Start Angebote PS5-Ticker: Die PlayStation 5-Lage am 21. Januar 2022 (Update)

PS5-Ticker: Die PlayStation 5-Lage am 21. Januar 2022 (Update)

Der PS5-Ticker von GamesWirtschaft
Der PS5-Ticker von GamesWirtschaft

In der dritten Januar-Woche gab es gleich mehrere Gelegenheiten, eine PS5 kaufen zu können. Was passiert am heutigen Freitag?


PS5-Ampel: Wo man die PlayStation 5 kaufen kann

Online bestellbar / Warteliste in vielen Filialen / ausverkauft
(in Klammern: Anzahl der Tage seit dem letzten Online-Drop)

Händler-Liste Deutschland / Händler-Liste Österreich


PlayStation 5-Neuheiten im Januar/Februar 2022


Werbung

Alle Angebote gelten, solange Vorrat reicht (vorzeitiger Ausverkauf möglich):

  •  Aus dem neuen Saturn-Prospekt  PS5-Spiele für je 39,99 € (z. B. Far Cry 6, Rainbow Six Extraction)
  •  Neu:  PlayStation 5 mit Zusatz-Controller und 24 Monaten PlayStation Plus für 349 € Zuzahlung – jetzt im MeinSmartTarif bei ‚E wie einfach‘.
  •  Ab sofort erhältlich  Der neue DualSense-Controller in Nova Pink und Starlight Blue – jetzt bestellen bei Amazon, MediaMarkt, Saturn
  • Aktuelle PS5-Marktpreise bei Ebay
  • Die beliebtesten PS5-Games-Neuheiten bei Amazon

Es freut uns, wenn Ihnen unsere tägliche Berichterstattung beim Kauf der Konsole geholfen hat. Wer mag, findet unsere digitale Redaktions-Kaffeekasse bei PayPal – herzlichen Dank!


Update vom 21. Januar 2022 (17:30 Uhr): Am Samstag und Sonntag sind – wie immer – keine PS5-Aktionen bei Versendern und Online-Shops zu erwarten. Wir sind am Montagmorgen mit einem frischen PS5-Ticker wieder für Sie da und wünschen Ihnen, liebe Leserinnen und Leser, ein wunderschönes Wochenende.


Update vom 21. Januar 2022 (17:15 Uhr): Was hat Microsoft mit Call of Duty vor? Die geplante Activision-Blizzard-Übernahme hat viele PlayStation-Fans verunsichert. Ein Tweet von Xbox-Boss Phil Spencer soll beruhigen, enthält aber bestenfalls Selbstverständliches.


Update vom 21. Januar 2022 (15:15 Uhr): Wie versprochen, kommt hier das erste große Update unserer PS5-Drop-Infografik im neuen Jahr. Darin enthalten sind die Aktionen von Amazon*, MediaMarkt*, Saturn* sowie Medimax.

Fünf der Top 10-Konsolen-Händler haben in diesem Jahr noch keine einzige PlayStation 5 online verkauft: Müller, Otto*, Euronics, Expert* und natürlich GameStop. Für die beiden letztgenannten gilt, dass die angelieferten Geräte seit Monaten ausschließlich über die stationären Läden verteilt werden – meist über Wartelisten. Die damit verbundene Wartezeit variiert enorm: Manchmal klingelt schon zwei Tage später das Telefon – meistens müssen sich die Kunden aber wochenlang gedulden.

Ebenfalls weiter auf sich warten lässt die nächste Aktion bei PlayStation Direct. Dort können beziehungsweise müssen Sie seit neuestem Ihr Interesse hinterlegen, dass Sie eine Konsole direkt bei Sony bestellen möchten – Details finden Sie hier.

Wann welcher Händler die PlayStation 5 seit Januar 2021 verkauft hat (Stand: 21. Januar 2022)
Wann welcher Händler die PlayStation 5 seit Januar 2021 verkauft hat (Stand: 21. Januar 2022)

Update vom 21. Januar 2022 (12:15 Uhr): Einige der meistverkauften und meistgespielten PlayStation-Spiele (und deren Entwickler) gehören künftig zu Microsoft. Denn seit Dienstag ist klar: Der Xbox-Konzern schluckt Activision Blizzard – inklusive Call of Duty, Diablo, Overwatch und vielen weiteren Marken.

Wie reagiert das PlayStation-Lager? Drei von vielen Sony-Baustellen beleuchtet die heutige Freitags-Kolumne.


Update vom 21. Januar 2022 (12 Uhr): Aus einigen MediaMarkt- und Saturn-Filialen wird berichtet, dass dort weiterhin PS5-Vorbestellungen gegen Anzahlung möglich sind – zum Beispiel beim Saturn in Halle/Saale. Wie lange die Bestände noch reichen – unklar. Die Abholung der Konsolen soll in der ersten Februar-Woche möglich sein.

Falls Sie ohnehin einen Einkaufsbummel planen, lohnt es sich immer, unverbindlich in Elektronikmärkten und bei Fachhändlern wie GameStop nach PS5-Wartelisten zu fragen.


Meldung vom 21. Januar 2022 (7:30 Uhr): Auch am heutigen Freitagmorgen prangt auf der PS5-Produktseite bei Amazon* noch der Hinweis: „Prime-Mitglieder haben vorrangigen Zugriff auf die PlayStation 5“.

Normalerweise wäre dieser Satz berechtigter Anlass für mittelschwere Ekstase bei PlayStation-5-Interessierten. Denn in der Vergangenheit hat dieser ‚Prime-Spoiler‘ regelmäßig einen PS5-Drop eingeläutet, der dann tags darauf auch tatsächlich über die Bühne ging. Einen solchen Spoiler gibt es übrigens nicht nur in Deutschland, sondern auch bei Amazon in Frankreich, in Spanien, in Großbritannien, in Italien.

Leider könnte der Prime-Spoiler seine Aussagekraft verlieren. Im Vereinigten Königreich – also bei amazon.co.uk – ist der Hinweis schon seit mehreren Tagen sichtbar, ohne dass etwas ‚passiert‘ wäre. Und jetzt eben auch in Deutschland. Dies betrifft alle drei PS5-Varianten, die in dieser Woche bereits verkauft wurden:

Es gibt Stand jetzt also keine wirklich belastbaren Hinweise, wann der nächste PlayStation-5-Verkauf bei Amazon Deutschland stattfindet. Wir gehen davon aus, dass jetzt wieder mehrere Wochen ins Land gehen, ehe Sony Interactive wieder Ware an Amazon liefert.

Dennoch raten wir dazu, die genannten Artikel grundsätzlich auf der Merkliste (Menüpunkt „Auf die Liste“ bei den einzelnen Produkten) zu behalten, weil sich dies während des laufenden Drops als vorteilhaft erwiesen hat. Und logischerweise werden Sie auch bei der nächsten PS5-Aktion zwingend ein Prime-Abo benötigen – da beißt die Maus keinen Faden ab. Tipp: Studenten und Azubis bekommen Prime derzeit sechs Monate kostenlos* und zahlen danach nur die Hälfte der regulären Gebühr. Das Abo ist jederzeit kündbar.

Weitere Tipps und Tricks rund um Amazon-Drops finden Sie in diesem Beitrag.

Ab heute werden im Übrigen auch die neuen ‚Faceplates‘ ausgeliefert: Die 55-€-Konsolenabdeckungen in Midnight Black und Cosmic Red ersetzen die serienmäßig weiße Hülle der PlayStation 5. Im Handel werden diese Produkte erst im Februar erhältlich sein – bei PlayStation Direct läuft der Verkauf schon. Nachfrage scheint vorhanden: Die Variante in Schwarz ist bereits ausverkauft.


Geben Sie uns gerne per Mail Bescheid, wenn Sie Ihre vorbestellte PlayStation 5 geliefert bekommen oder abholen können. Wenn Sie Ihre frisch eingetroffene Konsole bei Twitter, Instagram und Facebook posten, verlinken Sie gerne GamesWirtschaft oder verwenden Sie den Hashtag #PS5gelandet – so finden wir Sie am schnellsten.


PS5 kaufen: Unsere Watchlist im Januar 2022 (grün = Drops haben stattgefunden)


Gebrauchsanweisung für den PS5-Ticker von GamesWirtschaft

  • Der PS5-Ticker ist ein werktägliches Format. Heißt: Von Montag bis Freitag gibt es eine frische Ausgabe – die neuesten Entwicklungen finden Sie also immer nur im Beitrag des jeweiligen Tages.
  • Der PS5-Ticker wird mehrmals täglich aktualisiert – wir bemühen uns darum, alle wesentlichen Entwicklungen auf dem deutschsprachigen Markt im Blick zu behalten.
  • Sobald ein mindestens mittelgroßes PS5-Kontingent freigeschaltet wird, informieren wir Sie zunächst über unseren Twitter-Kanal.
  • Sie haben Tipps, Fragen und Hinweise? Sie erreichen die Redaktion per Kommentar, Twitter, Facebook oder E-Mail.
  • Bitte fallen Sie nicht auf Fake-Shops herein: Eine Liste renommierter und daher vertrauenswürdiger Sony-Handelspartner finden Sie auf GamesWirtschaft (Deutschland / Österreich)
  • Wir freuen uns, wenn Ihnen unsere Berichterstattung beim Kauf der Konsole geholfen hat. Wer mag, findet unsere digitale Redaktions-Kaffeekasse bei PayPal – natürlich völlig optional. Herzlichen Dank!

2 Kommentare

  1. Soweit ich die Konsole bei Media Markt Duisburg abholen kann, schreibe ich euch eine Mail.
    Stehe noch bei Gamestop und Euronics auf der Warteliste. Werde die Konsolen für 499 Euro abholen und bei eBay Kleinanzeigen auch für 499 Euro weiter verkaufen.

Comments are closed.