Start Karriere Spil Games beruft Timm Geyer zum CEO

Spil Games beruft Timm Geyer zum CEO

Timm Geyer ist der neue CEO von Spil Games in Hilversum.
Timm Geyer ist der neue CEO von Spil Games in Hilversum.

Der im niederländischen Hilversum ansässige Casualgames-Publisher Spil Games hat einen neuen CEO: Der bisherige COO Timm Geyer übernimmt die Leitung des Unternehmens von Vorgänger Tung Nguyen-Khac, der die Position drei Jahre lang bekleidete.

Spil Games ist mit der Entwicklung und Vermarktung von kostenlos spielbaren PC-Browsergames auf hauseigenen Gelegnheitsspieler-Portalen groß geworden. Doch die zunehmende Verbreitung von Free2play-Apps und der gleichzeitige Rückgang im Browsergeschäft zehrte an Reichweiten und Renditen, was eine radikale Anpassung des Geschäftsmodells erforderlich machte.

Nach und nach lässt Spil Games die erfolgreichen Marken und Mechaniken vom Browser in den Appstore übertragen – mit Erfolg. Zuletzt meldete Spil Games mehr als 300 Millionen installierte Mobilegames, darunter Marken wie „Operate Now“, „Uphill Rush“ und „Troll Face Quest“.

Diesen Wandel hat Tung Nguyen-Khac eingeleitet, der seit April 2015 für den Umbau des Spieleherstellers verantwortlich war (alle Hintergründe). Jetzt hat sich Nuguyen-Khac entschlossen, das Unternehmen zu verlassen. Spil-Games-Gründer Peter Driessen bedauert seinen Abschied und würdigt den Einsatz im Zuge der strategischen Neuausrichtung.

Der neue CEO bei Spil Games heißt Timm Geyer: Nach zwei Jahren als Chief Operating Officer steigt er zum CEO auf. Der Manager bekleidete zuvor Stationen bei AOL, Bigpoint, Splitscreen Studios und bei der ProSieben-Tochter SevenGames, ist also ein ausgewiesener Experte im Onlinegames-Geschäft. Weil Geyer das Unternehmen „wie seine Westentasche“ kenne und viel Erfahrung mitbringe, habe er ihm die Fortführung der ‚Web-to-Mobile-Strategie‘ anvertraut, so Driessen.

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here