Start Nachrichten Mittwoch, 16.11.2016: GDC 2017, Gaming-Aid, Daedalic

Mittwoch, 16.11.2016: GDC 2017, Gaming-Aid, Daedalic

Die Game Developers Conference 2017 steigt Ende Februar in San Francisco (Foto: Trish Tunney / GDC)
Die Game Developers Conference 2017 steigt Ende Februar in San Francisco (Foto: Trish Tunney / GDC)

Die Game Developers Conference 2017 muss ohne „German Pavillion“ auskommen: Die erforderliche Mindestteilnehmerzahl wurde nicht erreicht.

Die GamesWirtschaft-Nachrichten vom 16. November 2016: Gaming-Aid, Sviper, Daedalic, Game Developers Conference 2017

Gaming-Aid e. V. kürt neuen Vorstand

[no_toc]Weil die Initiatoren und langjährigen Vorstandsvorsitzenden des Gaming-Aid e. V. nicht mehr angetreten sind, mussten Nachfolger für Ingo Horn und Tahsin Avci gefunden werden. Die Mitgliederversammlung von Gaming-Aid wählte Svenja Bhatty und Christiane Gehrke in dieses Amt.

Im Beirat des gemeinnützigen Vereins sitzen darüber hinaus Robin Hartmann von Games/Bavaria, Autor Wolfgang Walk, Timm Walter vom GAME Bundesverband und Tom Putzki von Wargaming.Net.

Gaming-Aid wurde 2013 gegründet und hat sich zur Aufgabe gemacht, in Not geratenen Personen und Angehörigen der Gamesbranche unbürokratisch zu helfen.

Christiane Gehrke, Schatzmeister Marc Kamps und Svenja Bhatty führen die Arbeit von Gaming-Aid fort.
Christiane Gehrke, Schatzmeister Marc Kamps und Svenja Bhatty führen die Arbeit von Gaming-Aid fort.

Kein German Pavillon auf der Game Developers Conference 2017

Wochenlang hatten die Branchenverbände BIU und GAME bei Mitgliedern und Branche für eine Teilnahme am Gemeinschaftsstand im Rahmen der Game Developers Conference 2017 (GDC) in San Francisco geworben. Die erforderliche Mindestzahl von 10 Teilnehmern kam allerdings nicht zustande – trotz attraktiver Preisnachlässe auf Ausstellungsflächen und Konferenz-Tickets.

Die weltweit wichtigste Entwicklerkonferenz im März 2017 mit mehr als 26.000 Teilnehmern wird also ohne „German Pavillon“ über die Bühne gehen, der diesmal – O-Ton – „offener und frischer“ gestaltet worden wäre.

Die Ausrichter fürchten nun, dass bei der nächsten Runde die traditionelle Finanzspritze seitens des Bundeswirtschaftsministeriums ausbleibt.

Im vergangenen Jahren hatten unter anderem Aerosoft, KoelnMesse/Gamescom, Gamigo, Kalypso Media und Sandbox Interactive (Albion Online) und mehrere regionale Standortinitiativen (Games Bavaria, GameCity Hamburg, Film- und Medienstiftung NRW) teilgenommen.

Sviper: Rocket Internet investiert in Hamburger Free2play-Startup

Wer befürchtet hatte, die zuletzt wenig Mutmachenden Meldungen aus der Gamesbranche würden potenzielle Investoren verschrecken, freut sich sicher über die Meldung aus Hamburg. GFC, der Venture-Capital-Ableger von Rocket Internet, investiert eine ungenannte Summe in das Mobilegames-Startup Sviper, das von drei erfahrenen Free2play-Spezialisten gegründet wurde. Mehr über die Sviper GmbH und deren erstes Spiel steht in diesem Beitrag.

Silence: Daedalic wirbt im Kino für Adventure Silence

Mit 35sekündigen Spots wirbt der Hamburger Publisher Daedalic Entertainment für das soeben fertiggestellte Adventure Silence. Der Trailer wird gezielt vor den Weihnachts-Blockbustern „Rogue One: A Star Wars Story“ und „Phantastische Tierwesen und wo sie zu finden sind“ geschaltet.

Die PC-Version von Silence ist bereits erschienen, Xbox One und PS4 folgen am 28. November.

[asa2]B00JDY9ZRI[/asa2]
[asa2]B01M0Z2NRA[/asa2]
[asa2]B00JDY9ZRI[/asa2]

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here