Start Karriere Jan Binsmaier und Florian Emmerich wechseln zu Nordic Games

Jan Binsmaier und Florian Emmerich wechseln zu Nordic Games

Florian Emmerich (links) und Jan Binsmaier wechseln überraschend von EuroVideo Games zu Nordic Games.
Florian Emmerich (links) und Jan Binsmaier wechseln überraschend von EuroVideo Games zu Nordic Games.

Abschied nach zehn Jahren: Jan Binsmaier wechselt überraschend von EuroVideo Games zu Nordic Games – und nimmt PR-Manager Florian Emmerich mit.

Der Münchner Publisher EuroVideo Games muss sich in kürzester Zeit nach einem neuen Director Games und einem frischen PR- und Product-Manager umsehen: Jan Binsmaier und Florian Emmerich wechseln überraschend im Doppelpack zur Nordic Games GmbH. Binsmaier wirkt ab 1. August von München aus als „Director Publishing“, Emmerich geht als PR-Manager nach Wien in die dortige Nordic-Niederlassung.

Wechsel von Binsmaier und Emmerich: Das ist Nordic Games

Der Publisher mit Sitz im schwedischen Karlstad ist spezialisiert auf die Restaurierung von in die Jahre gekommener Spielemarken. Unter anderem hat Nordic die Rechte an Titeln von insolventen Firmen wie der Jowood AG (Spellforce, Aquanox), THQ (Darksiders, Titan Quest) oder Bitcomposer (Panzer Tactics HD, Giana Sisters) übernommen. Zum Rechte-Katalog gehören zudem bekannte Titel wie Codename: Panzers, Aquanox, Imperium Galactica, Jagged Alliance und Black Mirror.

Nordic Games wird auch das kommende Piranha-Bytes-Rollenspiel ELEX vertreiben, nachdem Spiele wie Gothic oder Risen über Jahre beim Koch-Label Deep Silver erschienen sind.

Unter der Ägide von Jan Binsmaier hat EuroVideo Games in den vergangenen Jahren unter anderem eine Vielzahl von Daedalic-Adventures wie Deponia auf den Markt gebracht, aber auch Strategiespiele wie Master of Orion und Age of Wonders 3. EuroVideo-Schwerpunkt der kommenden Monate ist das King-Art-Rollenspiel Die Zwerge, das am 30. September für PC, PS4 und Xbox One erscheint.

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here