Start Events Games-Land NRW: Public Viewing in der Landesvertretung (Update)

Games-Land NRW: Public Viewing in der Landesvertretung (Update)

Panels, Showmatches und FIFA 18: Nordrhein-Westfalen nutzt die Fußball-WM 2018 für ein Event in der Berliner Landesvertretung (Abbildung: Electronic Arts)
Panels, Showmatches und FIFA 18: Nordrhein-Westfalen nutzt die Fußball-WM 2018 für ein Event in der Berliner Landesvertretung (Abbildung: Electronic Arts)

Zwei Monate vor der Gamescom 2018 in Köln positioniert sich Nordrhein-Westfalen bei einem WM-Event in der Berliner Landesvertretung als bundesweiter Entwickler- und eSport-Hotspot.

Brasilien? Die Schweiz? Serbien? Schweden? Mexiko? Oder doch Deutschland? Noch Mittlerweile steht nicht fest, welche Mannschaften am 3. Juli 2018 um 16 Uhr das Achtelfinale der Fußball-Weltmeisterschaft austragen. Was hingegen ebenfalls feststeht: dass dieses Spiel auf der Großleinwand in der Berliner Landesvertretung von Nordrhein-Westfalen gezeigt wird.

Anlass ist „ein Nachmittag mit eSports und Fußball-WM“: Das „Games-Land NRW“ feiert sich selbst als „das führende Games-Land in Deutschland“ und präsentiert Spiele und Spielmacher aus Nordrhein-Westfalen – unterstützt vom Kölner eSport-Veranstalter ESL und vom Industrieverband Game.

Um 13:30 Uhr ist Einlass, ab 14 Uhr gibt es die ersten Begrüßungsreden: Electronic-Arts-Geschäftsführer Jens Kosche (gleichzeitig im Vorstand des Game-Verbands) und NRW-Staatssekretär Mark Speich übernehmen diese Aufgabe.

Zwischen 14:10 Uhr und 14:45 Uhr diskutieren Linda Kruse (The Good Evil/Game-Verband), Benedikt Grindel (Ubisoft Blue Byte), Petra Müller (Film- und Medienstiftung NRW) und Benedikt Berg-Walz von der Düsseldorfer Staatskanzlei über die Rahmenbedingungen für Games-Entwickler an Rhein und Ruhr.

Im Anschluss geht es um „eSport im Sportland NRW“ – Tim Reichert (Schalke 04 eSports), Jan Pommer (ESL), Jens Kosche (EA/Game), Sportwissenschaftler Steffen Schmidt und die Berliner SPD-Bundestagsabgeordnete Cansel Kiziltepe plaudern über den Wirtschaftsfaktor eSport.

Wer mag, darf auch selbst zum Gamepad greifen oder sich ab 15:30 Uhr ein mutmaßlich mitreißendes Showmatch zwischen zwei „FIFA 18“-Spielern ansehen. Ab 15:45 Uhr erfolgt dann der Anpfiff zum WM-Achtelfinalspiel – deutsche Beteiligung nicht ausgeschlossen.

Die Teilnahme an diesem Fußball-Nachmittag ist grundsätzlich kostenlos – eine verbindliche Anmeldung sollte bis spätestens Freitag, 29. Juni 2018, per E-Mail erfolgen.

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here