Start Marketing & PR Cyberpunk 2077 Verkaufszahlen: Mehr als eine halbe Million Käufer in Deutschland (Update)

Cyberpunk 2077 Verkaufszahlen: Mehr als eine halbe Million Käufer in Deutschland (Update)

Wird seit dem 10.12.2020 ausgeliefert: Cyberpunk 2077 (Abbildung: CD Projekt Red)
Wird seit dem 10.12.2020 ausgeliefert: Cyberpunk 2077 (Abbildung: CD Projekt Red)

In weniger als zwei Wochen hat CD Projekt Red mehr als 13 Millionen Kopien von Cyberpunk 2077 abgesetzt.

Update vom 18. Januar 2021: Cyberpunk 2077 hat den erwarteten Blitzstart hingelegt: Zwischen der Auslieferung am 10. Dezember und Jahresende 2020 wurden nach GfK-Messungen mindestens 500.000 Exemplare abgesetzt (alle Plattformen, Download + Blu-Ray). Solche Mengen in so kurzer Zeit schafft üblicherweise nur FIFA.

Die tatsächlich Zahl dürfte zwischenzeitlich weit höher liegen: Der nächste ‚Meilenstein‘ für die sogenannten Sales-Awards des Industrieverbands Game liegt erst bei 1 Million Stück.

Das Studio CD Projekt Red hat inzwischen den Fahrplan für die kommenden Wochen und Monate vorgelegt: Noch im Januar soll ein weiterer Patch folgen, der Abstürze mindert und Grafikfehler lindert. Die kostenlosen Inhalts-Updates (DLCs) sowie das ebenfalls kostenlose Next-Generation-Upgrade sind erst im Jahresverlauf zu erwarten.

Cyberpunk 2077 ist weiterhin nicht im PlayStation Store gelistet: Wer eine PlayStation 5 Digital Edition besitzt, kann das Spiel also derzeit nicht erwerben.

Meldung vom 23. Dezember 2020: Der Verkaufsstart von Cyberpunk 2077 ist mit „ruckelig“ nicht annähernd angemessen beschrieben: Sony Interactive hat die CD-Projekt-Red-Neuheit nach wenigen Tagen vorübergehend aus dem PlayStation Store entfernt – ein für Blockbuster dieser Größenordnung bislang einmaliger Vorgang. Die Gründe: Nutzer-Beschwerden aufgrund von Abstürzen, Programmfehlern und schwacher Performance – zumindest auf der PlayStation 4. Neben Sony hat auch Xbox-Hersteller Microsoft die Rückgabe bei voller Kaufpreis-Erstattung angeboten.

Ein erster Patch hat die gröbsten Probleme gelindert – weitere Updates sollen im Januar und Februar folgen.

Dessen ungeachtet verzeichnet das polnische Studio CD Projekt Red herausragende Cyberpunk 2077-Verkaufszahlen: Allein 8 Millionen Mal wurde das Science-Fiction-Action-Rollenspiel vorbestellt – die Entwicklungs- und Marketing-Kosten sind dadurch bereits eingespielt.

Kurz vor Weihnachten hat die börsennotierte Konzernmutter CD Projekt weitere Zahlen veröffentlicht: Demnach wurden zum Stichtag 20. Dezember mehr als 13 Millionen Exemplare in digitaler und physischer Form abgesetzt – die bislang zurückgegebenen Spiele sind in dieser Zahl bereits berücksichtigt.

Zum Vergleich: Der CD-Projekt-Red-Dauerbrenner The Witcher 3 wurde zur Veröffentlichung im Mai 2015 mehr als 1,5 Millionen Mal vorbestellt – nach zwei Wochen lag der Pegelstand bei 4 Millionen Stück. In Summe liegen die The Witcher 3-Verkaufszahlen jenseits von 28 Millionen Exemplaren.

Der CD-Projekt-Aktienkurs zeigt sich von den erfreulichen Absatzzahlen bislang unbeeindruckt: Innerhalb von zwei Wochen hat das Papier mehr als ein Drittel des Wertes eingebüßt. Neben Ubisoft gilt CD Projekt nach wie vor als größter und ‚wertvollster‘ Spielehersteller in Europa.

Cyberpunk 2077 ist am 10. Dezember für PC, Xbox One, PlayStation 4 und Google Stadia erschienen. Das Spiel ist auch auf PlayStation 5 und Xbox Series S / X lauffähig – optimierte Next-Generation-Versionen sollen zu einem späteren Zeitpunkt folgen. Wer das Spiel bereits gekauft hat, bekommt dieses Upgrade gratis.

3 Kommentare

  1. Da ich leider keine PS5 erhalte habe trotz Vorbestellung bei MM und es auf der PS4 unspielbar ist, habe ich neben der MM-Stornierung auch das Spiel mir zurückerstatten lassen. Letzten Freitag die Xbox SX erhalten, direkt Cyberpunk gekauft und voll begeistert von Game!

    Support für CD Projekt

  2. Das Spiel läuft auf meiner kleinen Xbox Serie s gut. Ich habe kaum Probleme mit dem Spiel . 😁 Aber auf der alten Xbox x 🙄. 🤔

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here