Start Wirtschaft Ubisoft meldet Rekordzahlen fürs Weihnachtsgeschäft

Ubisoft meldet Rekordzahlen fürs Weihnachtsgeschäft

Einer der Ubisoft-Renner im Weihnachtsgeschäft 2020: Assassin's Creed Valhalla (Abbildung: Ubisoft)
Einer der Ubisoft-Renner im Weihnachtsgeschäft 2020: Assassin's Creed Valhalla (Abbildung: Ubisoft)

Im vierten Quartal des Jahres 2020 hat Ubisoft erstmals über eine Milliarde Euro Umsatz eingefahren – einer der Treiber: Assassin’s Creed Valhalla.

Über alle Plattformen hinweg sieht sich Ubisoft inzwischen als weltweite Nummer 1 unter den PC- und Konsolen-Spieleherstellern. Zu den Rekordzahlen des Jahres 2020 beigetragen hat insbesondere das Wikinger-Abenteuer Assassin’s Creed Valhalla: Keine andere Folge der Serie war je erfolgreicher – auf PlayStation 5 zählte das Spiel neben Marvel’s Spider-Man: Miles Morales (Sony) und Call of Duty: Black Ops Cold War (Activision) zu den Bestsellern.

Auch mit Watch Dogs: Legion und Immortals Fenyx Rising war Ubisoft insbesondere auf den Next-Generation-Konsolen PlayStation 5 und Xbox Series X / S außergewöhnlich gut unterwegs. Auf der Nintendo Switch, dessen Charts üblicherweise von Nintendo-Eigenproduktionen dominiert werden, war Ubisoft dank Just Dance 2021 der erfolgreichste Dritt-Anbieter.

Der Anteil des Mobilegames-Geschäft ist hingegen zurückgegangen – auf nur noch 5 Prozent. Ubisoft hat im vergangenen Jahr unter anderem das Berliner Studio Kolibri Games (Idle Miner Tycoon) übernommen.

Schon nach den ersten neun Monaten des Geschäftsjahres 2020/21 liegt der Umsatz bei 1,7 Milliarden Euro. Vor diesem Hintergrund dürfte es dem Management leichter gefallen sein, Neuheiten wie Far Cry 6, Riders Republic, Prince of Persia oder Rainbow Six Quarantine auf teils unbestimmte Zeit zu verschieben. Gleichzeitig werden die Spieler bestehender Titel wie For Honor, ANNO 1800, Immortals Fenyx Rising und Watch Dogs: Legion mit weiteren Inhalts-Updates versorgt.

Für den Zeitraum Januar bis März 2021 rechnet Ubisoft mit Einnahmen zwischen 460 Mio. und 520 Mio. Euro. Für das Gesamtjahr bleibt der französische Publisher beim angekündigten Zielkorridor von 2,2 bis 2,3 Milliarden Euro.

1 Kommentar

  1. Hoffemdie Zahlen zu Immortals: Fenyx rising waren gut. Das Spiel hat meiner Meinung nach viel zu wenig Aufmerksamkeit erfahren. Es ist das beste Ubisoft Game seit langem.

Comments are closed.