Fans“ teilnehmen können – Keighley verspricht „jede Menge Ankündigungen und First-Looks“.

Welche Publisher sich konkret an dem Format beteiligen, ist weiterhin offen. Teilnahme-Voraussetzung ist der Status eines „Gamescom-Partners“, was eine ganze Reihe von Spieleherstellern ausschließt, darunter Electronic Arts, Activision Blizzard oder Sony PlayStation.

Zumindest theoretisch denkbar sind ONL-Auftritte von Microsoft, Ubisoft, THQ Nordic, Koch Media, Bandai Namco Entertainment, Level Infinite oder Warner Bros.


Update vom 13. Juli 2022: In den Buchungsunterlagen wurde noch angekündigt, die Gamescom: Opening Night Live 2022 würde „in der brandneuen Halle 1 der KoelnMesse“ stattfinden.

Mittlerweile gibt es eine Planänderung, denn die Show wird in die „Event Area“ in Halle 6 verlegt. Die Halle 1 wird für die Gamescom 2022 nicht genutzt, wie auf Anfrage bestätigt wurde.

Wer am 23. August live dabei sein möchte, wenn Geoff Keighley bekannte Spieldesigner begrüßt und Games-Neuheiten vorstellt, muss sich noch etwas gedulden: Der Kartenvorverkauf startet erst Anfang August.


Meldung vom 10. März 2022: Gamescom Opening Night Live hat sich binnen weniger Jahre zu einer Art ‚Super Bowl‘ unter den Games-Veranstaltungen gemausert: Es dürfte nur wenige Live-Events geben, die weltweit so viele Videospiele-Fans gleichzeitig vor dem Monitor versammeln.

Zumindest, wenn man den Veranstalter-Zahlen Glauben schenkt: Für 2021 wurden mehr als 2,3 Millionen ‚concurrent viewers‘ gemeldet – also Nutzer, die den Stream parallel via YouTube, Twitch, Twitter oder Facebook aufgerufen haben. In Summe sollen 5,8 Millionen Zuschauer dabei gewesen sein – ein Plus von 30 Prozent gegenüber Vorjahr.  Die Videoabrufe werden mit 120 Millionen taxiert. Zur wachsenden Popularität trägt bei, dass Influencer das Format via Co-Streaming auf ihren eigenen Kanälen nutzen können.

Gamescom Opening Night Live (ONL) ist eine knapp zweistündige Dauerwerbesendung, moderiert und produziert vom Kanadier Geoff Keighley, der auch die Preisverleihung The Game Awards betreibt. Große Konzerne und kleine Indie-Studios nutzen die Reichweite zur Ankündigung von Weltpremieren oder zur Verbreitung von Werbe-Trailern. Zwischendurch gibt es geschmeidige PR-Interviews, Musik-Acts und zugeschaltete Hollywood-Prominenz. Auch die Preisträger des amtlichen Gamescom-Awards werden bei dieser Gelegenheit kommuniziert.

Nachdem die ONL-Ausgaben 2020 und 2021 pandemiebedingt nicht in Köln, sondern in Los Angeles über die Bühne gingen, kehrt Gamescom Opening Night Live zurück aufs Messegelände: Am Dienstag der Messewoche (23. August) wird die Veranstaltung live von 20 bis 22 Uhr aus der umgebauten XXL-Halle 1 übertragen. Abhängig von den dann herrschenden, behördlichen Vorgaben sollen bis zu 5.000 Fans vor Ort mit dabei sein.

Spielehersteller, die ihre Produkte in der Kölner Neuheiten-Revue unterbringen wollen, haben folgende Optionen:

  • Keighleys Redaktion wählt besonders spektakuläre Trailer oder Ingame-Materialien aus, die als ‚Headliner‘ fungieren und für Publikums-Interesse sorgen.
  • Indie-Studios/-Publisher mit außergewöhnlichen Produkten können außerdem auf eine ‚Wildcard‘ hoffen – „Indie“ heißt in diesem Fall: weniger als 100 Millionen € Jahresumsatz.
  • Publisher und Studios, deren Erzeugnisse nicht den Anforderungen genügen, können sich mit einem „Sponsorship“ einkaufen. Die Preise für einen 30-Sekünder starten bei 85.000 € – für zwei Minuten ‚Air-Time‘ werden 210.000 € fällig.

Voraussetzung in allen Fällen ist ein Auftritt im Endverbraucher-Bereich der Gamescom 2022 (Entertainment Area) oder eine anderweitige Gamescom-Partnerschaft.

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein