Start News Android 11: Google stellt Betriebssystem-Update bereit

Android 11: Google stellt Betriebssystem-Update bereit

Google
Google

Auf „ausgewählten Smartphones“ lässt sich ab heute Android 11 installieren: Mit der neuen Version will Google vor allem die Kommunikation erleichtern.

Wer bestimmte Pixel-, OnePlus-, Xiamoi- oder Realme-Smartphones nutzt, darf die neue Betriebssystem-Software Android 11 möglicherweise schon heute oder in den kommenden Tagen einsetzen.

Die Kunden anderer Hersteller – etwa von Marktführer Samsung und dessen Galaxy-Modelle – sollen erst in den nächsten Monaten folgen.

Einige der wichtigsten Neuerungen von Android 11:

  • Die „Benachrichtigungen“ zeigen künftig die Chats verschiedener Messenger zentral an einem Ort.
  • Mit „Bubbles“ kann direkt auf eine Nachricht geantwortet werden, ohne zwischen den jeweiligen Apps zu wechseln.
  • Ein integrierter „Screenrecorder“ zeichnet Bild und Ton auf – ohne zusätzliche App. Dadurch lassen sich beispielsweise Spielsequenzen kommentieren und weitergeben.
  • Die überarbeitete Mediensteuerung erleichtert den Wechsel zwischen mehreren Geräten.
  • Drückt man den Ein-/Aus-Schalter etwas länger, kann man direkt auf verbundene Smart Devices zugreifen – etwa Lampen oder Temperaturregler.
  • Ein wichtiges Plus für mehr Privatsphäre: Mit „einmaligen Berechtigungen“ kann der Nutzer einer App einmaligen Zugriff auf sensible Smartphone-Funktionen gewähren, etwa Mikrofon, Kamera oder Standort.
  • Relevante Sicherheits- und Datenschutz-Updates werden unabhängig von ‚großen‘ Android-Updates aufgespielt.
  • Und selbstverständlich gibt es auch diesmal mehr als 100 neuer oder überarbeiteter Emojis, darunter Ninjas, Kakerlaken, ein Eimer und ein Pümpel.

Welche Smartphone-Hersteller und -Modelle in welcher Reihenfolge von Android 11 profitieren, lässt sich dieser Übersicht entnehmen.

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here