Start Karriere HafenCity Uni Hamburg: Müller-Lietzkow ist neuer Präsident

HafenCity Uni Hamburg: Müller-Lietzkow ist neuer Präsident

Ab 1.7.2019 neuer Präsident der HamburgCity Uni: Prof. Dr. Jörg Müller-Lietzkow (Foto: HCU)
Ab 1.7.2019 neuer Präsident der HamburgCity Uni: Prof. Dr. Jörg Müller-Lietzkow (Foto: HCU)

Ein Digital- und Games-Experte steht künftig an der Spitze der HafenCity Uni Hamburg: Medien-Wissenschaftler Jörg Müller-Lietzkow ist neuer Uni-Präsident.

Zum 1. Juli 2019 wird Prof. Dr. Müller-Lietzkow zum Präsidenten der HafenCity Universität Hamburg (HCU) berufen. Gleichzeitig übernimmt er die Professur für Ökonomie und Digitalisierung. Die Vereidigung erfolgte am gestrigen Dienstag im Hamburger Rathaus.

Müller-Lietzkow wechselt von der Uni Paderborn nach Hamburg. Seine künftige Forschung wird der Wissenschaftler unter anderem den Themen Digitaler Medienwirtschaft, Mediencluster, Startups, Netz- und Digitalpolitik widmen – und natürlich seiner Leidenschaft, der Computer- und Videospiel-Industrie. Zusammen mit Oliver Castendyk hat er 2017 im Auftrag von Branchenverbänden (damals noch Plural) und Landesregierungen eine umfangreiche Studie zum Games-Standort Deutschland vorgelegt.

Daneben ist Müller-Lietzkow Co-Sprecher und Vorsitzender des unions-nahen, netzpolitischen Think-Tanks C-Netz und Mitglied der Enquete-Kommission Künstliche Intelligenz des Deutschen Bundestags.

An der HafenCity Universität zu Hamburg werden rund 1.700 Studierende von mehr als 160 Professoren und wissenschaftlichen Mitarbeitern betreut

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here