Start Events GDC 2023: Bewerbungsfrist für ‚German Pavilion‘ endet am 2. Dezember

GDC 2023: Bewerbungsfrist für ‚German Pavilion‘ endet am 2. Dezember

Die GDC 2023 steigt vom 20. bis 24. März 2023 in San Francisco (Foto: GDC / Trish Tunney)
Die GDC 2023 steigt vom 20. bis 24. März 2023 in San Francisco (Foto: GDC / Trish Tunney)

If you are going to San Francisco: Das Wirtschaftsministerium plant einen Gemeinschaftsstand (German Pavillon) auf der GDC 2023.

Die Game Developers Conference Expo (kurz: GDC) im Moscone Center in San Francisco ist das alljährliche Hochamt der internationalen Spiele-Entwickler-Zunft – hier werden Trends nicht nur debattiert, sondern auch gesetzt. Die nächste Ausgabe ist für den 22. bis 24. März 2023 geplant.

Im kommenden Frühjahr soll es auch wieder einen deutschen GDC-Gemeinschaftsstand – den ‚German Pavilion‘ – in der South Hall geben, der unter dem Motto ‚Made in Germany‘ für das deutsche Computerspiele-Handwerk wirbt. Der Auftritt in unmittelbarer Nachbarschaft zu Epic Games, Unity, Meta und Google wird vom Bundesministerium für Wirtschaft und Klimaschutz (BMWK) unterstützt – die Organisation und Durchführung übernimmt die KoelnMesse, die gemeinsam mit dem Industrieverband Game auch die Gamescom ausrichtet.

Allerdings sind schnelle Entscheidungen gefragt: Nur noch bis einschließlich 2. Dezember können sich Publisher, Studios und Dienstleister mit Sitz in Deutschland für den German Pavilion auf der GDC 2023 bewerben. Interessierte Unternehmen wählen zwischen zwei Varianten:

  • einmal ein eigener ‚Stand im Stand‘ mit mindestens 9 Quadratmetern inklusive Sitzgruppe, Sideboard, Thekenelement und ‚1 Papierkorb‘ (Qm-Preis: 770 €).
  • zum anderen eine kleine Fläche von 2 Quadratmetern inklusive Stehtisch, Barhocker, Monitor, Prospekthalter und Wandfläche. Die Pauschale beträgt 2.220 €.

Wer mit zur GDC 2023 reist, profitiert also von kalkulierbaren Kosten und dem Umstand, dass die organisatorischen Details von erfahrenen Fachkräften übernommen werden. In Summe werden mindestens elf Aussteller benötigt, damit der Gemeinschaftsstand entstehen kann.

Alle Informationen zum ‚German Pavilion‘, zu den konkreten Voraussetzungen und zur Anmeldung finden Sie auf der Website des Branchenverbands.