Start News LiteBringer: CipSoft startet Blockchain-Spiel

LiteBringer: CipSoft startet Blockchain-Spiel

Die CipSoft-Neuheit Litebringer basiert auf einer Blockchain-Währung (Abbildung: CipSoft)
Die CipSoft-Neuheit Litebringer basiert auf einer Blockchain-Währung (Abbildung: CipSoft)

Fantasy-Rollenspiel trifft Kryptowährung: Die CipSoft-Neuheit LiteBringer basiert auf einem Blockchain-Modell.

Üblicherweise finden Online-Rollenspiele und -Strategiespiele auf einem zentralen Server statt – nicht so bei LiteBringer: Der Mix aus Handelssimulation und Rollenspiel ist in einer mittelalterlichen Fantasy-Welt angesiedelt und basiert auf einer Blockchain-Kryptowährung, in diesem Fall Litecoin.

Litecoin ist in seiner Funktionsweise mit dem bekannten Bitcoin vergleichbar: 1 Litecoin hat derzeit einen Wert von rund 40 Euro.

Waffen, Ressourcen und Spielfiguren werden via Litecoin gespeichert und dadurch direkt zwischen den Spielern gehandelt, die als Kämpfer, Schurke oder Zauberer agieren. Jeder einzelne Spielzug ist eine Transaktion auf Litecoin-Basis – erworbene Ausrüstung, erledigte Quests, freigeschaltete Talente und erkämpfte Schätze haben also einen in Euro bezifferbaren Wert.

Die Monetarisierung erfolgt über ein Abo-Modell mit monatlichen Gebühren.

Entwickelt und betrieben wird LiteBringer vom Regensburger Studio CipSoft, das seit 20 Jahren überaus erfolgreich das Online-Rollenspiel Tibia anbietet.

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here