Start Angebote PS5-Ticker: Die PlayStation 5-Lage am 25. April 2022 (Update)

PS5-Ticker: Die PlayStation 5-Lage am 25. April 2022 (Update)

Der PS5-Ticker von GamesWirtschaft
Der PS5-Ticker von GamesWirtschaft

Im Wochentakt veranstaltet Sony Interactive mittlerweile einen Konsolen-Drop bei PlayStation Direct – auch heute können Sie dort eine PS5 kaufen.


PS5-Ampel: Wo man derzeit die PlayStation 5 kaufen kann

Online bestellbar / Warteliste bzw. Reservierung in vielen Filialen / ausverkauft
(in Klammern: Anzahl der Tage seit dem letzten Online-Drop)

Händler-Liste Deutschland / Händler-Liste Österreich


PlayStation 5 Top-Neuheiten:

Die aktuellen PS5-Lieblingsspiele unserer Leser:

  1. Gran Turismo 7bestellen*
  2. Elden Ringbestellen*
  3. Horizon: Forbidden Westbestellen*
  4. Uncharted: Legacy of Thievesbestellen*
  5. GhostWire: Tokyo bestellen*

PS5 + Ökostrom + PS Plus + Horizon: Forbidden West - jetzt bei E wie Einfach (Werbung)
PS5 + Ökostrom + PS Plus + Horizon: Forbidden West – jetzt bei E wie Einfach (Werbung)

Werbung

Alle Angebote gelten, solange Vorrat reicht (vorzeitiger Ausverkauf möglich):

  •  JBL Quantum Gaming-Headsets  – jetzt besonders günstig bei Saturn
  •  PlayStation 5 gratis  beim Kauf ausgewählter Sony-Bravia 4K-Fernseher
  •  ÖKOSTROM + PS5  PlayStation 5 mit Horizon: Forbidden West und 12 Monate PlayStation Plus für 299 € Zuzahlung – jetzt bei von ‚E wie einfach‘.
  • DualSense-Controller in Nova Pink, Starlight Blue und Galactic Purple – jetzt bestellen bei Amazon, MediaMarkt, Saturn
  • Aktuelle PS5-Marktpreise bei Ebay
  • Die beliebtesten PS5-Games-Neuheiten bei Amazon

Es freut uns sehr, wenn Ihnen unsere tägliche Berichterstattung beim Kauf der Konsole geholfen hat. Unsere Redaktions-Kaffeekasse finden Sie bei PayPal – herzlichen Dank und ganz viel Spaß mit der PlayStation 5!


Immer bestens informiert: Twitter ist unser schnellster Social-Media-Kanal: Dort weisen wir regelmäßig auf PS5-Verkaufsaktionen im deutschen Einzelhandel hin.


Update vom 25. April 2022 (17 Uhr): Sony Interactive könnte deutlich mehr PS5-Konsolen verkaufen – allerdings fehlt es an Mikrochips, unter anderem. Um frustrierte Videospiele-Fans nicht an Nintendo oder Microsoft zu verlieren, will Sony laut Bloomberg das Vorgängermodell PlayStation 4 länger produzieren und anbieten als geplant.

Doch eine GamesWirtschaft-Recherche zeigt: In Deutschland ist die PS4 seit Monaten so gut wie gar nicht zu bekommen – und selbst Sony Interactive kann nicht weiterhelfen.


Update vom 25. April 2022 (16:30 Uhr): Euronics* hat eine Erklärung geliefert, warum heute eine Reihe von Bots angeschlagen haben: Durch einen „Pflegefehler in einer abgelaufenen Werbeaktion“ seien fälschlicherweise PS5-Produkte für wenige Minuten reaktiviert worden. Das Unternehmen hat sich für die Unannehmlichkeiten entschuldigt – Bestellungen seien nicht möglich gewesen.


Update vom 25. April 2022 (14 Uhr): Am morgigen Dienstag (26.4.) findet ein öffentlicher PS5-Verkauf bei PlayStation Direct statt. Die Warteschlange wird um 12:30 Uhr geöffnet – aktuell ist auf der Website ein Countdown zu besichtigen. Nach Ablauf dieses Countdowns können sich die Kunden mit ihren PSN-Daten im Shop anmelden.

Sony Interactive weist darauf hin, dass die Besteller ihre Kreditkartendaten bereit halten sollen – sprich: Für den Einkauf benötigen Sie zwingend eine Visa oder Mastercard. Andere Zahlungsmöglichkeiten (Lastschrift, Rechnung, PayPal o. Ä.) sind nicht möglich.


Update vom 25. April 2022 (12:45 Uhr): Via Tweet hat Euronics* klargestellt, dass heute kein PS5-Drop stattgefunden hat –  die Gründe für den ‚Fehlalarm‘ würden untersucht. In sozialen Netzwerken hatte sich die – O-Ton – „Falschmeldung“ in Windeseile verbreitet.

Also: Weiterhin keine PlayStation 5 bei Euronics.

Erfreulicher: Etlichen Leserinnen und Lesern ist heute Vormittag die PS5-Bestellung bei PlayStation Direct gelungen – dazu herzlichen Glückwunsch und schon jetzt ganz viel Spaß mit der Konsole! Allerdings wurden etliche Sony-Kunden abermals mit den bekannten technischen Problemen beim Checkout konfrontiert („Ein Fehler ist aufgetreten. Wenden Sie sich an die Kundenbetreuung, wenn das Problem weiterhin besteht“). In einigen Fällen war der Kaufabschluss dann doch noch möglich.

Sony Interactive hat sich auf Anfrage bislang nicht zur Ursache dieser Probleme geäußert, will aber nach eigener Aussage künftig zusätzliche Zahlungsmöglichkeiten anbieten.


Update vom 25. April 2022 (11:45 Uhr): Der heutige Montag steht mit Blick auf die PS5-Verfügbarkeit unter keinem Stern: Die Online-Shops von Euronics* und Spielegrotte sind unter der Zugriffslast sofort kollabiert. Mit Blick auf PlayStation Direct liegt uns zur Stunde kein einziger bestätigter Kauf vor.


Update vom 25. April 2022 (11:30 Uhr): Seit Wochen wird der PS5-Drop bei Euronics* erwartet – heute ist es offenkundig soweit. Zumindest in der Theorie: Die Website ist hoffnungslos überlastet. Geben Sie uns bitte per E-Mail Bescheid, falls Sie durchkommen – viel Glück!


Update vom 25. April 2022 (10:45 Uhr): Seit 10 Uhr war ein- und dasselbe PS5-Paket bei Kaufland zu einem Dutzend unterschiedlicher Preise erhältlich. Den Anfang machte Kaufland selbst: Für das Bundle inklusive Horizon: Forbidden West wurden faire 579 € aufgerufen. Keine 20 Sekunden später war das Miniatur-Kontingent offenbar vergriffen: Unter der selben URL und mit identischer Artikelnummer wurden nacheinander 854,46 €, 859 €, 903,50 €, 909,99 € oder 910,65 € fällig – die Verkäufer wechselten munter durch.

Die Kaufland-Politik mit Blick auf die PlayStation 5 war, ist und bleibt also undurchsichtig; wir haben uns damit bereits in dieser Analyse und in dieser Kolumne beschäftigt. Klar ist, dass PS5-Preise jenseits von 800 € völlig überzogen sind – fabrikfrische Konsolen sind bei Ebay* oder Ebay Kleinanzeigen mit etwas Geduld für 700 € zu haben (oder einfach auf den nächsten Drop warten und zum Listenpreis kaufen).


Meldung vom 25. April 2022 (8 Uhr): Sony Interactive macht den Hattrick voll: Zum dritten Mal binnen weniger Tage kommt es heute zu einem PS5-Verkauf beim Online-Werksverkauf PlayStation Direct. Sprich: Die Konsole lässt sich direkt beim Hersteller bestellen – und zwar heute zwischen 10:30 und 12 Uhr.

Der Haken: Das klappt nur mit personalisierter Einladung, die am gestrigen Sonntag gegen 15 Uhr an ausgewählte Kunden mit PSN-Account verschickt wurde. Falls Sie Ihr Interesse an einer PS5 angemeldet haben, sollten Sie Ihr E-Mail-Postfach inklusive Spam-Ordner prüfen. Die Echtheit der Mails lässt sich an einigen Sicherheitsmerkmalen erkennen: So ist der Absender eine playstation.com-Adresse, die Mail geht ausschließlich an mit PSN verknüpfte E-Mail-Kontakte und die Anrede erfolgt per PSN-Name.

Zwei wichtige Punkte: Sie brauchen für den Einkauf zwingend (!) eine Kreditkarte, und zwar entweder Visa oder Mastercard. Zwar will Sony Interactive nach eigener Aussage künftig weitere Zahlungsmöglichkeiten anbieten, doch für den Moment geht es eben nur mit Karte. Zweitens sollten Sie unbedingt pünktlich um 10:30 Uhr auf der Matte stehen – mit großer Wahrscheinlichkeit sind die Kontingente schon nach 15 Minuten vergriffen.

Weitere Tipps zum Ablauf von PlayStation-Direct-Drops finden Sie in diesem ausführlichen Beitrag.

Die Woche geht also schon mal gut los, wenn auch nur für einen ausgewählten Kundenkreis. Da in den vergangenen Tagen gleich mehrere Lieferungen an große Sony-Handelspartner im deutschsprachigen Raum erfolgt sind, spricht Vieles für weitere Drops in dieser Woche. In Österreich könnte das für Libro gelten – in Deutschland bleiben Euronics*, Otto* und Amazon* unsere Favoriten.

Wer auf einen Amazon-Drop in den kommenden Tagen spekuliert, sollte sicherstellen, dass sich die Konsolen auf der Merkliste befinden:

Unbedingt erforderlich für den PS5-Kauf bei Amazon bleibt Prime (7,99 € pro Monat – 30 Tage-Gratistest* / 3,99 € pro Monat für Studenten/Azubis).

Bewegung gibt es derzeit insbesondere im stationären Handel: Seit mehreren Tagen erhalten PS5-Filialvorbesteller Benachrichtigungen der zuständigen MediaMarkt-/Saturn-Filiale. Möglicherweise sehen wir auch bei mediamarkt.de* oder saturn.de* in Kürze einen Drop – garantiert ist das zwar nicht, aber die Wahrscheinlichkeit steigt gegen Monatsende eher an. Auch Expert-Märkte und GameStop-Stores bauen ihre Wartelisten ab – teils werden Kunden angerufen, die schon seit Weihnachten gemeldet waren und ganz verdrängt hatten, dass sie überhaupt noch auf der Liste standen.

Der (kleine) Müller-Drop vom Freitag plus die laufende MediaMarkt/Saturn-Auslieferung kommt auch bei Ebay* an: Am Montagmorgen sind dort knapp 400 Konsolen gelistet – ein deutliches Plus gegenüber der Vorwoche. Die Preise sind natürlich immer noch jenseits von Gut und Böse: Die Laufwerks-Version bewegt sich im Fenster zwischen 700 und 800 €. Unsere Ebay-Tipps finden Sie hier.

Wann welcher Händler die PlayStation 5 seit September 2021 verkauft hat (Stand: 19. April 2022)
Wann welcher Händler die PlayStation 5 seit September 2021 verkauft hat (Stand: 19. April 2022)

Geben Sie uns bitte per Mail Bescheid, wenn Sie Ihre vorbestellte PlayStation 5 geliefert bekommen oder abholen können. Wenn Sie Ihre frisch eingetroffene Konsole bei Twitter, Instagram und Facebook posten, verlinken Sie gerne GamesWirtschaft oder verwenden Sie den Hashtag #PS5gelandet – so finden wir Sie am schnellsten.


PS5 kaufen: Unsere Watchlist im April 2022 (grün = Drops haben stattgefunden)


Gebrauchsanweisung für den PS5-Ticker von GamesWirtschaft

  • Der PS5-Ticker ist ein werktägliches Format. Heißt: Von Montag bis Freitag gibt es eine frische Ausgabe – die neuesten Entwicklungen finden Sie also immer nur im Beitrag des jeweiligen Tages.
  • Der PS5-Ticker wird mehrmals täglich aktualisiert – wir bemühen uns darum, alle wesentlichen Entwicklungen auf dem deutschsprachigen Markt im Blick zu behalten.
  • Sobald ein mindestens mittelgroßes PS5-Kontingent freigeschaltet wird, informieren wir Sie zunächst über unseren Twitter-Kanal.
  • Sie haben Tipps, Fragen und Hinweise? Sie erreichen die Redaktion per Kommentar, Twitter, Facebook oder E-Mail.
  • Bitte fallen Sie nicht auf Fake-Shops herein: Eine Liste renommierter und daher vertrauenswürdiger Sony-Handelspartner finden Sie auf GamesWirtschaft (Deutschland / Österreich)
  • Wir freuen uns, wenn Ihnen unsere Berichterstattung beim Kauf der Konsole geholfen hat. Wer mag, findet unsere digitale Redaktions-Kaffeekasse bei PayPal – natürlich völlig optional. Herzlichen Dank!

21 Kommentare

  1. tja…irgendwie wollten die mich heute bisschen verschaukeln. Ich war am ersten Tag der Vorbestellungen im Markt, stand ganz oben auf der Liste. Nun hab ich gesehen, dass einige schon abholen konnten. Ich also in den Markt, seh auch 2 Personen mit PS5 unter dem Arm in Richtung Kasse marschieren. Super, dann krieg ich meine ja auch, denkt man jedenfalls. Ich nachgefragt: Nee, wir haben jetzt keine da, es gibt einen Anruf oder eine Email. Auf meine Frage, was mit den anderen war und wieso ich später als die anderen die Konsole bekomme, kam nur: Da können wir jetzt nichts machen, wir arbeiten die Liste ab. Naja…ohne Worte

    • Dann wohl offensichtlich nicht auf dem ersten Platz bzw. Dir wurde nicht transparent Kommuniziert das oben auf der Liste die Seite 1 meint, aber es noch eine Seite „0“ gibt
      die Priorität hat für Stammkunden, Freunde und Familie.

  2. Also Sony wählt die Accounts für die Einladungen wohl ziemlich zufällig aus. Ich habe meinen PSN-Account Ende Januar angelegt, der Account war nie auf einer Konsole angemeldet und hat noch keinen Cent Umsatz für Sony gemacht. Und trotzdem habe ich gestern eine Einladung bekommen. Der Kauf war etwas holperig, hat aber doch noch funktioniert. Ich musste übers Handy bestellen und nach dem Wechsel zur Banking-App (um die Kreditkartenzahlung freizugeben) war die Verbindung im Browser weg. Ich bin aber mit dem Einladungslink aus der Mail wieder direkt im Shop gelandet und konnte den Kauf im zweiten Anlauf abschließen. Mittlerweile ist auch die Versandbestätigung da.

  3. Ach Leute es gibt genug Playstation auf ebay/Kleinanzeigen für einen guten Kurs. Heult mal nicht rum.

    • 200 Euro Aufpreis empfinde ich nicht als guter Kurs. Aber selbst wenn es nur 50 Euro wäre würde ich die Wiederverkäufer unterstützen, die sollen alle auf ihren Konsolen sitzen bleiben. Wenn es nicht so viele ungeduldige Leute gäbe sehe die Situation doch anders aus, die Wiederverkäufer kaufen doch bestimmt 50% alles Konsolen auf die verfügbar sind.

  4. Auch wenn es jetzt wieder gefühlt mehr Drops gibt, hat sich die Situation was die Verfügbarkeit der PS5 in Deutschland betrifft, nicht substantiell gebessert. Denn was bringen dem normalsterblichen Gamer, der unter der Woche noch arbeiten muss, Online-Drops, die binnen Sekunden ausverkauft sind, bzw. wo sich die Webseiten nicht mehr erreichen lassen oder beim Bestellvorgang an jeder erdenklichen Station (Warenkorb, Bezahlvorgang, Kaufabschluss) nur Fehlermeldungen produziert werden? Um auch nur eine homöophatische Chance zu haben, braucht man zwingend einen Benachrichtigungs-Bot, selbst wenn man dann sofort auf den Kauflink klickt, passiert das eben Beschriebene.
    Es ist zwar löblich, dass Sony über PS Direct jetzt mehr und öfterKonsolen direkt verkauft, aber hier ist der Flaschenhals die Einladung, an der gefühlt 99 Prozent der Interessenten scheitern. Im Foraum Forum sind einige User schon seit Beginn dieser Aktion angemeldet, und haben noch nie eine Einladung erhalten, andere User erhalten aber auch noch eine Einladung an Ihren PSN-Account, der schon mit Ihrer PS5 verknüpft ist – wo also gar kein Bedarf mehr besteht.
    Der einzige Lichtblick sind meiner Meinung nach Ladenverkäufe oder Vorbestellaktionen wie bei MediaMarkt oder Saturn – hier mit den Wehrmutstropfen der der überteuerten Bundles. Hier habe ich dann letztendlich zugeschlagen, damit die liebe Seele Ruh hat. Die sog. „Online-Drops“ kann ich aber nicht mehr ernst nehmen.

      • Klingt eher nach dem trauern zu guten alten zeit.
        Wo ein Bündel = Konsole + Spiel – Betrag war oder sonstige goodies mit dabei wahren
        (Konsolen Design, oder zweiter Kontroller)
        Aktuell ist ja eher so Normal Preis von Konsole + Spiele + je nach MM Markt den Zwang für die eigne Garantie Verlängerung (ob das so rechtens ist).

        Oder auchw Wenn dann da Games dabei sind die man garnicht haben will.
        Nicht jeder kann was mit einem GT7 anfangen…

  5. Was für Stückzahlen Sony wohl verkauft bei so einer Aktion und wie viele Einladungen versendet werden ?

    • Offizielle Zahlen gibt es nicht. Aber auf Basis der Rückmeldungen würden wir auf max. 1.000 pro Drop tippen, eher weniger.

  6. Der Verkaufsstart begann mit einer 20 minütigen Verspätung aufgrund technischer Probleme. Danach ging es ganz schnell von einer Stunde auf 10 Minuten und dann nur noch abwärts. Bei der Eingabe der Daten war die Webseite etwas zickig. Schlußendlich kann ich sagen, dass ich um 10:58 Uhr meine Bestätigung von Sony erhielt.

    Meine Frau und mein Neffe werden sich freuen 🙂

  7. Habe bei Playstation Direct eine Disc Edition bestellen können. Gab zunächst Probleme mit der Warteliste und beim Bezahlen mit KK hat es auch etwas gedauert. Jetzt habe ich aber eine Email mit der Bestellbestätigung bekommen. Die PS soll innerhalb von 5 Werktagen geliefert werden.

  8. Also mit der Amazon Visa Karte ist es unmöglich bei PS direct eine PS5 zu bezahlen. Eine Kollegin hat mir dann ihre MasterCard zur Verfügung gestellt. Damit hat es sofort geklappt.

  9. Hach, das waren noch Zeiten als wir wochenlang das Netz durchforsten mussten um eine PS 5 ergattern zu können. Nostalgie pur. Nur gut, dass sich das inzwischen gebessert hat.

    • Seit November ’21 war ich auf der Suche wegen der Fixen Idee das könnte MEIN Weihnachten
      versüßen. Währe ich nicht bei der Sony Lotterie (letze Woche) gezogen worden und die Möglichkeit auch Online zu sein zu der Zeit würde ich denke ich heute noch suchen..
      (wobei ich auch noch weiter suche, bloß dann nicht für mich selber)

      Der Tropfen auf den Heißen stein mag Vielleicht einem Glas Wasser gewichen sein,
      aber der heiße Stein liegt im mitten eines großen Osterfeuers..

Kommentarfunktion ist geschlossen.