Start Gamescom Gamescom: Opening Night Live 2021 am 24. August 2021 (Update)

Gamescom: Opening Night Live 2021 am 24. August 2021 (Update)

Wie schon 2020 wird Geoff Keighley auch die Gamescom: Opening Night Live 2021 produzieren und moderieren (Screenshot)
Wie schon 2020 wird Geoff Keighley auch die Gamescom: Opening Night Live 2021 produzieren und moderieren (Screenshot)

Mit der zweistündigen Neuheiten-Parade Gamescom: Opening Night Live 2021 läutet Moderator Geoff Keighley die Gamescom 2021 ein. 

Update vom 25. März 2021: 190.000 Abrufe über den offiziellen Gamescom-YouTube-Kanal, 935.000 bei The Game Awards, 550.000 beim Medienpartner IGN – beeindruckende Zahlen, doch sie erklären bei weitem nicht die kolportierte Schlagzahl von 90 Millionen Video-Abrufen für Gamescom: Opening Night Live 2020, mit der die Gamescom-Verantwortlichen um Werbekunden für die geplante 2021-Auflage werben.

Auf Nachfrage teilt die KoelnMesse mit, dass der Livestream von mehr als 1.200 Kanälen live oder im Nachgang übertragen wurde. Hinzu kämen Ausspielungen via Steam, TikTok und weiteren, regionalen Kanälen. Die Views seien über alle Kanäle auf allen Plattformen summiert worden.

Der vorläufige Terminkalender Gamescom 2021 (Stand: 12. April 2021)
Der vorläufige Terminkalender Gamescom 2021 (Stand: 12. April 2021)

Meldung vom 23. März 2021: Wer als Spiele-Hersteller mit seiner Neuheit in der Eröffnungs-Show Gamescom: Opening Night Live (24. August, 20 bis 22 Uhr) überhaupt stattfinden will, muss zunächst offizieller, sprich: zahlender Gamescom-Partner sein. Besonders spektakuläre Titel mit großem Namen und/oder großer Anziehungskraft werden dann unter Umständen gratis ins zweistündige Programm integriert.

Wo das Spiel den Ansprüchen von Produzent und Moderator Geoff Keighley nicht genügt, bleibt der Weg über ein Sponsoring: 85.000 Euro kostet ein 30sekündiger Werbespot – für eine 2minütige Integration werden 210.000 Euro fällig. Die Veranstalter werben mit 2,5 Millionen Zuschauern, die die Show voraussichtlich live verfolgen werden – plus nachgelagert 120 Millionen Video-Abrufen, was einem unterstellten Zuwachs von 20 Prozent gegenüber Vorjahr entspricht.

Immerhin: Für den Endverbraucher ist die Teilnahme in jedem Fall kostenlos. Der Livestream geht am späten Dienstag-Abend des 24. August via YouTube, Twitch, Twitter und Facebook über die Bühne und bildet den amtlichen Auftakt für die diesjährige Gamescom 2021, die sowohl digital als auch vor Ort in Köln ablaufen soll. Abhängig von der pandemischen Entwicklung wird die Show entweder wie 2020 in Los Angeles produziert – oder aber direkt auf dem Kölner Messegelände. Die Entscheidung soll noch im Frühling 2021 fallen.

Die Veranstalter stehen abermals vor der besonderen Herausforderung, die Spielehersteller davon zu überzeugen, ihre Neuheiten für Gamescom: Opening Night Live 2021 zu reservieren – und nicht etwa in eigenen Livestream-Formaten zu verarbeiten. Egal ob Nintendo, Sony, Microsoft, Blizzard, Ubisoft oder neuerdings Square Enix: Immer mehr Publisher und Studios kündigen ihre Top-Titel außerhalb von Messen an und nutzen dafür die Reichweite ihrer Social-Media-Kanäle.

Im vergangenen Jahr blieben für Gamescom: Opening Night Live 2020 daher nur wenige Top-Titel übrig, darunter eine Zwischensequenz aus Call of Duty: Black Ops – Cold War und erste Spielszenen aus dem PS5-Exklusivtitel Ratchet & Clank: Rift Apart.

Andere Publisher waren zurückhaltender: So hat unter anderem Ubisoft alle relevanten Ankündigungen (Immortals: Fenyx Rising, Riders Republic etc.) für das Format Ubisoft Forward aufbewahrt, das nur 14 Tage nach der Gamescom 2020 ausgestrahlt wurde. Für die virtuelle Spielemesse selbst hatte der französische Publisher keine Weltpremieren eingeplant. Statt FIFA 21 hat Electronic Arts ein weiteres Sims 4-Add-on und eine VR-Adaption von Medal of Honor präsentiert.

Spannend wird also sein, was die Spiele-Industrie an Neuheiten und Neuigkeiten in diesem Jahr beisteuern kann – und will.

Gamescom: Opening Night Live – Daten und Fakten

  • Termin: Dienstag, 24. August 2021
  • Uhrzeit: 20 bis 22 Uhr deutscher Zeit
  • Moderation: Geoff Keighley
  • Livestreams: YouTube, Twitch, Twitter, Facebook

1 Kommentar

  1. Ich fahre seit einigen Jahren seit die Gamescom veranstaltet wird nach köln..
    Letztes Jahr fiel sie aus, wofür ich viel Verständnis habe, um so überraschter bin ich das man tatsächlich in Erwägung zieht, sie 2021 statt finden zu lassen.
    Haben wir im Moment nicht schon genug kranke Menschen. Muss man da unbedingt und auf Teufel komm raus ,eine Gamescom ankündigen…
    Ich bin wirklich ein grosser von Euch..aber das verstehe ich nicht..jaja ich weiss ihr werdet alle nicht krank,und ihr steckt auch niemand an..aber man hätte zumindest noch ein Jahr warten können..ich freue mich auf ein hoffentlich gesundes Jahr 2022 in köln auf der Gamescom

Comments are closed.