Start Events Friendly Distancing: Corona-Stream spielt über 140.000 Euro ein

Friendly Distancing: Corona-Stream spielt über 140.000 Euro ein

Gemeinsam gegen Corona: Mit Friendly Distancing soll das Ergebnis von Friendly Fire 5 übertroffen werden (Abbildung: Twitch)
Gemeinsam gegen Corona: Mit Friendly Distancing soll das Ergebnis von Friendly Fire 5 übertroffen werden (Abbildung: Twitch)

Der außerplanmäßige Corona-Spenden-Livestream „Friendly Distancing“ hat am Dienstag nach Ostern weit über 140.000 Euro an Spendengeldern eingespielt.

Update vom 15. April 2020: 40.000 Euro nach einer halben Stunde, 80.000 Euro nach zwei Stunden – und nach 22 Uhr wurde es bereits sechsstellig: Mit einem vorläufigen Ergebnis von fast 145.000 Euro (Stand: 15.4., 9 Uhr) hat der kurzfristig organisierte Corona-Stream Friendly Distancing einen spektakulären Betrag für den guten Zweck eingesammelt.

Jede der zwölf vorab ausgewählten Hilfsorganisationen (siehe unten) darf sich über einen Scheck von mindestens 10.000 Euro freuen. Das Geld dient dazu, um die Herausforderungen der Coronakrise abzumildern – sei es bei Obdachlosen, bei der Berliner Tiertafel oder bei bedürftigen Familien.

Die Spendensumme ist nicht zuletzt deshalb bemerkenswert, weil im Unterschied zu den regulären, vorweihnachtlichen Friendly-Fire-Ausgaben keine Merchandise-Produkte produziert und angeboten wurden. Jenseits von Twitch und Betterplace waren aufgrund der Kurzfristigkeit auch keine Sponsoren und Partner involviert.

Zigtausende Zuschauer verfolgten ab 18 Uhr die Twitch-Livestreams der beteiligten Letsplayer – erst in den frühen Morgenstunden des Mittwochs endete die Übertragung.

Meldung vom 14. April 2020: Es wird wohl das ungewöhnlichste Oster-Wochenende, das Deutschland seit Jahrzehnten erlebt hat: Das Coronavirus hält die Menschen auf Abstand.

Doch zumindest die Community rückt näher zusammen: Unter dem Motto „Friendly Distancing“ (#FriendlyDistancing) treffen sich bekannte YouTuber und Letsplayer am heutigen Dienstag-Abend (14. April) zu einer Corona-Sonderausgabe von Friendly Fire  auf Twitch.

Mit den dort erzielten Einnahmen sollen Vereine und Hilfsorganisationen schnell und unbürokratisch unterstützt werden, die in besonderem Maße vom Coronavirus betroffen sind, darunter:

Mit knapp 1,2 Millionen Euro hat das Team von Friendly Fire 5 im Dezember einen neuen Spenden-Rekord aufgestellt, der sich aus Zuschauer-Spenden, Sponsorengeldern und Fan-Artikel-Verkäufen zusammensetzt. Acht gemeinnützige Vereine hatten jeweils fast 150.000 Euro erhalten und können damit ihre wichtige Arbeit fortsetzen.

Wer das Projekt unterstützen möchte, erhält von der Plattform Betterplace.org natürlich eine Spendenbescheinigung.

Friendly Distancing: Termin, Ort, Teilnehmer
Friendly Distancing: Termin, Ort, Teilnehmer

Termin: Dienstag, 14. April – ab 18 Uhr bis open end

Anders als bei den regulären „Friendly Fire“-Ausgaben läuft der Spenden-Stream parallel auf allen Twitch-Kanälen der Letsplayer und Team-Mitglieder:

Die Amazon-Plattform Twitch ist offizieller Partner von Friendly Distancing und übernimmt die Transaktionsgebühren, damit jeder gespendete Euro bei den Vereinen ankommt. „Wir freuen uns sehr, dass wir auch bei diesem ‚Friendly Fire‘-Event als Partner an Bord sind“, sagt Jannik Hülshoff, Director of Partnerships DACH bei Twitch. „Das Team von Friendly Fire hat bereits mehrfach bewiesen, wie viel durch gemeinsames Engagement erreicht werden kann. Besonders jetzt ist es wichtig, ein starkes Zeichen zu setzen, um zusammen Großes zu bewirken.“

Anmerkung der Redaktion: In der ursprünglichen Fassung dieses Beitrags haben wir die offizielle Twitch-Pressemitteilung zitiert, wonach sich die Friendly-Fire-Organisatoren vorgenommen haben, den „bisherigen Spenden-Rekord von Friendly Fire 5 sogar noch zu übertreffen.“ Diese Darstellung wurde inzwischen seitens Twitch widerrufen. Zuvor hatte Friendly-Fire-und PietSmiet-Mitglied Peter Smits via Tweet klargestellt: „Niemand von uns hat jemals gesagt, dass der Spendenrekord von FF5 übertroffen werden soll. Das ist komplett utopisch und auch nicht unsere Herangehensweise. Da ist die Pressemitteilung von Twitch nicht optimal.“

Mit einem Erlös von fast 1,2 Millionen hat Friendly Fire 5 einen neuen Rekord aufgestellt (Stand: 31.3.2020)
Mit einem Erlös von fast 1,2 Millionen hat Friendly Fire 5 einen neuen Rekord aufgestellt (Stand: 31.3.2020)

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here