Start Events Gamevention: Festival installiert Gaming-Beirat

Gamevention: Festival installiert Gaming-Beirat

Games, E-Sport und Musik sind der Kern der Gamevention 2022 vom 1. bis 3. Juli (Abbildung: We Love Esports GmbH)
Games, E-Sport und Musik sind der Kern der Gamevention 2022 vom 1. bis 3. Juli (Abbildung: We Love Esports GmbH)

Knapp eineinhalb Monate vor der der Premiere der Gamevention 2022 berufen die Organisatoren fünf Games-Beiräte.

Games und E-Sport bilden den Kern der Gamevention 2022, die am ersten Juli-Wochenende (1. bis 3. Juli) in den Holstenhallen im schleswig-holsteinischen Neumünster stattfindet. Zum Gelingen der Veranstaltung sollen mehrere Beiräte beitragen, die ihre Expertise in die Vorbereitung des Games- und E-Sport-Festivals einbringen.

Nachdem bereits ein siebenköpfiger E-Sport-Beirat aufgesetzt wurde, holt sich Organisator Oliver Welling fünf weitere Experten an Bord, die den ‚Gaming-Beirat‘ bilden:

  • Jens Bahr, Gründer des Kieler Indie-Studios Off the Beaten Track
  • Christian Haja, Head of Business Development von Seal Games
  • Speedlink-Geschäftsführerin Coletta Jöllenbeck 
  • Prof. Dr. Jens Junge (Direktor des Instituts für Ludologie in Berlin)
  • Business Consultant Tom Putzki

Tom Putzki: „Games, E-Sport, Cosplay, Musik, Mittelaltermarkt und mehr – die Gamevention bietet unglaublich viel. Es ist mir eine Freude und Ehre, an dieser bunten und vielfältigen Veranstaltung mitwirken zu dürfen.“

We Love Esports-Geschäftsführer Oliver Welling: „Als Gamevention verstehen wir uns als ganzheitliches Festival. Wir möchten Gaming-Fans bestmögliche Angebote bieten, die für jeden Menschen spannende und erinnerungswürdige Erlebnisse generieren. Bereits in diesem Jahr konnten wir viele Publisher mit unserem Konzept überzeugen. Wir freuen uns sehr, dass uns zukünftig ein Gaming-Beirat zur Seite steht, um hier noch breiter aufgestellt zu sein und noch mehr Qualität für unsere Gäste bieten zu können.“

Der Kartenvorverkauf ist bereits angelaufen: Tages-Tickets sind ab 39 € zu haben – wer das komplette Wochenende auf dem Festivalgelände verbringen will, zahlt 99 €. Kinder unter zehn Jahren haben freien Eintritt.