Start Angebote PS5-Ticker: Die PlayStation 5-Lage am 7. Oktober 2022 (Update)

PS5-Ticker: Die PlayStation 5-Lage am 7. Oktober 2022 (Update)

Der PS5-Ticker von GamesWirtschaft
Der PS5-Ticker von GamesWirtschaft

Das FIFA 23-Bundle hat im Handel das monatelang ausgelieferte Horizon: Forbidden West-Paket abgelöst: Wo Sie derzeit die PS5 kaufen können.


PS5-Ampel: Wo man die PlayStation 5 kaufen / bestellen kann

Online bestellbar / Warteliste bzw. Reservierung in vielen Filialen / ausverkauft
(in Klammern: Anzahl der Tage seit dem letzten Online-Drop)

Stand: 7. Oktober 2022 (18 Uhr)


 God of War Ragnarök  erscheint am 9. November und ist ab sofort vorbestellbar:

  • God of War Ragnarök Launch-Edition mit Gratis-Schlüsselband für 79,99 € bei Saturn*
  • Collector’s Edition (249,99 €) bei Amazon* und MediaMarkt*
  • God of War Ragnarök für PlayStation 4 bei Amazon*
  • God of War Ragnarök für PlayStation 5 bei Amazon*

PlayStation 5 Top-Neuheiten:


Werbung

Jetzt God of War Ragnarök für PS4 und PS5 bei Saturn vorbestellen (Werbung)
Jetzt God of War Ragnarök für PS4 und PS5 bei Saturn vorbestellen (Werbung)

Immer bestens informiert Twitter ist unser schnellster Social-Media-Kanal: Dort weisen wir regelmäßig auf PS5-Verkaufsaktionen im deutschen Einzelhandel hin.


 Immer freitags, immer kostenlos  Jetzt Branchen-Insider werden (oder bleiben) und den wöchentlichen GamesWirtschaft-Newsletter abonnieren!


Ihr Draht in die Redaktion für Tipps, Hinweise und Fragen: E-Mail



Update vom 7. Oktober 2022 (18:05 Uhr): Doch noch eine gute Nachricht kurz vor dem Wochenende: Die Sony-Tochter Santa Monica Studio hat vor wenigen Minuten den ‚Gold-Status‘ für God of War Ragnarök (PS4/PS5) verkündet. Bedeutet: Das Spiel ist fertig und bereit für die Produktion. Der Veröffentlichung am 9. November steht somit nichts mehr im Wege.

Das spektakuläre Action-Abenteuer ist sowohl im PlayStation Store als auch bei Versendern wie Amazon* vorbestellbar. Saturn* legt den Kunden zusätzlich ein Schlüsselband ins Päckchen.


Update vom 7. Oktober 2022 (18 Uhr): Die PS5-Bilanz für die erste Oktoberwoche fällt ernüchternd aus. Besonders ärgerlich: Wer derzeit eine PlayStation 5 mit Laufwerk kaufen will, sollte wegen der dicken Bundles besser 650 bis 700 € einplanen – die ’nackte Konsole‘ ist kaum zu bekommen, weil die Händler das Basisgerät erst gar nicht geliefert bekommen.

Wir können daher nur raten, auf gut Glück im Elektronikmarkt oder beim Fachhändler nachzufragen. Hoffnungsschimmer: Mit offiziellen PS5-Bundles zu Call of Duty Modern Warfare 2 (Ende Oktober) und God of War Ragnarök (9. November) dürften die Chancen deutlich steigen, rechtzeitig vor den Weihnachtsfeiertagen eine PS5 zu ergattern.

Zu den beunruhigenden Gerüchten und Meldungen aus dem GameStop-Umfeld haben wir zur Stunde noch keine offiziellen Stellungnahmen vorliegen – wir sind aber dran.

Wir wünschen Ihnen ein fantastisches Wochenende und danken für das Interesse in der abgelaufenen, verkürzten Feiertags-Woche. Am Montag sind wir mit dem PS5-Ticker wieder für Sie da.


Update vom 7. Oktober 2022 (16:30 Uhr): Eine ganze Reihe von Lesern haben uns per Mail und via Social Media auf bevorstehende strukturelle Veränderungen mit Blick auf das GameStop-Filialnetz hingewiesen. Wir bemühen uns darum, vor dem Wochenende noch belastbare (sprich: offizielle) Informationen zur Lage in Deutschland, Österreich und in der Schweiz zu bekommen.

Falls Sie dazu beitragen wollen / können, freuen wir uns über Ihre E-Mail (die wir natürlich vertraulich behandeln).


Update vom 7. Oktober 2022 (11:30 Uhr): Am kommenden Donnerstag (13. Oktober) geht Sonys neues Bonus-/Treueprogramm PlayStation Stars auch in Deutschland, Österreich und der Schweiz an den Start. Die Teilnahme ist kostenlos.

Wer viel und oft konsumiert und spielt, bekommt digitale Sammlerstücke und Punkte – die sich wiederum in einem Payback-ähnlichen Prämienkatalog einlösen lassen. Unklar ist bislang, welche Wertigkeit die Prämien in der Praxis haben. Neue Informationen gibt es hingegen zum vierstufigen „Status-Level“.


Update vom 7. Oktober 2022 (11:15 Uhr): Die PS5-Bundle-Website bei Medimax ist nicht mehr erreichbar – was dafür spricht, dass das Kontingent vergriffen ist.


Update vom 7. Oktober 2022 (10:15 Uhr): Medimax hat ein PS5-Bundle bestehend aus Konsole, FIFA 23 und Gran Turismo 7 gelistet. Der Preis liegt bei gerade noch vertretbaren 699 €. Laut Produktseite ist sowohl die Lieferung als auch die Abholung innerhalb von 1 bis 3 Werktagen möglich.

Bitte beachten: Medimax ist nicht bundesweit vertreten, sondern vor allem in der Mitte und im Osten des Landes. Wer das Bundle in den Warenkorb legen will, wird zur Eingabe der Postleitzahl aufgefordert.


Update vom 7. Oktober 2022 (9 Uhr): Dafür, dass erst seit einer Woche das neue FIFA 23-Bundle ausgeliefert wird, fiel das PS5-Rambazamba in den vergangenen Tagen sehr überschaubar aus. Außer einer Handvoll Konsolen bei Smyth-Toys und bei PlayStation Direct ist nichts ‚passiert‘. Also gar nix. Es wirkt vielmehr so, als hätten Handel und Sony ihr PlayStation 5-Pulver fürs erste schon wieder verschossen.

Falls Sie die PS5 zuletzt in freier Wildbahn (Elektronikmärkte, GameStop, Fachhändler) gesichtet haben, freuen wir uns über Ihren Kommentar oder Ihre E-Mail.


Werbung: Drei PS4-/PS5-Spiele für 49 € bei Saturn* (nur bis 19. Oktober)


Update vom 6. Oktober 2022 (11 Uhr): Alternate hat ein brandneues PS5-Bundle* aufgelegt: Für 909 € gibt die Konsole, FIFA 23, Gran Turismo 7 und das kabellose Edel-Headset Logitech Gaming G935. Im Handel kostet der Surround-Kopfhörer zwischen 120 und 140 € – Alternate selbst bietet das Modell für 199 € an, was wiederum den Kaufpreis des PS5-Pakets erklärt.


Update vom 6. Oktober 2022 (8:30 Uhr): Unter anderem der Einzelhandel in Großbritannien und in den USA hat laut Medienberichten zuletzt wieder mehr PS5-Konsolen von Sony erhalten – was wir für den deutschsprachigen Raum in dieser Form nicht bestätigen können.

Zwar hat es Ende September tatsächlich einige Drops rund um das neue FIFA 23-Bundle gegeben, aber die Mengen unterschieden sich augenscheinlich nicht gewaltig von den vorherigen Sommermonaten. Ende Oktober sind wir jedenfalls schlauer, wie viele Konsolen Sony tatsächlich produziert und ausgeliefert hat – denn dann stehen die Zahlen für das 3. Quartal auf dem Programm.

Fest steht: Auch fast zwei Jahre nach Markteinführung ist es keineswegs so, dass die Konsole flächendeckend verfügbar wäre. Der Kunde braucht weiterhin Geduld, Hartnäckigkeit und gutes Timing, um die PlayStation 5 zur UVP zu ergattern. An diesem Donnerstagmorgen gibt es (noch) keine Indizien, wann und wo der nächste Drop startet.

Bis Ende Juni 2022 hat Sony Interactive rund 21,7 Millionen PlayStation-5-Konsolen verkauft (Stand: 29.7.2022)
Bis Ende Juni 2022 hat Sony Interactive rund 21,7 Millionen PlayStation-5-Konsolen verkauft (Stand: 29.7.2022)

Update vom 5. Oktober 2022 (11:45 Uhr): Die Smyth-Toys-Bundles sind mittlerweile nahezu bundesweit vergriffen.


Update vom 5. Oktober 2022 (11:40 Uhr): Wer in Österreich wohnt und eine Libro-Filiale in seiner Nähe hat, kann in diesen Minuten wieder PS5-Bundles auf der Libro-Website vorbestellen. Aus anderen Ländern ist der Zugriff auf den Online-Shop geblockt.


Update vom 5. Oktober 2022 (10:45 Uhr): Nach fast einmonatiger Pause hat die Spielwarenkette Smyths mal wieder eine Sony-Lieferung erhalten. Für 709,99 € wird die PS5 inklusive FIFA 23 und Gran Turismo 7 verkauft. Der Preis ist happig, aber gerade noch akzeptabel.

Achtung: Eine Lieferung ist nicht möglich – stattdessen müssen Sie das Paket online bestellen und dann vor Ort in der zuständigen Filiale abholen.

Die Verfügbarkeit ist regional extrem unterschiedlich – vielfach ist das Paket ausverkauft oder nur noch als Einzelstück verfügbar. In einzelnen Märkten (etwa in Passau oder Leipzig) gibt es noch etwas mehr Auswahl – was sich aber minütlich ändern kann.


Update vom 5. Oktober 2022 (9 Uhr): Die Statistik ist eindeutig: Wer eine PS5 bei Amazon* kaufen will, konnte dies 2022 nur an einem Mittwoch bewerkstelligen – zuletzt am 28. September, also vor einer Woche.

Amazon fährt derzeit zweigleisig: Weiterhin werden die Kunden aufgefordert, eine „Einladung“ für dieses nicht mehr ganz taufrische Horizon: Forbidden West-Bundle* anzufordern. Wirklich zum Einsatz kam das neue System aber bislang nur selten. Denn neuerdings wird von Sony vor allem FIFA 23-Bundles* ausgeliefert und beworben – und dafür kann man sich eben nicht „bewerben“.

Stattdessen setzt Amazon an dieser Stelle immer noch auf den guten, alten Drop. Sprich: Sollte Amazon in den vergangenen Tagen PS5-Lieferungen erhalten haben (wofür offen gestanden nicht irrsinnig viel spricht), dann öffnet sich das potenzielle Zeitfenster heute zwischen 9 und 11 Uhr. Ein Prime-Abo ist nicht mehr erforderlich. Eine Drop-Garantie gibt es wie immer nicht.


Update vom 4. Oktober 2022 (15:45 Uhr): Im Redaktions-Postfach trudeln erneut Anfragen von Leserinnen und Lesern ein, die ein vermeintliches Schnäppchen im Amazon-Marketplace* entdeckt haben – eine fabrikneue PS5 für 500 €, also 50 € unter UVP.

Klingt zu gut, um wahr zu sein: Das Konto des angeblichen Verkäufers – ein solider Dekomaterial-Anbieter – wurde vermutlich gehackt. Solche Fälle gab es in diesem Jahr schon zuhauf. Besteller müssen mit einer Stornierung rechnen. Wer die Masche noch nicht kennt, findet in diesem Beitrag weitere Informationen.


Update vom 4. Oktober 2022 (13 Uhr): Wer sich zum Start der Herbstsaison günstig mit Spielematerial eindecken möchte, hat dazu ab heute bei Saturn Gelegenheit. Im neuen ‚Gutscheinheft‘ ist nämlich eine sogenannte Multibuy-Aktion enthalten – bedeutet: Für 49 € bekommen Sie drei Spiele (PS4, PS5, Xbox, PC, Switch) nach Wahl. Der Rabatt wird direkt im Warenkorb angezeigt.

Natürlich gilt das Angebot nur für ausgewählte Titel. Wer geschickt kombiniert, kann trotzdem ordentlich sparen: In der PS5-Auswahl* ist zum Beispiel Ghostwire: Tokyo enthalten, das  bei Amazon* alleine 49,90 € kostet. Die Aktion läuft bis einschließlich 19. Oktober.


Meldung vom 4. Oktober 2022 (8 Uhr): Herzlich willkommen zu einer neuen PS5-Ticker-Woche – und einem neuen PS5-Ticker-Monat. Wir hoffen, Sie hatten ein schönes XXL-Wochenende.

Und der Oktober legt ja gleich gut los: Am gestrigen gesetzlichen Feiertag zum Tag der Deutschen Einheit hat Sony Interactive abermals einen PS5-Werksverkauf auf PlayStation Direct durchgeführt. Der Drop wurde am Sonntagnachmittag verkündet. Angeboten wurden die ’nackte‘ PlayStation 5 sowie die beiden FIFA 23-Bundles.

Es ist höchst ungewöhnlich, dass an Sonn- und Feiertagen solche Drops über die Bühne gehen. Im konkreten Fall liegt das sehr wahrscheinlich daran, dass die Website nicht von der Sony Interactive Entertainment Germany GmbH in Neu-Isenburg betrieben wird, sondern von der Sony Interactive Entertainment Direct Europe Limited mit Sitz in England. Und dort war eben gestern kein Feiertag.

Übers Wochenende haben uns eine ganze Reihe von Hinweisen auf eine vermeintlich sofort lieferbare 550 €-Konsole bei Amazon* erreicht: Das Paket wurde dort unter „Alle Angebote“ gelistet. Verkäufer: ein Händler für Dekorations-Artikel. Stammleser ahnen es schon: Mit überragender Wahrscheinlichkeit handelt es sich abermals um ein kompromittiertes Marketplace-Konto – die Bestellungen werden ziemlich sicher storniert (Hintergrund).

Unser Rat lautet weiterhin: Kaufen Sie die PlayStation 5 nur dann bei Amazon, wenn die Konsole auch tatsächlich von Amazon selbst verkauft und geliefert wird. Seien Sie misstrauisch, wenn Konsolen von branchenfremden Anbietern stammen – erst recht, wenn die UVP von 450 € beziehungsweise 550 € unterschritten wird.

Für die laufende Woche erwarten wir den einen oder anderen Drop des FIFA 23-Bundles – Top-Kandidaten sind MediaMarkt*, Saturn*, Amazon* und Otto*. Das tagelang lieferbare PS5-Bundle von Alternate* ist mittlerweile ausverkauft.

Weiterhin betrüblich ist die Lage auf dem Prämien-Markt: Lange Zeit gab es die PS5 als Zugabe gegen Zuzahlung beim Abschluss von DSL- oder Mobilfunkverträgen. Doch dafür fehlt es derzeit an Kapazitäten. Einziger Anbieter bleibt der Kölner Energieversorger E wie Einfach, der über einen Marketing-Deal über Kontingente verfügt. Die Zuzahlung beträgt 249 € – dafür gibt es eine PlayStation 5 mit zwei Controllern. Lieferzeit: 14 Tage. Wie hoch Ihre Strom-/Gas-Rechnung nach einem Wechsel ausfällt, erfahren Sie durch Eingabe Ihres Circa-Verbrauchs auf der E wie Einfach-Website*.

Vielen Dank für die vielen wertvollen Hinweise via Kommentar, Mail und Twitter.

Welcher Händler wann die PlayStation 5 verkauft hat (Stand: 18. Juli 2022)
Welcher Händler wann die PlayStation 5 verkauft hat (Stand: 18. Juli 2022)

PS5 kaufen: Unsere Watchlist im Oktober 2022 (grün = Drops haben stattgefunden)


Gebrauchsanweisung für den PS5-Ticker von GamesWirtschaft

  • Der PS5-Ticker ist ein werktägliches Format. Heißt: Von Montag bis Freitag gibt es eine frische Ausgabe – die neuesten Entwicklungen finden Sie also immer nur im Beitrag des jeweiligen Tages.
  • Der PS5-Ticker wird mehrmals täglich aktualisiert – wir bemühen uns darum, alle wesentlichen Entwicklungen auf dem deutschsprachigen Markt im Blick zu behalten.
  • Sobald ein mindestens mittelgroßes PS5-Kontingent freigeschaltet wird, informieren wir Sie zunächst über unseren Twitter-Kanal.
  • Sie haben Tipps, Fragen und Hinweise? Sie erreichen die Redaktion per Kommentar, Twitter, Facebook oder E-Mail.
  • Bitte fallen Sie nicht auf Fake-Shops herein: Eine Liste renommierter und daher vertrauenswürdiger Sony-Handelspartner finden Sie auf GamesWirtschaft (Deutschland / Österreich)
  • Wir freuen uns, wenn Ihnen unsere Berichterstattung beim Kauf der Konsole geholfen hat. Wer mag, findet unsere digitale Redaktions-Kaffeekasse bei PayPal – natürlich völlig optional. Herzlichen Dank!

16 Kommentare

  1. ist ja richtig mager heute schade schade und es heißt weiter warten :/
    gameswirtschaft ich hoffe echt das diese chip Krise bald ein ende hat aber so wie es aktuell aussieht dauert das noch paar jahre xD

    • Schon sportlich – FIFA-Bundle plus GT7 haben einen UVP-Wert von rund 700 €. Im Wesentlichen hängt es davon ab, wie sehr man das (gut bewertete) Logitech-Headset haben will.

  2. Komisch, daß Otto beim FIFA 23 Bundle (bislang) nicht dabei war. Ob die wohl ihre Lager gerade schön voll machen fürs bald startende Weihnachtsgeschäft? Auf der anderen Seite: Abverkaufen tun sie die PS5 so oder so. Merkwürdig.

  3. Ich habe am 26.09.22 bei Mediamarkt ps5 bundel mit fifa bestellt bis heute keine versandtbestätigung bekommen laut support wird die bestellung bearbeitet seit fast einer Woche.Kann man irgendwie rausfinden wann die verschickt wird ? oder haben die keine mehr auf Lager

    • Stornierungen sind zuletzt sehr selten vorgekommen. Dass das so lange dauert, ist ungewöhnlich – uns liegen keine weiteren Fälle vor.

  4. in meinen Augen ist die Funktion der Einladung auch ein Werkzeug um Scalper/Reseller und deren Bots einen Riegel vorzuschieben.
    den die meisten Bots sind (bin ein bisschen IT Laie) wahrscheinlich nicht in der Lage einer Mail zu folgen, die erst Tage später eintrudelt, da diese meist nur Adressen mit kurzer Gültigkeit haben

    • Da liegst du leider falsch. Am Ende ist eine Mail auch nur HTML Quelltext, den es zu analysieren und daraus den Link zu extrahieren gillt. Also für jedes Javascript-Kiddy, dass sich etwas mit RegEx auskennt kein Thema. Und Posteingang überwachen mittels POP3 oder IMAP kann ja mittlerweile jede billige Email-App fürs Smartphone.

      Das Einzige was hier wirklich abhilfe schaffen kann ist der Datenbankabgleich von Amazon. Hat der Kunde noch keine Einkäufe getätigt oder in letzter Zeit bereits eine PS5 bestellt, dann gibt es keine Einladung. Alles andere ist zwar mit einem bißchen mehr Aufwand für alle Beteiligten verbunden, wird am Ende die Situation aber nicht ändern

  5. wie stehen die Chancen, dass Amazon auch für andere Bundles eine Einladung anbietet?

    ich habe letzte Woche für das Horizon Bundle eine angefordert, man braucht Geduld (habe ich zum Glück).

    alles in allem finde, ich dass System und die Idee dahinter, besser als den Drop. Einladung anfordern und wenn es soweit ist, hat man 3 Tage zum zuschlagen.
    So ist es auch für Amazon entspannter, weil die Wahrscheinlich, dass Server überlasten, weil in unter 10min, 10k Bestellungen eintrudeln.

    • Die Idee ist sehr gut. In der Praxis hakt es. Es ist zu vermuten, dass Amazon das Einladungs-System ausweitet.

      Server-Überlastung ist mit Blick auf die PS5 bei Amazon nicht (mehr) zu erwarten – das war zeitweise ein echtes Problem.

Kommentarfunktion ist geschlossen.