Start Wirtschaft Mobilegames-Branche: Azerion kauft Spil Games

Mobilegames-Branche: Azerion kauft Spil Games

Timm Geyer ist CEO des Casual-Games-Publishers Spil Games in Hilversum (Foto: Spil Games)
Timm Geyer ist CEO des Casual-Games-Publishers Spil Games in Hilversum (Foto: Spil Games)

Die Konsolidierung in der Games-Branche hält an: Der niederländische Medienkonzern Azerion übernimmt den Online- und Mobilegames-Anbieter Spil Games.

Im Sommer 2019 hatte Azerion bereits das Mobilegames-Geschäft von Spil Games übernommen – jetzt kauft das Unternehmen den Rest des Kuchens: Spil Games schlüpft unter das Dach des niederländischen Konzerns, der über 1.000 Mitarbeiter beschäftigt und an einer ganzen Reihe von Spieleherstellern beteiligt ist. Infolge der Übernahme sollen 15.000 Spil-Games-Titel künftig auch auf Websites von Azerion angeboten werden.

Spil Games betreibt 30 Spieleportale und ist auf Online-Casual-Games spezialisiert. Zum Portfolio zählen die deutschsprachigen Angebote jetztspielen.de und spielen.com. Seit Mai 2018 wurde das Unternehmen von CEO Timm Geyer geleitet, der zuvor für die ProSiebenSat.1-Games-Sparte und Bigpoint tätig war.

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here