Start Marketing & PR Nintendo Labo VR-Set ab 12. April 2019 erhältlich

Nintendo Labo VR-Set ab 12. April 2019 erhältlich

Mit dem Nintendo Labo VR-Set verwandelt sich die Nintendo Switch in eine Virtual-Reality-Brille (Abbildung: Nintendo)
Mit dem Nintendo Labo VR-Set verwandelt sich die Nintendo Switch in eine Virtual-Reality-Brille (Abbildung: Nintendo)

Pünktlich zu den Osterfeiertagen bringt Nintendo mit dem Nintendo Labo VR-Set eine Virtual-Reality-Erweiterung für die Nintendo Switch auf den Markt.

Multi-Set, Fahrzeug-Set, Robo-Set: Mit bislang drei Labo-Baukästen hat Nintendo die erfolgreiche Spielekonsole Switch um originelle Karton-Bastel-Sets erweitert, mit denen sich kreative Apparaturen und interaktive Spielzeuge („Toy-Con“) konstruieren lassen.

Am 12. April erscheint nun das vierte Paket: Mit dem Nintendo Labo VR-Set verwandelt sich die Nintendo-Switch in eine funktionstüchtige Virtual-Reality-Brille – der Spieler kann buchstäblich in eine 3D-Welt eintauchen, indem er beispielsweise ein Unterwasser-Szenario erforscht.

Natürlich ist das Set nicht als Alternative zu PlayStation VR oder HTC Vive gedacht, zumal die VR-Brille aus Kartonelementen, Elastikbändern und VR-Linsen zusammengefügt wird. Wie die anderen Pakete richtet sich das Nintendo Labo VR-Set an bastelfreudige Familien und Kinder ab 7 Jahren.

Nintendo verkauft die Neuheit in zwei Ausführungen:

  • Nintendo Labo VR-Set inklusive Software und Baumaterial für sechs Toy-Con (VR-Brille, Blaster, Kamera, Vogel, Windpedal, Elefant)
  • Nintendo Labo VR-Set Basis-Paket + Blaster mit Software und Baumaterial für zwei Toy-Con (VR-Brille und Blaster)

Das Basis-Paket ist als Schnupperangebot konzipiert und kann im Nachgang um zwei Erweiterungspakete ergänzt werden. Zu den unverbindliche Preisempfehlungen macht Nintendo noch keine Angaben: Die bisherigen Labo-Pakete lagen im Schnitt bei 50 Euro.

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here