Start Karriere Ubisoft ernennt Bernd Diemer zum Vice President of Editorial

Ubisoft ernennt Bernd Diemer zum Vice President of Editorial

Bei Ubisoft übernimmt Bernd Diemer die Aufgabe des Vice President Editorial - Social Experience (Abbildung: Ubisoft)
Bei Ubisoft übernimmt Bernd Diemer die Aufgabe des Vice President Editorial - Social Experience (Abbildung: Ubisoft)

Viel Verantwortung für Bernd Diemer: Der erfahrene Spiele-Designer startet als Vice President of Editorial beim französischen Publisher Ubisoft.

Er war Design Director bei Crytek (Crysis) in Frankfurt, Game Director beim Berliner Studio Yager (The Cycle), Principal Designer beim Sony-Studio Guerilla Games (Horizon: Zero Dawn) und Creative Director bei den Battlefront– und Battlefield-Machern der EA-Sparte DICE in Stockholm – an der TH Köln lehrt er außerdem als Professor seine Parade-Disziplin Game Design.

Jetzt wechselt Bernd Diemer zu Ubisoft – und zwar als Vice President of Editorial – Social Experience. Von England aus soll Diemer die Ubisoft-Studios in aller Welt dabei unterstützen, das üppige Portfolio mit Blick auf soziale Interaktionen und Community-Features innerhalb der Spiele zu erweitern und zu optimieren. Dieser Bereich umfasst zum Beispiel naheliegende Elemente wie Chats oder Freundeslisten, aber auch das Teilen von Achievements via Social Media – also alles, was dazu beiträgt, dass Spielerinnen und Spieler kommunizieren und möglichst viel Zeit in und mit den Games verbringen.

Diemer kommt vom Londoner Studio Improbable, das sich auf Metaverse-Technologien spezialisiert hat.

Vice President of Editorial Bernd Diemer: „Es ist mir eine Ehre, zu Ubisoft zu stoßen und die Gelegenheit zu bekommen, mit talentierten Teams weltweit die Zukunft der ‚Social Experience‘ in Ubisoft-Spielen zu formen – Spiele, die dafür bekannt sind, dynamische und diverse Communities hervorzubringen. Innovative Features und große Marken sind es, die Spieler zusammenbringen.“

Senior Vice President of Studio Operations Maria-Sophie de Waubert: „Heutzutage sind Spiele mehr als reines Entertainment: Es sind virtuelle Räume, in denen Menschen Verbindungen aufbauen und bedeutsame Erfahrungen machen. Social Experience ist ein zunehmend wichtiger werdendes Element in der Ubisoft-Strategie, um neue Zielgruppen zu erreichen. Wir freuen uns darüber, Bernd in unserem Global Creative Offensive willkommen zu heißen, wo er eng mit unseren Produktionsteams zusammenarbeiten wird.“

Zu den bekanntesten Ubisoft-Marken gehören Far Cry, Assassin’s Creed, Rainbow Six, The Division und Anno 1800. An den Standorten Düsseldorf, Mainz und Berlin beschäftigt der französische Publisher rund 1.000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter.

Mehr über Bernd Diemer erfahren Sie in der dritten Episode unserer Auswanderer-Serie „Tschö Germany“.

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein