Start Marketing & PR Moon Studios: Wiener Ori-Entwickler unterschreibt bei Private Division

Moon Studios: Wiener Ori-Entwickler unterschreibt bei Private Division

Jüngster Moon-Studios-Erfolg:
Jüngster Moon-Studios-Erfolg: "Ori and the Will of the Wisps" (Abbildung: Microsoft)

Das Portfolio des Take-Two-Labels Private Division wächst um drei Projekte, darunter das neue Spiel der „Ori and the Blind Forest“-Macher von Moon Studios.

Binnen weniger Jahre hat sich Private Division als Marke für anspruchsvolle Indie-Produktionen etabliert, die in Zusammenarbeit mit externen, unabhängigen Studios entstehen – darunter „Kerbal Space Program“, „The Outer Worlds“, „Ancestors: The Humankind Odyssey“ und „Disintegration“.

Jetzt hat sich das Unternehmen die Vertriebsrechte für weitere Spiele-Produktionen gesichert und Publishing-Abkommen mit drei preisgekrönten Studios abgeschlossen.

Spannendster Neuzugang: Moon Studios mit Sitz in Wien. Der Indie-Entwickler wurde 2010 von Thomas Mahler und Gennadiy Korol gegründet. Nach den zauberhaften Action-Abenteuern „Ori and the Blind Forest“ und „Ori and the Will of the Wisps“ (das demnächst als aufgebohrte Xbox Series X-Fassung erscheint) folgt ein Action-Rollenspiel, das für und mit Private Division entwickelt wird.

Weitere Titel kommen vom australischen Studio League of Geeks („Armello“) und Roll7 aus London („OlliOlli“, „Not A Hero“).

Alle drei Neuheiten befinden sich in einem frühen Stadium und erscheinen daher nicht vor dem Geschäftsjahr 2022 des börsennotierten US-Publishers Take-Two Interactive. Private Division ist einer von drei Take-Two-Geschäftsbereichen – neben Rockstar Games („Grand Theft Auto“) und 2K („NBA 2K21“). Zusätzlich zur Zentrale in New York unterhält Private Division auch eine Niederlassung in München.

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here